Chevrolet Equinox: Amerikanischer Crossover wird zum Sparkünstler

, 07.01.2009

Chevrolet präsentiert mit dem neuen Equinox einen kompakten Crossover, der markantes Design mit Sparsamkeit vereint. Ein neuer 2,4-Liter-Motor mit Direkteinspritzung soll dem Equinox außerorts zu einem geschätzten Kraftstoffverbrauch von 7,8 Litern je 100 Kilometer verhelfen - eine Verbesserung von 25 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell. Der Equinox des Modelljahres 2010 kommt in den USA Mitte 2009 in den Handel und feiert seine Weltpremiere auf der Detroit Motor Show (17.01.2009 - 24.01.2009).


Das Design des Crossovers

Eines der Designelemente stellt der zweigeteilte Kühlergrill mit dem goldenen Markenzeichen dar. Prägnante Stoßfängerkurven, eine akzentuierte, gediegene Dachlinie, umlaufende Scheinwerfer und runde Doppelrücklichter sind weitere Merkmale. Eine mehrdimensionale Motorhaube, umlaufende hintere Seitenfenster sowie die geduckte Haltung mit weit außen stehenden Rädern verleihen dem Crossover darüber hinaus einen sportlichen Ausdruck.

Die Aerodynamik verbesserte Chevrolet durch verschiedene sorgfältig gestaltete Außenmerkmale, wie zum Beispiel den um 7,5 Zentimeter nach vorne versetzten Windschutzscheibenansatz, der ein schlankeres Profil ergibt. Dezente Chromzierleisten und die lückenlos in die Karosserie übergehende Windschutz- und Rückscheibe reduzieren die Windgeräusche. Um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern, integrierte Chevrolet außerdem die Trittbretter des Equinox in die Türen.


Der Equinox basiert, wie sein Vorgänger, auf dem gleichen Radstand von 2,857 Metern, ist mit 4,771 Metern aber 2,5 Zentimeter kürzer und mit 1,842 Metern viel breiter. Der Crossover besitzt nun ebenfalls eine größere vordere Spurweite, wodurch sich Fahrkomfort und Agilität verbessern. Als Hauptkonkurrenten des neuen Equinox sieht Chevrolet den Ford Escape, Jeep Liberty, Honda CR-V, Hyundai Santa Fe und Toyota RAV4.

Motoren: Amerikaner setzen auf Spritsparen

Achtete in den USA noch vor wenigen Jahren kaum ein Autofahrer auf den Spritverbrauch, gewinnt dieser Wert - noch verstärkt durch die Wirtschaftskrise - immer mehr an Bedeutung. Der Chevrolet Equinox soll seine Kunden durch Sparsamkeit, Geräumigkeit und Leistungsfähigkeit überzeugen. Der Crossover ist optional mit Allradantrieb und zwei neuen Motoren erhältlich, die beide mit einer kraftstoffsparenden Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung überzeugen.

 

Der neue 2,4-Liter-Ecotec-I-4-Motor mit 184 PS und 235 Nm bei 4.800 U/min erzielt außerorts einen Verbrauch von 7,8 l/100 km und innerorts von 11,2 l/100 km. Die Kraftübertragung erfolgt in diesem Fall über ein 6-Gang-Automatikgetriebe.


Mehr Leistung bietet der 258 PS starke 3,0-Liter-V6-Motor mit einem maximalen Drehmoment von 290 Nm bei 5.600 U/min und einem Verbrauch von 9,4 Litern auf der Landstraße sowie 11,2 Litern in der Stadt - je 100 Kilometer, versteht sich. Hier kommt eine 6-Gang-Automatik mit manuellem Schaltmodus zum Einsatz.

Chassis und Aufhängung

Der Chevrolet Equinox des Modelljahres 2010 verfügt über eine integrale Karosseriestruktur mit Seitenstanzteilen aus einem Stück und gezieltem Einsatz von hochfestem Stahl. Diese Elemente bilden die Grundlage eines stabilen, ruhigen Fahrgefühls. Die robuste Struktur ermöglichte es den Ingenieuren, die Einzelradaufhängung vorne und hinten auf bessere Lenkbarkeit und präziseres Straßengefühl abzustimmen.


Das an einer Haltung montierte elektrische Servolenkungssystem trägt zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch bei. Bei Modellen mit dem 2,4-Liter-Motor werden so fast 18 Kilometer pro Tankfüllung gewonnen. Für den Kontakt zum Asphalt steht derweil eine ganze Familie von 17-, 18- und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen zur Auswahl, in denen sich serienmäßig Allrad-Scheibenbremsen mit einer elektronischen Stabilitäts- und Traktionskontrolle verbergen.

Praktische Innenausstattung, Stauraum und Flexibilität

Bei der Innenraumgestaltung ließen sich die Macher von der Chevrolet Malibu-Limousine und dem Crossover Traverse inspirieren. Im Interieur soll der Equinox viel Liebe zum Detail bieten - einschließlich einiger Ablagefächer wie z. B. ein extragroßes Handschuhfach, ein geschlossenes Fach im Armaturenbrett über der Mittelkonsole und ein geschlossenes Fach unter der mittleren Armlehne, das groß genug für einen Laptop ist.

 

Eine „schwebende“ Mittelkonsole überzeugt durch Bedienkomfort und viele praktische Steuerelemente. Eisblaue, in und an der Mittelkonsole angebrachte Beleuchtungselemente, die Kreise um die Getränkehalter ziehen, aber auch die Türgriffabdeckung markieren, akzentuieren den Innenraum. Die Vorder- und Rücksitze - aus Stoff oder mit edel perforiertem Leder verziert erhältlich - wurden mit dem Ziel entwickelt, den besten Reisekomfort dieser Klasse zu erreichen.


Der neue Equinox verfügt über MultiFlex-Rücksitze, die sich um 20 Zentimeter nach vorne oder nach hinten verschieben lassen und dem Fahrzeug die größtmögliche Beinfreiheit zu verschaffen. Wenn die im Verhältnis 60:40 umklappbare Rückbank ganz nach vorne geschoben wird, erreicht der Kofferraum einen Stauraum von 889 Litern.

Komfort, Infotainment und Konnektivität

Der Equinox setzt konsequent moderne Technologie ein, wie zum Beispiel das optional erhältliche Navigationssystem mit berührungsempfindlichem 7-Zoll-Bildschirm. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören unter anderem schnurlose Telefonie über Bluetooth, USB-Audioverbindungen und ein DVD-Unterhaltungssystem für die Rücksitze mit zwei unabhängigen Bildschirmen, so dass auf einem Video gesehen und auf dem anderen gespielt werden kann.


Den passenden Sound ermöglicht ein Sortiment von Premium-Audiosystemen mit bis zu acht Lautsprechern und 250 Watt Ausgangsleistung, während ein Fernstartsystem, das außerdem das Klimasystem und optional beheizte Sitze in Abhängigkeit von der Außentemperatur aktivieren kann, den Komfort erweitert. Auch die Heckklappe wird elektrisch betrieben.

Für die Sicherheit der Insassen sorgen serienmäßig sechs Airbags: Zwei Frontairbags, seitliche Vorhangairbags und in den Sitzen auf Brusthöhe eingebaute Seitenairbags.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

07.01.2009

Sieht gar nicht mal so übel aus. Erinnert insgesamt aber an eine Mischung aus Mercedes ML und diversen Elementen des Jeep Cherokee. [QUOTE=speedheads;59914]Chevrolet präsentiert mit dem neuen Equinox einen kompakten Crossover, der markantes Design mit Sparsamkeit vereint. [/QUOTE] "Kompakt". Und wieder ein Beispiel dafür, dass die Amerikaner ganz andere Größenvorstellungen als wir haben.

07.01.2009

4,77m nennen die kompakt 4,77m is nen A4 oder 3er BMW ( mein E39 ist 4,85m lang ):fahren: Das Außere gefällt mir besser als zB der Opel Antara ... Aber der Innenraum macht wieder alles zu nichte:schäm:

07.01.2009

Ich glaube das ist der erste Ami, bei dem mir der Innenraum gefällt! Alles in allem ein sehr gelungenes Fahrzeug wie ich finde!

07.01.2009

Die Mittelkonsole ist viel zu futuristisch wie ich finde ...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Chevrolet-News
Chevrolet Matiz von FahrMitGas: Das 3-Euro-Auto

Chevrolet Matiz von FahrMitGas: Das 3-Euro-Auto

Wer träumt nicht davon, mit 3 Euro Treibstoffkosten 100 Kilometer weit zu fahren - und das zu einem erschwinglichen Fahrzeugpreis? FahrMitGas, Entwickler und Lieferant von fahrzeugspezifischen …

Chevrolet Camaro Black Concept: Die schwarze Macht der Straße

Chevrolet Camaro Black Concept: Die schwarze Macht …

Es ist schwer, im neuen Chevrolet Camaro nicht aufzufallen. Mit dem Camaro Black Concept unterstreichen die Amerikaner sogar den aggressive Auftritt des Muscle Cars weiter durch einen verstohlenen „Street …

Chevrolet Camaro Dale Earnhardt Jr.: Für den Rennfahrer gebaut

Chevrolet Camaro Dale Earnhardt Jr.: Für den …

NASCAR-Star Dale Earnhardt Jr., Sohn der bei einem Unfall während der Daytona 500 verstorbenen Rennfahrer-Legende Dale Earnhardt, ist ein bekennender Fan von klassischen Camaros. Ein Chevrolet Camaro aus dem …

Chevrolet Camaro GS: Der zukünftige Rennwagen für die Grand Am

Chevrolet Camaro GS: Der zukünftige Rennwagen für …

Ein blau-gelber Chevrolet Camaro dominierte und gewann mit Mark Donohue in den Jahren 1968 und 1969 die US-amerikanische „Trans Am“-Rennserie während ihrer Blütezeit. Diese Serie war damals bekannt für den …

Chevrolet Camaro LS7 Concept: Der Spirit der COPO-Version lebt

Chevrolet Camaro LS7 Concept: Der Spirit der …

Der neue Chevrolet Camaro LS7 Concept wurde entworfen, um die Leistungsfähigkeit des modernen Muscle Cars in Form eines Kriegers für das Wochenende zu verpacken. Zugleich stellt die rund 550 PS starke Studie …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
Urlaub und Auto: 5 hilfreiche Tipps
Urlaub und Auto: 5 hilfreiche Tipps
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo