Chrometec Mercedes-AMG C 63: Aus 476 werden 612 PS

, 15.05.2017


Das ist eine Verführung mit Stil: Tuning kann schnell ausufern. Doch das Chrometec Mercedes-AMG C 63 Coupé (C205) zeigt, wie sich die sportlich-aggressive Optik noch schärfer in Szene setzen lässt, ohne übertrieben zu wirken. Dazu kann es der Fahrer richtig krachen lassen; denn dieses Coupé besitzt dank einer fetten Leistungssteigerung mächtige 612 PS. Selbstredend, dass Chrometec darüber hinaus die Fahrdynamik weiter verbesserte.

Noch schärfer: Neue Design-Elemente für das Mercedes-AMG C 63 Coupé

Für den heißeren Look des Chrometec Mercedes-AMG C 63 Coupés sorgen an der Front eine neue Kühlergrillblende aus Echtcarbon, eine „Edition 1“-Frontspoilerlippe und Frontspoilerflaps. Weitere Akzente setzen die Carbon-Gehäuse der beiden Außenspiegel. Das Heck besticht derweil durch eine gegenüber der „normalen“ AMG-Lippe verbreiterten „Edition 1“-Heckspoilerlippe. In Verbindung mit dem neuen Heckdiffusor in hochglänzendem Carbon kommen die Carbon-Flaps der Heckschürze noch besser zur Geltung. 

Starke Leistungssteigerung für das Mercedes-AMG C 63 Coupé

Bereits ab Werk geht das Mercedes-AMG C 63 Coupé dank seines doppelt aufgeladenen 4,0-Liter-V8-Triebwerks mit souveränen 476 PS und 650 Nm Maximaldrehmoment an den Start. Die „S“-Version ist mit 510 PS und 700 Nm nochmals kraftvoller motorisiert. Darüber kann Chrometec nur lächeln: Ein High-Performance-Tuning-Modul steigert den Power-Output auf 612 PS und hebt gleichzeitig die Vmax-Sperre auf.

Die neuen Performance-Daten teilte Chrometec nicht mit. Zum Vergleich: In der Serie spurtet das Mercedes-AMG C 63 S Coupé mit 510 PS in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Da sollte das deutliche Leistungsplus des Chrometec-Mercedes für einen noch stärkeren Durchzug bis in hohe Geschwindigkeitsbereiche sorgen. Damit gab sich Chrometec noch nicht zufrieden und verbaute außerdem eine elektronische Klappensteuerung für einen nochmals intensiveren Sound.

Breiter und größer: Diese Chrometec-Felgen sind echte Hingucker

Zum sportlichen Image des Mercedes-AMG C 63 Coupé tragen außerdem die Chrometec-Felgen mit einem konkav designten Felgenstern bei. Fast 5 Zentimeter Versatz nach innen an der Vorderachse beziehungsweise fast 8 Zentimeter an der Hinterachse und die weit nach außen geführten Speichen lassen die Concave-20-Zöller breiter und größer erscheinen. Die Fahrdynamik optimiert Chrometec durch einen höhenverstellbaren Gewindefedernsatz.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Piecha Mercedes C-Klasse T-Modell C 205 RS-R (S205)

Piecha Mercedes C-Klasse: Fettes Tuning für den AMG-Look

Kinnlade runter - das ist jetzt ein echter Blickfang: Viele Talente besitzt die luxuriöse Mercedes-Benz C-Klasse, ob als Limousine (W205) oder als T-Modell (S205). Und jetzt darf die C-Klasse richtig aus …

Mercedes-Maybach G 650 Landaulet

Mercedes-Maybach G 650 Landaulet: Diktatoren fahren …

Der erste Gedanke: Der neue Mercedes-Maybach G 650 Landaulet ist das ideale Auto für einen Diktator. Ein V12-Triebwerk mit 630 PS, eine brutale Offroad-Tauglichkeit und jede Menge Luxus im Überfluss zeugen …

G-Power Mercedes-AMG GT

G-Power Mercedes-AMG GT: Fette 610 PS - und das echt …

Das ist ein brutales Schnäppchen: Für nur 3.049,97 Euro verpasst G-Power dem Mercedes-AMG GT (C190) eine mächtige Leistungssteigerung auf 610 PS, wodurch sich die Sprintzeiten des bereits serienmäßig sehr …

Mercedes-Benz X-Klasse - Concept X-Class Stylish Explorer

Mercedes X-Klasse: Das schmutzige Geschäft mit dem Pickup

Es ist wirklich wahr: Mercedes-Benz bringt Glamour in ein schmutziges Geschäftsfeld. Ab Ende 2017 geht die neue Mercedes-Benz X-Klasse in Serie. Sind Pickups bislang oftmals als Arbeitstiere im Dreck …

Mariani Mercedes-AMG E 63 m700 Black Series

Mariani Mercedes-AMG E 63 m700 Black Series: Breit, …

Das gab es bislang noch nicht - und auch nicht ab Werk: Mariani baut das Mercedes-AMG E 63 T-Modell (W212) zur „Back Series“ um, die für dicke Backe und eine schier brachiale Performance steht. Die Fahrer …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo