DTM: Schneider gewinnt Saisonfinale, Audi den Markentitel

, 03.10.2004

Beim DTM-Finale in Hockenheim machte Audi den totalen Triumph in der populärsten Tourenwagen-Serie Europas perfekt. Vor einer Rekordkulisse von 133.000 Zuschauern am gesamten Wochenende sicherte sich Audi nach dem vorzeitigen Gewinn der Fahrer- und Teamwertung auch den Titel der Markentwertung mit nur 4 Punkten Vorsprung auf Mercedes.


Den Sieg beim Saisonfinale in Hockenheim erfuhr sich allerdings DTM-Rekordmeister Bernd Schneider (Mercedes), der sich während des gesamten Rennens ein spannendes Duell mit dem spätere zweitplatzierten Audi-Pilot Martin Tomczyk lieferte. Der Brite Gary Paffett sicherte sich mit Rang 3 die Vizemeisterschaft 2004, da sein holländischer Mercedes-Teamkollege und Rivale um den Vizetitel, Christijan Albers, nur Siebter wurde.

Der neue Meister Mattias Ekström aus Schweden, der sich bereits in Brünn den Titel sicherte, beendete das Rennen im Audi A4 DTM als Sechster. Hinter dem Mercedes von Jean Alesi liegend, setzt sich Ekström in der Schlusskurve innen neben den Franzosen, so dass es zum Lackaustausch kommt. Der lachende Dritte war allerdings Audi-Pilot Tom Kristensen, der die beiden Kontrahenten während des Duells überholte und als Vierter über die Ziellinie fuhr.

Bei dem von zahlreichen Zweikämpfen geprägten Rennen war Opel vom Pech verfolgt. Nur zwei Opel-Piloten beendeten das Rennen: Timo Scheider auf Platz 9, Heinz-Harald Frentzen belegte Rang 12. Alle anderen Fahrer des Teams aus Rüsselsheim mussten ihre Fahrzeuge nach Unfällen und technischen Problemen vorzeitig abstellen.


Die Plätze 1 bis 10 der DTM in Hockenheim:

1. Bernd Schneider (D) im Mercedes 1:00:48,586 Stunden
2. Martin Tomczyk (D) im Audi + 1,635 Sekunden
3. Gary Paffett (GB) im Mercedes + 7,779 Sekunden
4. Tom Kristensen (DK) im Audi + 12,454 Sekunden
5. Jean Alesi (F) im Mercedes + 12,943 Sekunden
6. Mattias Ekström (S) im Audi + 13,010 Sekunden
7. Christijan Albers (NL) im Mercedes + 22,069 Sekunden
8. Christian Abt (D) im Audi + 27,891 Sekunden
9. Timo Scheider (D) im Opel + 32,831 Sekunden
10. Stefan Mücke (D) im Mercedes + 38,284 Sekunden


Aktuelle Fahrerwertung nach 10 Rennen:*

1. Mattias Ekström (S) mit 74 Punkten
2. Gary Paffett (GB) mit 57 Punkten
3. Christijan Albers (NL) mit 50 Punkten
4. Tom Kristensen (DK) mit 43 Punkten
5. Martin Tomczyk (D) mit 39 Punkten
6. Bernd Schneider (D) mit 36 Punkten
7. Jean Alesi (F) mit 19 Punkten
8. Timo Scheider (D) mit 15 Punkten
9. Marcel Fässler (CH) mit 13 Punkten
10. Laurent Aiello (F) mit 12 Punkten
11. Emanuele Pirro (I) mit 11 Punkten


12. Manuel Reuter (D) mit 9 Punkten
13 Peter Dumbreck (GB) mit 6 Punkten
14. Heinz-Harald Frentzen (D) mit 3 Punkten
15. Stefan Mücke (D) mit 2 Punkten
16. Christian Abt (D) mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen Rennen mit bewertet[/I]


Aktuelle Markenwertung nach 10 Rennen:*

1. Audi mit 168 Punkten
2. Mercedes mit 164 Punkten
3. Opel mit 58 Punkten

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen Rennen mit bewertet[/I]

2 Kommentare > Kommentar schreiben

08.10.2004

Schneider war wieder genial, wie man ihn eben kennt. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, bis es 2005 wieder los geht.

09.10.2004

Stimme Hartge zu, war wirklich ein tolles Rennwochenende, zumal wir auch wieder einmal live vor Ort waren. Schneiders Sieg war wieder einmal fantastisch und alle warteten natürlich sehnsüchtig auf die jedes Jahr stattfindenden Donuts vor der Mercedestribüne. Dass wir diesmal mit gleich drei Donut-drehenden HWA-Piloten beglückt wurden, war wirklich allererste Sahne. :D Schade dass Alesi nicht dabei war, es war wirklich unnötig, ihn in der letzten Runde abzuschießen, Herr Ekström! :mad: Wie ich mitbekommen habe, ist der Süd Oberrang schon komplett für den Saisonstart nächstes Jahr ausverkauft. Wer also noch Tickets für den DTM-Start haben möchte, sollte sich beeilen. Die DTM erfreut sich zwar immer größerer Fanbeliebtheit, was aber auch zur Folge hat, dass die Tribünen immer voller werden und man um ein Ticket schon regelrecht kämpfen muss. Wie dem auch sei, ich freue mich auf 2005!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News

Audi: Pikes Peak heißt Q7

Das kommende große Sport Utility Vehicle (SUV) der Marke Audi wird den Namen Q7 tragen. „Q“ bezeichnet neben den Kürzeln A, S oder RS eine neue Typenfamilie. Die „7“ zeigt die Positionierung zwischen A6 und …

Doppelsieg und DTM-Titel für Audi

Audi-Werksfahrer Mattias Ekström aus Schweden sicherte sich schon beim vorletzten Saisonrennen der DTM mit einem überlegenen Sieg in Brünn vorzeitig den Titel in Europas populärster Tourenwagen-Serie. 35.000 …

Audi-Piloten holen ersten LMES-Titel

Mit einem Sieg beim 1000-Kilometer-Rennen in Spa-Francorchamps krönten sich Jamie Davies und Johnny Herbert gestern punktgleich zu den ersten Champions der 2004 gegründeten Le Mans Endurance-Serie (LMES). …

Verschärft: Der Audi S4 im neuen Look

Mit neuem Design und erweiterter Ausstattung sowie einem bärenstarken V8-Motor rollt der neue Audi S4 an den Start. Sein permanenter Allradantrieb quattro und das konsequent sportlich abgestimmte …

Deutscher Audi-Pilot holt amerikanischen ALMS-Titel

Mit ihrem fünften Saisonsieg haben sich die Audi-Piloten JJ Lehto und Marco Werner bereits vorzeitig den Fahrertitel in der nordamerikanischen American Le Mans-Serie 2004 (ALMS) gesichert. In Road America …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo