Ford GT 2016: Hammer! Smartphone-Glas als Autoscheibe

, 04.01.2016


Gorilla-Glas kennen wir von Smartphones: Es ist besonders leicht, besitzt aber zudem eine sehr hohe Bruch- und Kratzfestigkeit. Ford geht den großen Schritt und nutzt als erster Hersteller Gorilla-Glas an einem Serienauto. In den Genuss des Spezialglases kommt der neue Supersportwagen Ford GT. Ist das sogar das Ende von Steinschlag in der Windschutzscheibe? 2016 bringt Ford das über 600 PS starke Supercar auf den Markt.


Mehrere Gründe: Darum setzt Ford auf das Smartphone-Glas

Es war 2007, als der US-amerikanische Hersteller Corning unter dem Produktnamen „Gorilla Glas“ das Spezialglas als Abdeckglas für Displays tragbarer Elektrogeräte mit Touchscreens auf den Markt einführte. Tatsächlich: Dieses Glas hält viel aus - und im Normalfall bleibt es kratzerfrei. Wie oft fiel mein Smartphone bereits ohne Schutzhülle auf den Boden. Das Gorilla-Glas hielt bislang jeden Sturz unversehrt aus.

Beim Ford GT fertigen die Macher die Frontscheibe und die gläserne Motorraum-Abdeckung im Heck des neuen Supersportwagens aus Gorilla-Glas. Bei Ford stand für den Einsatz von Gorilla-Glas ein noch viel wichtigerer Aspekt im Vordergrund: Der neue Ford GT ist extrem auf ein geringes Gewicht ausgerichtet. Im Zuge der Entwicklung prüften Ingenieure die konsequente Verwendung von innovativen Leichtbau-Materialien, stießen dabei schnell auf Gorilla-Glas und entwickelten zusammen mit Corning das entsprechende Serienprodukt.

Gorilla-Glas: Dünner, leichter und noch bruchfester - so funktioniert es

Eine herkömmliche Windschutzscheibe besteht aus zwei laminierten Glas-Schichten. Dieses Zwei-Schichten-Glas führte kein Geringerer als Henry Ford in den USA ein und seit fast einem Jahrhundert gelangt es in der Automobilindustrie als Verbundsicherheitsglas zum Einsatz.

Gorilla-Glas, der Hersteller spricht in diesem Zusammenhang von Hybrid-Glas, ist dagegen mehrschichtig - bestehend aus einer widerstandsfähigen äußeren Schicht, einer Schall absorbierenden Zwischenschicht und einer weiteren stabilisierenden Innenschicht. Dennoch ist das Gorilla-Glas für den neuen Ford GT nur zwischen drei und vier Millimeter dick, vergleichbares konventionelles Verbundglas dagegen zwischen vier und sechs Millimeter.


Unter dem Strich heißt das: Die Gorilla-Glas-Frontscheibe und die Gorilla-Glas-Motorraum-Abdeckung des neuen Ford GT sind trotz der verschiedenen Glas-Schichten zwischen 25 und 50 Prozent dünner und damit ca. 5,4 Kilogramm leichter als vergleichbare Produkte aus konventionellem Glas. Hinzu kommen Vorteile bei der Kratz- und Bruchfestigkeit - dies erzielt Corning durch das Einbringen von Druckspannungen in den oberflächennahen Glasschichten, um ein Risswachstum zu erschweren. Gorilla-Glas soll bis zu dreimal kratzfester sein als herkömmliches Glas.

Für den Fahrer des neuen Ford GT wirken sich die Vielzahl an Gewichtsreduktionen in einem noch besseren Handling aus - denn ein geringeres Fahrzeuggewicht bedeutet grundsätzlich agilere Fahreigenschaften. Das genaue Fahrzeuggewicht teilte Ford noch nicht mit.

Brutale Speed: Über 600 PS bei Minimalgewicht

Der neue Ford GT steht an der Spitze des High-Performance-Modellprogramms von Ford. Der Supersportwagen besitzt eine aerodynamisch ausgefeilte Carbon-Karosserie und setzt neue Standards bei seiner EcoBoost-Motorentechnologie. Mit einer Leistung von mehr als 600 PS stellt das 3,5 Liter große V6-Biturbo-Triebwerk das bisher stärkste EcoBoost-Serienaggregat überhaupt dar. Dem gegenüber soll eines der besten Leistungsgewichte im Segment stehen, so dass der neue Ford GT durch Leichtigkeit und eine brutale Speed bestechen dürfte.

Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt ein 7-Gang-PowerShift-Doppelkupplungsgetriebe, das nahezu verzögerungsfreie Schaltvorgänge bieten soll. Weitere Daten gab Ford bis dato noch nicht bekannt.


Luftleitelemente passen sich der Fahrsituation automatisch an

Auch optisch weiß der neue Ford GT zu beeindrucken, dessen emotionale Linienführung die Designer eng an die ikonischen Vorgänger anlehnten. Riesige Lufteinlässe an der Front und der Seite weisen bereits auf das gewaltige Leistungspotential hin, während schnittige Luftleitelemente aus Carbon der Aerodynamik dienen und den Look zusätzlich schärfen.

Das Heck besticht durch einen mächtigen Carbon-Diffusor, zwei runde, an Triebwerke erinnernde Heckleuchten und zwei riesige, mittig und weit oben angebrachte Auspuffendrohre. Über die Fahrerzelle spannt sich das flache Dach, das ebenfalls zur hervorragenden Aerodynamik des neuen Ford GT beiträgt.

Der Clou: Der neue Ford GT besitzt sogar in der Serienversion Luftleitelemente, die sich adaptiv auf die Fahrsituation einstellen. Der hierdurch generierte variable Anpressdruck ermöglicht insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten eine extrem hohe Fahrstabilität und kombiniert diese mit einem optimierten Luftwiderstandsbeiwert.

Preis der Serienversion des Ford GT

Das alles hat seinen Preis. Der US-Amerikaner Dave Pericak, Direktor von Ford Performance, gab im März 2015 in Genf an, dass sich der Verkaufspreis der Straßenversion des Ford GT am Lamborghini Aventador LP 700-4 orientieren wird, der in den USA ab 397.500 US-Dollar und in Europa ab mindestens 312.970 Euro erhältlich ist. Nur 250 Exemplare des Ford GT sollen pro Jahr entstehen - und das nur über wenige Jahre, damit die Gesamtproduktion unter 1.000 Einheiten bleibt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Video: Snowkhana 4 - Drift-Action mit Santa Claus und Star Wars

Video: Snowkhana 4 - Drift-Action mit Santa Claus …

Dieser herrliche Sound des neuen Ford Focus RS, dieses gelbe Minion und Star Wars ist auch noch mit dabei: Im diesjährigen Snowkhana-Video zeigt Ford bei etlichen Anspielungen viel Humor und dazu feine …

Ford Focus Sport 2016

Ford Focus Sport: Eine höchst dynamische Kombination

Der fällt auf - und ist dazu richtig sportlich: Der neue Ford Focus Sport bietet fahrdynamische Eigenschaften, eine sportliche Serienausstattung und zwei spektakuläre Farbkombinationen zum heißen Preis. Im …

Ford SUV-Offensive: Drei komplett neue Modelle bis 2019

Ford SUV-Offensive: Drei komplett neue Modelle bis 2019

Ford dreht richtig auf: Große und kompakte SUV sowie Crossover-Fahrzeuge sind gefragt wie nie. Bis Ende 2016 möchte Ford allein in Europa 200.000 SUV pro Jahr verkaufen. Damit nicht genug: Innerhalb der …

Ford Focus ST 2016

Ford Focus ST Diesel 2016: Mit PowerShift jetzt noch …

Nochmals nachgelegt: Der Ford Focus ST begeistert unter den Kompakt-Sportlern mit seiner Performance und den vom Motorsport inspirierten Fahreigenschaften. Zum Modelljahr 2016 erweitert Ford den „ST“-Diesel …

Ford Focus RS 2016

Video: Ford Focus RS 2016 - Heiße Infos aus erster Hand

266 km/h Top-Speed, nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h - und das bereits ab 39.000 Euro. Die Spannung und die Vorfreude auf den neuen Ford Focus RS könnte bei den Autoenthusiasten nicht größer sein. Im …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo