Chrysler Firepower: Kleiner Bruder der Dodge Viper geht nicht in Serie

, 27.12.2006

Der Chrysler Firepower sorgte für eine äußerst positive Resonanz als die amerikanische Marke im Januar 2005 die sportliche Studie bei der North American International Auto Show in Detroit vorstellte. Chrysler zog gar in Erwägung, den Firepower tatsächlich zu bauen und die Autoenthusiasten freuten sich auf eine günstigere Alternative zur Dodge Viper. Nun soll der Firepower doch nicht in Serie gehen und lediglich ein Concept Car bleiben.


Den Stopp zum Bau des rassigen Sportwagens begründet Chrysler damit, dass der Firepower auf keine vorhandene Plattform passe und eine Neuentwicklung für die Serie zu teuer sei. Acht in V-Form angeordnete Zylinder mit hemisphärischen Brennräumen und einem Volumen von insgesamt 6,1 Litern befeuerten das Concept Car. Das Resultat waren kraftvolle 425 PS Leistung an den Hinterrädern. Den Spurt von 0 auf 100 km/h gab Chrysler unter 4,5 Sekunden an. Die Höchstgeschwindigkeit sollte bei 282 km/h liegen.


Dem Chrysler Imperial, einer imposanten Luxus-Limousine im Stil der klassischen Imperials der 30er- und 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts, die das Werk erstmals im Januar 2005 vorstellte, erteilte man bislang noch keine Absage. Das Fahrzeug könnte ein Konkurrent für den Maybach, den Rolls-Royce Phantom oder den Bentley Continental Flying Spur werden.
{ad}

2 Kommentare > Kommentar schreiben

15.01.2005

Wow, der sieht echt schick aus. Das nur so vor Kraft strotzende Heck hat es mir besonders angetan. Eine richtig tolle, dynamisch wirkende Studie von Chrysler mit einer angemessenen Motorisierung. Weiter so! :applaus:

27.12.2006

Der Chrysler Firepower sorgte für eine äußerst positive Resonanz als die amerikanische Marke im Januar 2005 die sportliche Studie bei der North American International Auto Show in Detroit vorstellte. Chrysler zog gar in Erwägung, den Firepower tatsächlich zu bauen und die Autoenthusiasten freuten sich auf eine günstigere Alternative zur Dodge Viper. Nun soll der Firepower doch nicht in Serie gehen und lediglich ein Concept Car bleiben. Den Stopp zum Bau des rassigen Sportwagens begründet Chrysler damit, dass der Firepower auf keine vorhandene Plattform passe und eine Neuentwicklung für die Serie zu teuer sei.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Dodge-News
Startech Dodge Caliber: Der sportlich-muskulöse Auftritt

Startech Dodge Caliber: Der sportlich-muskulöse Auftritt

Startech nahm den Dodge Caliber, der eine sportlich-coupéhafte Erscheinung mit dem Charakter, dem Auftritt und der Funktionalität eines SUV verbindet, unter seine Fittiche. Das Ergebnis für den Amerikaner …

Brutal und stark: Dodge Challenger Super Stock Concept

Brutal und stark: Dodge Challenger Super Stock Concept

Im kommenden Jahr feiert der legendäre 392 Hemi-Motor seinen 50jährigen Geburtstag. Diese 6,4 Liter große Version war im Rennsport erfolgreich und ersetzte den ersten Serien-Hemi mit 354 Kubik-Inch (5,75 …

Dodge Nitro Panel Van: Als muskulöser Lieferwagen fast zu schade

Dodge Nitro Panel Van: Als muskulöser Lieferwagen …

Dodge verwandelte seinen mittelgroßen SUV Nitro in einen zweitürigen Retro-Van, der auch Einflüsse eines Hot Rods genoss. Die eindrucksvolle Lieferwagen-Studie sollte nicht nur an die Vergangenheit erinnern, …

Dodge Avenger: Das Muscle Car der Mittelklasse

Dodge Avenger: Das Muscle Car der Mittelklasse

Dodge schickt sich an, das globale D-Segment mit dem neuen Concept Car „Avenger“ aufzumischen - einem kühnen Design-Statement, das mit der Vorstellung aufräumt, ein funktionales Mittelklassefahrzeug müsse …

Startech nimmt Dodge Caliber unter seine Fittiche

Startech nimmt Dodge Caliber unter seine Fittiche

Startech bietet für den neuen Dodge Caliber ein weit gefächertes Exklusivprogramm für alle Modelle an, das selbstverständlich auch eine Leistungskur beinhaltet. Für den Dodge Caliber 2.0 CRD mit …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo