DTM 2004: Die Piloten der neuen AMG-Mercedes C-Klasse stehen fest

, 04.02.2004

Das Roll-out des Rennwagens erfolgte eine Woche vor der Präsentation der modellgepflegten Straßenversion der Mercedes-Benz C-Klasse, die in diesem Frühjahr auf den Markt kommt. An drei Testtagen legten die Fahrer rund 1.000 Kilometer zurück. Die drei in der DTM vertretenen Hersteller setzen 2004 erstmals Rennversionen ihrer viertürigen Volumenmodelle ein. Bei Mercedes-Benz ist dies die C-Klasse.


Die Mercedes-Benz Fahrer in der DTM 2004: Bernd Schneider (39) gewann 2003 seinen vierten DTM-Titel nach 1995, 2000 und 2001. In seiner DTM-Karriere seit 1992 erzielte er 37 Rennsiege, mehr als jeder andere Fahrer. Christijan Albers (24) wechselte 2003 vom Team Rosberg zu HWA. Er gewann vier Rennen und wurde Vizemeister. Bis zum letzten Rennen hielt er den Meisterschaftskampf mit Schneider offen. Jean Alesi (39) siegte in seinem zweiten DTM-Jahr bei zwei Rennen und wurde Gesamtfünfter. Gary Paffett (22), Deutscher Formel-3-Meister 2002, fuhr ab dem dritten Saisonrennen 2003 bei Rosberg. Er erzielte als Rookie im Vorjahreswagen vier Meisterschaftspunkte. Sein bestes Ergebnis war Rang sechs auf dem A1-Ring in Österreich.

Im AMG-Mercedes CLK des Vorjahres starten 2004 drei Junioren: die beiden DTM-Neulinge Markus Winkelhock (23) und Jarek Janis (20) sowie Stefan Mücke (22). Der Berliner bestreitet sein drittes DTM-Jahr. Die Besetzung des vierten CLK-DTM wird innerhalb der nächsten vier Wochen bekannt gegeben.

Der AMG-Mercedes C-Klasse verfügt über den gleichen Motor wie der seit 2000 eingesetzte CLK. Die Techniker unter der Führung von Gerhard Ungar, Technischer Leiter bei HWA, haben die Leistungsentfaltung des Vierliter V8-Motors weiter verbessert und das Fahrwerk auf die Abmessungen des Viertürers zugeschnitten.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

04.02.2004

Die C-Klasse sieht einfach super aus, auch wenn sie optisch sehr stark dem CLK ähnelt. Schade, dass nirgends ein Bild von der Heckpartie zu finden ist. Ich hätte zu gern den neuen mittig angebrachten Heckflügel gesehen. Noch mehr gespannt bin ich aber auf die neue Lackierung von Albers' Dienstfahrzeug. Das wird der absolute Hingucker: [IMG]http://www.racing1.de/web/_img//dtm/2004/diverse/albers_modell_o.jpg[/IMG]

04.02.2004

Ich würde diese Saison auf Christijan Albers für den Meistertitel tippen. Das er gut ist, hat er ja in der letzten Saison mit dem Vizemeistertitel bewiesen. Die C-Klasse gefällt mir sehr gut, endlich mal wieder eine Limosine :D .


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere MG-News

Der neue Supersportwagen: MG XPower SV

Der Traum von Sportenthusiasten hat Gestalt angenommen: Seit November ist der Hochleistungssportwagen MG XPower SV in Großbritannien und ab Frühjahr 2004 auch in Deutschland über ein Netzwerk von speziellen …

Das neue britische Muscle-Car: MG ZT 260 V8

Mit dem MG ZT 260 – angetrieben von einem 4,6 Liter V8-Motor - gibt es ein neues britisches Muscle-Car, das im Frühjahr 2004 auch in Deutschland erhältlich sein wird. Das Triebwerk des in zwei …

Mercedes-Benz präsentiert die bislang schnellsten …

Mit dem CL 65 AMG und dem S 65 AMG präsentiert die Mercedes-AMG die bislang stärksten Automobile. Der exklusive Gran Turismo und die dynamische Luxus-Limousine werden von einem neu konstruierten …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo