Fisker Karma S „Sunset“: Ist es das saubere Power-Cabrio?

, 02.01.2009

Fisker stellt mit dem Karma S ein neues Concept Car auf der Detroit Auto Show (17.01.2009 - 24.01.2009) vor, das sich ebenfalls durch Umweltfreundlichkeit und dynamischen Hybrid-Antrieb auszeichnen dürfte. Auf dem ersten Fotoausschnitt fallen vor allem die Beschriftung „Sunset“ und die fehlende B-Säule ins Auge, so dass es sich beim Karma S vermutlich um ein Cabrio handelt, das auf der Limousine basiert und dessen Dach gerade geöffnet ist.


Henrik Fisker, der frühere Chef-Designer von Aston Martin, kreierte bereits im Jahre 2005 den Fisker Tramonto auf Basis eines Cabrios mit Klappdach, den Mercedes-Benz SL 55 AMG. „Tramonto“ kommt aus dem Italienischen und bedeutet "Sonnenuntergang", ebenso das englische Wort „Sunset“. Dies bekräftigt die Annahme, dass es sich beim neuen Fisker Karma S vermutlich um ein Cabrio handeln dürfte.

Für den Vortrieb des Fisker Karma S sorgt das modulare Hybrid-System namens „Q-Drive“, das aus zwei Elektromotoren besteht, die insgesamt 408 hp bzw. 414 PS leisten. Zu den Vorteilen der Entwicklung einer von Grund auf neuen Konstruktion für das Plug-In-Hybrid-Fahrzeug gehören die Optimierung des Treibstoffverbrauchs und der Leistung, die Beibehaltung der Tankstelleninfrastruktur und die Möglichkeit, das Auto daheim an jeder beliebigen 110-Volt-Steckdose zu einem Bruchteil der Kosten aufladen zu können.

Kurz ausgedrückt: Die Elektromotoren lassen sich mit einem kleinen Aggregrat (2,0 Liter großer Turbo-Vierzylinder von GM) kombinieren und per Steckdose zu Hause aufladen. Ein regeneratives Bremssystem leitet die beim Bremsen normalerweise nutzlos verpuffende Energie zurück in die Batterien.

Fisker rechnet mit einer Reichweite bei reinem Elektrobetrieb von ca. 80 Kilometern. Bedenkt man, dass der Großteil der Autofahrer die meiste Zeit im Stadtverkehr verbringt oder nur kürzere Strecken fährt, stellt der Karma S dank des Elektromotors ein wirklich sauberes Automobil dar.

7 Kommentare > Kommentar schreiben

05.01.2009

Wird mit Sicherheit ein gelunges Fahrzeug. Wenn das Geld reicht, dann hat der Karma S wohl auch relativ große Chance in Serie gebaut zu werden. Der Fisker Karma ist eigentlich das einzige Hybrid-Fahrzeug, welches ich wirklich kaufen würde. Leider fehlt auch hier der Sound und der Preis ist auch nicht gerade gering. Trotzdem gefällt mir das Design mittlerweile richtig gut.

19.01.2009

Zur Info: Ich fügte dem Artikel weitere Details und neue Fotos hinzu.

19.01.2009

Erinnert ein wenig an den Ferrari California. Mit dem Unterschied, dass der Karma wesentlich besser aussieht. Wirklich erstaunlich, dass man im geschlossenen Zustand überhaupt keinen Unterschied zu einem normalen Coupé feststellen kann. Falls die Unterhaltskopsten für Sportwagen irgendwann unbezahlbar werden sollten, könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen, dass ich mich für den Fisker und nicht für einen Aston Martin entscheide. Die Reue würde sich in Grenzen halten. (Aber auch AM wird sich wohl noch zu verbrauchsreduzierenden Maßnahmen hinreißen lassen.)

19.01.2009

[QUOTE=Aston Martin;60356]Erinnert ein wenig an den Ferrari California. Mit dem Unterschied, dass der Karma wesentlich besser aussieht. [/QUOTE] Nananana nicht über die Stränge schlagen ... :grübeln:;):schäm::engel:

19.01.2009

[QUOTE=Turbine;60357]Nananana nicht über die Stränge schlagen ... :grübeln:;):schäm::engel:[/QUOTE] Och, irgendwann wird auch Ferrari mal lernen, ein Auto von vorne bis hinten perfekt zu designen. :bäh: ;) Man muss einfach nur die Ex-Designer von Aston Martin holen. Aber okay, einen Punkt gönn ich dem Ferrari gegen den Fisker. Der V8 des Ferrari hat einfach einen göttlichen Sound.

19.01.2009

[QUOTE=Aston Martin;60360]Och, irgendwann wird auch Ferrari mal lernen, ein Auto von vorne bis hinten perfekt zu designen. :bäh: ;) Man muss einfach nur die Ex-Designer von Aston Martin holen. Aber okay, einen Punkt gönn ich dem Ferrari gegen den Fisker. Der V8 des Ferrari hat einfach einen göttlichen Sound.[/QUOTE] Das ist wohl eine Geschmacksfrage für mich persönlich ist das Ferrari-Design sehr stimmig, sportlich, agressiv und geschmackvoll. Im Übrigen bin ich auch ein Fisker-Fan und mag sowohl die Aston Martin Designs als auch den Fisker Karma ;)

19.01.2009

[QUOTE=Turbine;60362]Das ist wohl eine Geschmacksfrage für mich persönlich ist das Ferrari-Design sehr stimmig, sportlich, agressiv und geschmackvoll. Im Übrigen bin ich auch ein Fisker-Fan und mag sowohl die Aston Martin Designs als auch den Fisker Karma ;)[/QUOTE] Das wollte ich hören. Unterschreibe ich genau so. Ich hoffe doch mal, dass es irgendwann mal einen Vergleich zwischen Karma S und Califoria gibt. Man kann sie ja durchaus als Konkurrenten sehen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Fisker-News
Tesla verklagt Fisker: Ein Schicksals-Schlag?

Tesla verklagt Fisker: Ein Schicksals-Schlag?

Tesla Motors, der US-amerikanische Hersteller eines Elektro-Sportwagens, reichte vergangenen Montag beim San Mateo Superior Court Klage gegen seinen Rivalen Fisker Automotive und zwei seiner Angestellten …

Fisker Karma: Die sportliche Luxus-Limousine mit Öko-Chic

Fisker Karma: Die sportliche Luxus-Limousine mit Öko-Chic

Die amerikanische Manufaktur Fisker nahm sich der Umweltdiskussion vollends an und zeigt mit dem Karma einen viertürigen Luxus-Sportwagen, dessen Hybrid-System dynamischen Vortrieb ermöglicht, aber auch das …

Fisker: Die schnelle Öko-Limousine geht in Serie

Fisker: Die schnelle Öko-Limousine geht in Serie

Fisker präsentierte Ende 2005 zwei in Kleinserie hergestellte Hochleistungs-Sportwagen. Ab jetzt wird die künftige Strategie darin bestehen, sich ausschließlich auf die Entwicklung umweltfreundlicher …

American Beauty: Fisker Latigo CS

American Beauty: Fisker Latigo CS

Die kalifornische Sportwagenmarke Fisker wurde erst Anfang 2005 gegründet und stellt nach dem leistungsstarken Roadster Tramonto nun das sportlich-luxuriöse Coupé Latigo CS vor, das mit bis zu 507 PS …

Fisker Tramonto: Das kalifornische 610 PS-Geschoss

Fisker Tramonto: Das kalifornische 610 PS-Geschoss

Der Fisker Tramonto wirkt dynamisch und muskulös. Er ist ein kräftiger Zweisitzer, der auf dem ebenso starken Mercedes-Benz SL 55 AMG aufbaut. Auf der technischen Basis eines schon sehr guten Fahrzeugs …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo