BMW X6 (2015): Alle Details - jetzt setzt das SUV-Coupé noch einen drauf

, 06.10.2014


Damit hatte kaum jemand gerechnet: 2008 kam der BMW X6 auf den Markt, eine markante Mischung aus SUV und Coupé mit einem luxuriösen Innenraum und richtig Performance. Viele sahen einen Flop, doch der BMW X6 avancierte zu einem Bestseller. Jetzt ist Zeit für die zweite Generation (F16), die im Dezember 2014 zu Preisen ab 65.650 Euro durchstarten wird und sich für das Duell mit dem neuen Mercedes-Benz MLC fit macht, der 2015 dem BMW X6 entgegen tritt. So gibt es unter anderem noch stärkere und zugleich sparsamere Motoren, während die Serienausstattung deutlich umfangreicher ausfällt und neue Assistenten das Fahren noch komfortabler gestalten.


Design: Das ist extrovertierte Athletik

Mit seiner kraftvollen Dynamik zieht der BMW X6 die Aufmerksamkeit auf sich. Die lange Motorhaube, der weite Radstand, der kurze vordere Überhang und die zurückversetzte Fahrgastzelle stellen charakteristische, dynamisch anmutende Merkmale eines BMWs dar. Die hohe Brüstung und die großen Radhäuser deuten die Zugehörigkeit zur Familie der BMW X-Modelle an.

An der Fahrzeugfront setzen insbesondere die X-förmigen Konturlinien des Stoßfängers, der matt-silberfarbene Unterfahrschutz, die kraftvolle Gestaltung der BMW-Niere und die Anordnung der Doppelrund- und der Nebelscheinwerfer starke Akzente. Die großen Scheinwerfereinheiten mit geschwungenen Chromeinlegern reichen bis an die BMW-Niere heran. Serienmäßig gibt es Bi-Xenon-Scheinwerfer, optional adaptive LED-Scheinwerfer.

Einen Beitrag zum extrovertiert athletischen Auftritt des neuen BMW X6 leisten die deutlich sichtbaren Details, die der Optimierung der Aerodynamikeigenschaften dienen. Dazu gehören die Windabweiser an den vorderen Radhäusern ebenso wie die in die äußeren Lufteinlässe der Frontschürze integrierten Air Curtains und die Air Breather in den Seitenwänden, die gemeinsam für eine Reduzierung der Verwirbelungen im Bereich der Radhäuser sorgen.

Die Seitenansicht prägen scharfe Konturen und Linien, während eine zweigeteilte Sickelinie die Keilform der Silhouette unterstreicht. In der Heckansicht betonen horizontal ausgerichtete Linien die Breite des BMW X6. Auch die Flächengestaltung im Bereich der weit nach oben schwingenden Heckklappe, des kraftvoll geformten Stoßfängers und der flachen Heckschürze signalisiert robuste Sportlichkeit. Analog zur Fahrzeugfront grenzt ein matt-silberfarbener Unterfahrschutz die Karosserie zur Fahrbahn hin ab.

Antrieb: Noch kraftvollere Fahrfreude und Effizienz in neuer Dimension

Eine noch größere Performance bei reduziertem Verbrauch, die TwinPower-Turbo-Technologie und umfangreich weiterentwickelte 8-Gang-Steptronic-Sportgetriebe kennzeichnen den bis zu 450 PS starken BMW X6 ebenso wie die jüngste Ausführung des intelligenten xDrive-Allradantriebes. Selbstredend, dass alle Modellvarianten des neuen BMW X6 die Euro-6-Abgasnorm erfüllen.


BMW X6 xDrive50i (ab 82.500 Euro): Als Topmotorisierung steht ein V8-Benziner zur Auswahl. Die jüngste Ausführung des 4,4 Liter großen Triebwerkes im neuen BMW X6 xDrive50i erzeugt eine gegenüber dem Vorgängermodell um 10 Prozent auf 450 PS (plus 43 PS) gesteigerte Höchstleistung und begnügt sich mit einem um 22 Prozent geringeren Durchschnittsverbrauch. Das Ansprechverhalten und die Durchzugskraft des Achtzylinders konnte BMW weiter optimieren. Zwischen 2.000 und 4.500 U/min steht ein maximales Drehmoment von 650 Nm (plus 50 Nm) zur Verfügung.

Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der neue BMW X6 xDrive50i in nur 4,8 Sekunden und damit 0,6 Sekunden schneller als das Vorgängermodell. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei elektronisch begrenzten 250 km/h. Demgegenüber steht ein durchschnittlicher Kraftstoffkonsum von 9,7 Litern je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 225 bis 227 g/km entspricht (abhängig vom gewählten Reifenformat).

BMW X6 xDrive35i (ab 66.150 Euro): Das Angebot der Benziner ergänzt zum Frühjahr 2015 ein 3,0 Liter großer Reihensechszylinder-Antrieb mit 306 PS und einem Maximaldrehmoment von 400 Nm, die zwischen 1.200 und 5.000 Touren anliegen. Der neue BMW X6 xDrive35i beschleunigt damit in 6,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100 km/h und beendet den Vortrieb bei 240 km/h. Sein Durchschnittsverbrauch beläuft sich im Idealfall auf 8,5 Liter je 100 Kilometer. Der CO2-Wert beträgt 198 g/km.

BMW X6 M50d (ab 87.300 Euro): Mit einem Plus an Sportlichkeit und Effizienz wartet der neue BMW X6 M50d auf, der ebenfalls zur Markteinführung verfügbar ist. Der 3,0 Liter große Reihensechszylinder-Dieselmotor generiert 381 PS und ein maximales Drehmoment von 740 Nm von 2.000 bis 3.000 Touren. Der Motor des BMW X6 M50d weist eine M-typische Leistungscharakteristik aus, die über einen weiten Drehzahlbereich hinweg für maximale Kraftentfaltung sorgt. Ermöglicht wird dies durch ein Aufladesystem, das zwei vergleichsweise kleine und einen großen Lader umfasst, deren Zusammenwirken präzise an die jeweilige Leistungsanforderung gekoppelt ist.

Der neue BMW X6 M50d beschleunigt in 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und verfügt sogar bei höheren Geschwindigkeiten über beeindruckende Kraftreserven für sportliche Zwischenspurts. Die Top-Speed liegt bei 250 km/h. Zugleich konnte BMW den Durchschnittsverbrauch um 14 Prozent auf nur noch 6,6 Liter Diesel pro 100 Kilometer reduzieren (CO2-Ausstoß 174 g/km).

 

BMW X6 xDrive40d (ab 71.850 Euro): Im Frühjahr 2015 folgt der neue BMW X6 xDrive40d, dessen Reihensechszylinder-Diesel mit 313 PS und 630 Nm Drehmoment zwischen 1.500 und 2.500 Touren eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,8 Sekunden ermöglicht. Die Spitze liegt bei 240 km/h. Der Durchschnittsverbrauch beträgt zwischen 6,2 und 6,3 Liter je 100 Kilometer bzw. 163 bis 165 Gramm CO2 pro Kilometer (abhängig vom Reifenformat).


BMW X6 xDrive30d (ab 65.650 Euro): Die schon beim Vorgängermodell vorbildlich günstige Relation zwischen Fahrleistungen und Kraftstoffverbrauch optimierten die Macher beim neuen BMW X6 xDrive30d nochmals. Der 3,0 Liter große Reihensechszylinder-Diesel erzeugt nun eine Höchstleistung von 258 PS (plus 13 PS) und ein maximales Drehmoment von 560 Nm (plus20 Nm), das zwischen 1.500 und 3.000 min zur Verfügung steht. Die gesteigerte Durchzugskraft ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,7 Sekunden. Die Vmax liegt bei 230 km/h. Der Durchschnittsverbrauch des BMW X6 xDrive30d beträgt 6,0 Liter je 100 Kilometer und fällt damit um 19 Prozent geringer aus als beim Vorgängermodell, der CO2-Wert liegt zwischen 157 und 159 g/km (abhängig vom Reifenformat).

Serie: Sport-Getriebe mit Launch Control

Alle für den neuen BMW X6 verfügbaren Motoren koppeln die Macher serienmäßig mit dem 8-Gang-Steptronic-Sportgetriebe, das sich durch eine präzise Getriebesteuerung und eine besonders hohe Schaltdynamik auszeichnen soll. Manuelle Eingriffe in die Fahrstufenwahl sind sowohl mit dem spezifischen Gangwahlschalter als auch über Schaltwippen am Lenkrad möglich. Darüber hinaus bietet die jüngste Generation des Sport-Automatikgetriebes eine „Launch Control“ für eine traktionsoptimierte Beschleunigung mit maximaler Dynamik aus dem Stand heraus.

Fahrerlebnis: Per Knopfdruck besonders sportlich oder extrem sparsam

Mit dem Fahrerlebnisschalter auf der Mittelkonsole vermag der Fahrer neben den Einstellungen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ auch den „Eco Pro“-Modus aktivieren. Letzterer stimmt die Motorsteuerung, die Fahrpedalkennlinie und die Schaltcharakteristik konsequent auf einen verbrauchsoptimierten Fahrstil bei niedrigen Motordrehzahlen ab. Eine gezielte Leistungssteuerung für elektrisch betriebene Funktionen, wie Klimatisierung, Sitz- und Außenspiegelbeheizung, sorgt außerdem für ein besonders effizientes Energiemanagement. Außerdem steht im „Eco Pro“-Modus die Segel-Funktion zur Verfügung.

Allradantrieb ganz auf Performance ausgerichtet

Durch eine permanente und stets bedarfsgerechte Verteilung des Antriebsmomentes zwischen den Vorder- und Hinterrädern sorgt der xDrive-Allradantrieb für eine besondere Ausprägung der Fahrfreude. Aufgrund der Vernetzung des Allradsystems mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) ist sogar eine vorausschauende Anpassung der Antriebskraftverteilung möglich. So steht nicht nur auf Schnee und unbefestigtem Terrain, sondern auch bei dynamischen Kurvenfahrten die satte Allrad-Performance bereit, noch bevor Schlupf entstehen kann.

Eine noch variablere Verteilung der Antriebskraft ermöglicht die „Dynamic Performance Control“. Dieses ins Hinterachsgetriebe integrierte und elektronisch gesteuerte System sorgt gemeinsam mit xDrive für eine Kombination aus Fahrdynamik und Spurstabilität. Die „Dynamic Performance Control“ regelt stufenlos die Übertragung des Antriebsmomentes zwischen den Hinterrädern (Torque Vectoring), um die Lenkpräzision und die Fahrstabilität in allen Geschwindigkeitsbereichen spürbar zu optimieren.


Wen es ins Gelände treibt: Die neue serienmäßige xDrive-Statusanzeige informiert über eine dreidimensionale Grafik über die jeweils aktuelle Quer- und Längsneigung des Fahrzeugs. In Verbindung mit dem Navigationssystem „Professional“ wird außerdem eine Kompass-Darstellung erzeugt. Zur souveränen Fortbewegung auf anspruchsvollem Terrain trägt ebenfalls der serienmäßige Bergabfahrassistent Hill Descent Control (HDC) bei.

Serienmäßig ist der neue BMW X6 außerdem mit einer elektromechanischen Servolenkung einschließlich der geschwindigkeitsabhängigen Lenkkraftunterstützung „Servotronic“ ausgestattet. Die optionale Aktivlenkung passt die Lenkübersetzung an die jeweilige Fahrgeschwindigkeit an und erlaubt beispielsweise das Rangieren bei geringem Tempo mit reduziertem Lenkaufwand. Zugleich bietet das System Präzision und klare Rückmeldungen bei hohem Tempo.

Fahrwerkspakete für Sportlichkeit und Komfort nach Maß

Individuelle Bedürfnisse hinsichtlich Fahrkomfort und Sportlichkeit lassen sich mit den für den neuen BMW X6 verfügbaren Fahrwerkspaketen erfüllen. Das „Adaptive Fahrwerkspaket Comfort“ umfasst die „Dynamische Dämpfer Control“ und eine Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung für die Hinterachse. Die elektronische Regelung passt die Dämpfung an die jeweiligen Fahrbahnverhältnisse und die Fahrsituation an. Den gleichen Funktionsumfang bietet das „Adaptive M-Fahrwerk“, das zur Serienausstattung des neuen BMW X6 M50d gehört und Bestandteil des M-Sportpakets für die weiteren Modellvarianten ist. In dieser Ausführung bewirkt die Aktivierung der Modi „Sport“ und „Sport+“ eine besonders straffe Federungs- und Dämpfungscharakteristik.

Einen spürbaren Beitrag zu betont sportlichen Handlingeigenschaften in Kurven leisten die Bestandteile des „Adaptiven Fahrwerkspakets Dynamic“. Mit der „Dynamic Performance Control“ und der aktiven Wankstabilisierung „Dynamic Drive“ optimiert das System die Spurstabilität und reduziert die Karosserieneigungen. Für ein Maximum an Komfort und Fahrdynamik steht außerdem das „Adaptive Fahrwerkspaket Professional“ zur Auswahl, das die Inhalte der Fahrwerkspakete „Comfort“ und „Dynamic“ zu einem Komplettangebot vereint.

Interieur: Zahlreiche Serien-Features für Luxus und Dynamik

Neben der hohen Sitzposition erzeugen hochwertige, präzise verarbeitete Materialien und aufwändig gestaltete Flächen eine luxuriöse Atmosphäre im Interieur des neuen BMW X6. Exklusive Sportlichkeit kommt durch die fahrerorientierte Gestaltung des Cockpits, die innovativen Anzeige- und Bedienelemente. Das luxuriöse Ambiente lässt sich durch eine gezielte Kombination von Farben und Materialien um individuelle Akzente ergänzen, die wahlweise den eleganten, den robusten oder den sportlichen Charakter des neuen BMW X6 besonders betonen.

 

Serienmäßig gibt es eine Lederausstattung. Bereits in der Basis weisen darüber hinaus die Instrumententafel und die Türbrüstungen eine hochwertige Softskin-Oberfläche mit schwarzen Ziernähten auf. Die Interieur-Leisten in den serienmäßigen Ausführungen „Oxidsilber dunkel matt“ beziehungsweise „Edelholz Pappel Maser“ (BMW X6 xDrive50i) und Aluminium Hexagon (BMW X6 M50d) ergänzt eine darunter liegende Dekorfläche in hochglänzendem Schwarz, die BMW am unteren Abschluss mit einer Akzentleiste in „Perlglanz Chrom“. Optional gibt es weitere Interieur-Leisten in feingeschliffenem Aluminium und aus Edelholz.


Zum serienmäßigen iDrive- Bediensystem gehört das freistehende, bis zu 10,25 Zoll (26 Zentimeter) große „Control Display“ im Flatscreen-Design. Ein modellspezifisch gestaltetes Sport-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten und Schaltwippen, der sportiv gestaltete Gangwahlhebel und eine Fondsitzbank mit ausgeprägter Einzelsitz-Charakteristik für die beiden äußeren Plätze sowie großen Ablagen in der Mittelarmlehne heben den individuellen Stil weiter hervor.

Eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer gehört jeweils zur Serienausstattung, optional lassen sich die beiden äußeren Plätze im Fond beheizen. Außerdem offeriert BMW Sportsitze (serienmäßig im BMW X6 M50d), Komfortsitze, eine elektrisch betriebene Sitzeinstellung mit Memory-Funktion und eine aktive Sitzbelüftung. Alternativ zur serienmäßigen 2-Zonen-Klimaautomatik ist eine 4-Zonen-Variante erhältlich, die im Fond ebenfalls eine individuelle Temperatur- und Belüftungsregelung ermöglicht. Außerdem bietet BMW ein elektrisch betriebenes Glasdach, dessen Fläche bei identischer Breite fast 12 Zentimeter länger ausfällt als beim Vorgängermodell.

Mit einer besonders umfangreichen Auswahl an Sonderausstattungen, der neuen Ausstattungsvariante „Design Pure Extravagance“ und dem modellspezifischen M-Sportpaket schafft BMW zusätzliche Möglichkeiten, den neuen BMW X6 präzise auf individuelle Wünsche abzustimmen. Das Design „Pure Extravagance“ setzt sowohl im Exterieur als auch im Interieur markante und hochwertige Akzente. Für eine auf den ersten Blick erkennbare Steigerung der Dynamik sorgt das M-Sportpaket.

Überall vernetzt: Das Tor zur digitalen Welt

Die rasante Verbreitung von Smartphones und dem mobilen Internet sorgte dafür, dass die digitale Welt heute einen festen Bestandteil des täglichen Lebens ausmacht. „BMW ConnectedDrive Services & Apps“ versorgt die Insassen unterwegs mit vielen Informations-, Entertainment- und Serviceangeboten. Dazu gehört unter anderem „BMW Online“, das Zugriff auf aktuelle, standortbasierte Informationen wie Wetter, News, Online-Suche oder auch Office-Funktionen ermöglicht. Zudem lassen sich Services und Features wie Webcams, Parkinfos, Reise- und Hotelführer individuell zusammenstellen. Facebook, Twitter und Webradio mit unzähligen Radiosendern aus der ganzen Welt befinden sich ebenfalls an Bord.


Sicherheit und Komfort in noch größerem Stil

Zu den technischen Highlights zählen ferner die neue Generation des Navigationssystems „Professional“, das grafisch brillanter und mit 3D-Elementen in der Kartendarstellung arbeitet, das Sicherheitspaket „Driving Assistant“ mit Spurverlassenswarnung sowie eine Personen- und Auffahrwarnung mit automatischer Anbremsfunktion und der „Driving Assistant Plus“, der eine Notbremsfunktion und einen aktiven Geschwindigkeitsregler zum komfortablen Fahren bei zähfließendem Verkehr und bei Staus beinhaltet. Mittels Lenkunterstützung hält der Stauassistent das Fahrzeug zuverlässig in der Mitte der Fahrspur, sofern der Fahrer mindestens eine Hand am Lenkrad hält.

Ebenso an Bord: ein Fernlichtassistent, die Verkehrszeichenanzeige „Speed Limit Info“, eine Spurwechselwarnung und ein Parkassistent, der nicht nur die für präzises Einparken notwendigen Lenkbewegungen, sondern auch die Betätigung von Fahr- und Bremspedal sowie die Gangwahl übernimmt. Das Rangieren unterstützt ferner „Surround View“, das ein 360-Grad-Bild des Fahrzeugs und seines Umfelds auf dem „Control Display“ darstellt. Die Funktion „Panorama View“ für den Front- und den Heckbereich erleichtert zudem die Überwachung des Querverkehrs beim Verlassen von unübersichtlichen Ausfahrten.

Das optionale Head-up-Display besitzt zusätzliche, M-spezifische Funktionen wie Ganganzeige, Drehzahlmesser und Schaltpunktanzeige. Außerdem offeriert BMW das Nachtsichtsystem „BMW Night Vision“, das jetzt neben der Personen- auch eine Tiererkennung und den „Dynamic Light Spot“ umfasst. Letzerer lenkt einen Lichtstrahl auf die erkannten Personen beziehungsweise Tiere, um den Fahrer frühzeitig auf mögliche Gefahren aufmerksam zu machen.

Gepäckraum: Optimierte Funktionalität und berührungslose Bedienung

Die Fondsitzlehne lässt sich jetzt im Verhältnis 40:20:40 teilen und umklappen. So besteht die Möglichkeit, das Gepäckraumvolumen schrittweise von 580 Liter auf bis zu 1.525 Liter zu erweitern. Der Stauraum fällt damit 75 Liter größer aus als beim Vorgängermodell. Zahlreiche Ablagefächer sowie Türtaschen, die vorn die Aufnahme von 1,5 Liter- und im Fond die Unterbringung von 1,0-Liter-Flaschen ermöglichen, tragen ebenfalls zur hohen Funktionalität im Alltag und auf Reisen bei.

Die automatische Heckklappenbetätigung ist Bestandteil der Serienausstattung. Erstmals ist sowohl das Öffnen als auch das Schließen der Heckklappe per Fernbedienung und vom Fahrersitz aus per Tastendruck aktivierbar. Für höchsten Komfort beim Be- und Entladen sorgt das berührungslose Öffnen und Schließen der Heckklappe, das zum Funktionsumfang des optionalen Komfortzugangs gehört. Eine unter die Heckschürze gerichtete Fußbewegung wird von Sensoren erfasst, deren Signale daraufhin die elektrische Betätigung der Gepäckraumklappe auslösen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW 2er Active Tourer

BMW 2er Active Tourer: Neue Motoren und noch mehr …

Noch sparsamer der Einstieg und für die besonders Aktiven ein Allradantrieb: Ab November 2014 runden zwei weitere Dieselmotoren und ein zusätzlicher Benziner die Motorenplatte des neuen Kompakt-Vans ab, …

BMW 7er Individual Final Edition (F01)

BMW 7er Individual Final Edition: Zum Abschluss …

So schön kann das Ende sein: 2015 kommt der neue BMW 7er auf den Markt. Doch vorher legt BMW mit der „Individual Final Edition“ eine Abschiedsserie des aktuellen 7ers (F01) auf, bei der die Exklusivität ihr …

BMW M4 Initiation: Heißes Video - 52 Autos und ein Drift

BMW M4 Initiation: Heißes Video - 52 Autos und ein Drift

Wenn wir eines im Zeitalter des Internets in den letzten Jahren als Trend feststellten, dann sind es coole Videos. Bei unseren vierrädrigen Spaßmobilen sind spätestens seit den Werbevideos von …

BMW X5 Security Plus (F15)

BMW X5 Security Plus: SUV gegen Kalaschnikow

Hunderte Kugeln aus Schusswaffen landeten ihre Treffer auf einem BMW X5. Auf den ersten Blick komplett durchsiebt, überstehen die Insassen im neuen BMW X5 Security Plus sogar den intensiven Beschuss aus …

Alpha-N Performance BMW M4 Coupé

Alpha-N BMW M4: Mit Adrenalin geladen

Adrenalingeladen warten mächtige 520 PS auf das Kommando des Fahrers, der mit dem Alpha-N BMW M4 Coupé (F82) der Konkurrenz das Fürchten lehren möchte. Zudem fertigt Alpha-N ein ganzes Arsenal an …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo