Cam Shaft Mini Cooper S: Jetzt geht S richtig los

, 02.05.2014


Richtig herangenommen, gilt der Mini Cooper S als echter Spaßgarant. Jetzt setzt Folierungsspezialist Cam Shaft den kleinen Briten jedoch richtig in Szene; nicht nur mit einem neuen, attraktiven Outfit, sondern auch mit einer satten Leistungssteigerung und einem geänderten Fahrwerk, um die Dynamik auf die Spitze zu treiben.


Um das äußere Erscheinungsbild eines Autos zu verändern, setzt sich in zunehmendem Maße die Folierung als preiswerte Alternative zur Lackierung durch. Den Mini Cooper S unterzog Cam Shaft einer zweifarbigen Komplettfolierung: Bis zur Gürtellinie in glänzendem Orange, einer Einzelanfertigung mit Pearl-Effekt, sowie Säulen, Dach und Chromteile in glänzendem Schwarz. Die ausgestellten Radkästen kontrastierte Cam Shaft darüber hinaus in Mattschwarz.

Doch Cam Shaft ließ den Mini nicht einfach so vom Hof fahren. Vorher erhielt die kleine Rennsemmel eine Performance-Leistungssteigerung mittels einer Software-Optimierung und einer modifizierten Luftansaugung samt Sportluftfilter. Ferner verpassten die Macher dem Mini mit einer kompletten Auspuffanlage einschließlich Sportkat, Downpipe und klappengesteuertem Endschalldämpfer mit Fernbedienung von HPerformance.

Das Resultat: Mächtige 240 PS für den Cam Shaft Mini Cooper S, die für ordentlich Zunder sorgen. Die neuen Performance-Daten gab Cam Shaft leider nicht an. Zum Vergleich: Bereits der serienmäßige Mini Cooper S spurtet in 7,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erzielt eine Top-Speed von 228 km/h. Da sollte das Plus von 56 PS für einen spürbar besseren Durchzug sorgen.

Um die Fahrdynamik zu schärfen, installierte Cam Shaft ein KW-Gewindefahrwerk der Variante 2 mit einer einstellbaren Zugstufendämpfung. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen währenddessen die leichten und glanzschwarz pulverbeschichteten ATS-Alufelgen in 7,5 x 17 Zoll mit Toyo Semi-Slicks im Format 215/45-17.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News
Mini Paceman Adventure

Mini Paceman Adventure: Jetzt wird es abenteuerlich

Wer dachte, bei einem Mini bereits alles gesehen zu haben, liegt falsch: jetzt folgt der Mini Paceman Adventure. Zwei Sitzplätze, eine im Pickup-Stil gestaltete Ladefläche, ein 184 PS starker Turbomotor, …

Hyundai ix20 Crossline

Hyundai ix20 Crossline: Mini-Van wird zum Mini-SUV

Der Offroad-Look liegt voll im Trend. Jetzt verpasst Hyundai seinem erfolgreichen Mini-Van eine coole Offroad-Optik und legt dazu noch Komfort-Extras nach. Der neue Hyundai ix20 Crossline mit großem …

Ford Tourneo Courier 2014

Ford Tourneo Courier 2014: Der Minivan mit dem ganz Großen

Alles geht: Jetzt gibt es endlich massig Raum in einem Kleinwagen. Der neue Ford Tourneo Courier stellt einen agilen Minivan für Familie und Freizeit auf Basis des kleinen, wendigen Fiestas dar - jedoch mit …

Ford Fiesta ST

Ford Fiesta ST Red 2015: Muskelspiel mit Minimalverbrauch

Rennsemmeln sind klein, agil und bieten viel Leistung für relativ wenig Geld. Zu den konsequent sportlichsten Vertretern seiner Zunft zählt zweifellos der Ford Fiesta ST mit seinem 182 PS starken …

Mini Clubman Concept 2014

Mini Clubman Concept 2014: Gewaltig gewachsen - der …

Gar nicht mehr klein ist der neue Mini Clubman Concept. Nochmals 26 Zentimeter länger und knapp 17 Zentimeter breiter als ein aktueller Mini Clubman präsentiert sich die seriennahe Studie cool und elegant …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo