FAB Mercedes SLR McLaren Roadster Desire: Das starke XXL-Begehren

, 07.12.2009

Der Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster ist an sich schon ein sehr sportliches und exklusives Fahrzeug. FAB Design setzt der offenen Serien-Version nun mit der Desire-Variante die Krone auf. Durch den komplett aus Carbon gefertigten Widebody-Kit, die atemberaubende Leistung von 750 PS, eine opulente Innenausstattung und markante Felgen im XXL-Format avanciert der Supersportwagen zu einem besonderen, sicherlich auch polarisierenden Hingucker.


„Desire“, das bedeutet im Deutschen Verlangen. Schon das Begehren der geschlossenen Variante auf dem Genfer Automobilsalon im März 2009 war so groß, dass FAB Design 15 Exemplare des Coupés verkauft haben soll. Wer jetzt noch für seine private Sammlung nachlegen möchte, kann seine Kollektion nun um den starken Roadster erweitern und mit dieser Power auch viel Spaß auf der Straße bekommen.

Die von FAB neu designte Karosserie besteht aus edelstem Carbon. Aus Kohlefaser bestehen unter anderem die vorderen und hinteren Kotflügel sowie die neuen Seitenschweller mit Aussparungen für die weiterhin wie beim Serien-SLR seitlich mündende Hochleistungs-Sportabgasanlage von FAB -Design.


Ein weiteres Highlight stellt die im Motorsport-Design komplett neu gestaltete Frontschürze samt der dazu passend gefertigten Motorhaube dar, die sich optisch an der Form der neuen Frontpartie und den breiteren Kotflügeln orientiert. Deutlich an Breite gewonnen, wirkt der FAB SLR McLaren Roadster Desire von der Front aus betrachtet, wie ein Kampfjet, der über die Straße fegt. Die völlig neu gestaltete Heckblende umrahmt derweil einen riesigen, den Auftrieb reduzierenden Diffusor.

 

Durch umfangreiche Änderungen der Motor-Peripherie sowie der Hard- und Software erreicht das modifizierte V8-Hochleistungstriebwerk beeindruckende 750 PS statt der serienmäßigen 626 PS. Das maximale Drehmoment konnte FAB von 780 Nm auf 1.050 Nm steigern.


Die neuen Performance-Daten gab FAB leider nicht bekannt. Doch schon der Serien-Roadster meistert den Spurt von 0 auf Tempo 100 in nur 3,8 Sekunden und erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von 301 km/h. Da dürfte der FAB Mercedes SLR McLaren Roadster Desire jedoch noch einen Tacken schneller unterwegs sein.

Eine weitere signifikante Verbesserung der Fahreigenschaften erreicht FAB durch die Installation eines speziellen Sportfahrwerkes von H&R. Trotz Absenkung der Karosserie sollte das Fahrzeug immer noch komfortabel abrollen und die Insassen vor unnötiger Härte verschonen. Zudem sollte der offene Supersportwagen ein dynamischeres Fahrverhalten an den Tag legen.


So ersetzten die Macher das Serienfahrwerk durch eine Kombination aus leichteren Stoßdämpfern von Koni und neuen Federn aus dem Hause H&R. Zudem steht die Tieferlegung dem FAB SLR Roadster Desire bestens zu Gesicht. Den Kontakt zum Asphalt halten mächtige 20-Zoll-Räder des Typs „6 Evo Line“, die vorne in 10 x 20 Zoll mit Pneus im Format 265/30 zum Einsatz kommen und hinten in 12 x 20 Zoll mit 325/25er-Reifen.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

07.12.2009

Viel zu extrem was FAB da aus dem SLR gemacht hat :schäm:

07.12.2009

Ich teile voll und ganz deine Meinung BMW Power! An Motorleistung wurde nicht gekleckert und auch nicht an der Aerodynamik. Dennoch meines Erachtens viel zu extrem. Allein schon die 6 Endrohre, je 3 auf einer Seite, sind so Sachen, die einfach überflüssig sind und viel zu extrem wirken.

11.12.2009

Finde es auch viel zu heftig.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Brabus Mercedes GL Widestar Facelift: Bullig, voll breit und 462 PS stark

Brabus Mercedes GL Widestar Facelift: Bullig, voll …

Die mächtige Mercedes GL-Klasse schlägt mit einem Facelift ein neues Kapitel auf. Brabus nahm das geliftete First-Class-Modell bei den luxuriösen Geländewagen unter seine Fittiche und kreierte ein …

Brabus B63 S: Der neue Performance-Auftritt des Mercedes E 63 AMG

Brabus B63 S: Der neue Performance-Auftritt des …

Der Mercedes-Benz E 63 AMG stellt bereits ab Werk einen Business-Jet für die Straße dar. Noch mehr Leistung und Exklusivität verspricht der neue Brabus B63 S, der die Luxus-Limousine in ein 320 km/h …

Kicherer Mercedes SLS 63 CP: Die moderne Rennversion

Kicherer Mercedes SLS 63 CP: Die moderne Rennversion

Der neue Mercedes-Benz SLS AMG feierte erst unlängst im September 2009 seine Weltpremiere und schon stellt Kicherer seine veredelte Kreation des Supersportwagens vor. Beim Kicherer Mercedes SLS 63 CP behielt …

FAB Mercedes SL Ultra Widebody: Der Muskel-Athlet mit massig Power

FAB Mercedes SL Ultra Widebody: Der Muskel-Athlet …

Mehr Leistung, mehr Sportlichkeit und mehr Insassenkomfort - bereits von außen meldet der FAB Mercedes SL Ultra Widebody seine sportlichen Ambitionen unverblümt an. Doch der Roadster lebt die Power auch …

Väth Mercedes ML 63 AMG: Ein Gigant unter den SUVs

Väth Mercedes ML 63 AMG: Ein Gigant unter den SUVs

Schon serienmäßig erweist sich der Merceds-Benz ML 63 AMG als echter Performance-SUV. Väth verwandelte den Offroader nun in einen echten Giganten, der nur so vor Kraft strotzt: Der 6,3 Liter große V8-Motor …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo