Video: Ford Focus RS 2016 - Heiße Infos aus erster Hand

, 07.11.2015


266 km/h Top-Speed, nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h - und das bereits ab 39.000 Euro. Die Spannung und die Vorfreude auf den neuen Ford Focus RS könnte bei den Autoenthusiasten nicht größer sein. Im Frühjahr 2016 kommt der neue Kompakt-Racer auf den Markt, der insbesondere preislich seinen Konkurrenten Sorgen bereiten dürfte. Wir trafen bereits jetzt Jürgen Gagstatter, Leitender Ingenieur des neuen Ford Focus RS, zu einem Video-Interview, der uns einen Einblick in den Innenraum bietet und ausgiebig über das 350 PS starke Geschoss spricht.

Ford Focus RS 2016 - Das Interview mit Jürgen Gagstatter, dem leitenden Ingenieur des Ford Focus RS:

Jürgen Gagstatter berichtet in dem Interview über die Auslegung des Allradantriebes und wie dieser den Fahrer unterstützt, aber auch, was den neuen Ford Focus RS gegenüber den Mitbewerben im hart umkämpften Segment der Kompaktsportler auszeichnet. Dazu erläutert der Ingenieur, im Innenraum des Ford Focus RS sitzend, die Ausstattung, die Zusatzinstrumente, die speziell gestalteten Recaro-Schalensitze und vieles mehr. Die Prognose über die erwarteten Verkaufszahlen darf selbstverständlich nicht fehlen.

Die Power für seine Fahrleistungen bezieht der neue Ford Focus RS aus einem 2,3 Liter großen EcoBoost-Reihenvierzylinder-Motor, der strukturell dem Turbo-Triebwerk des neuen Ford Mustangs entspricht. Das Triebwerk generiert seine Spitzenleistung von 350 PS bei 6.000 U/min. Dazu kommt zwischen 2.000 und 4.500 Touren ein Maximaldrehmoment von 440 Nm. Beim Beschleunigen drücken durch einen bis zu 15 Sekunden lang nutzbaren Overboost sogar 470 Nm auf die Kurbelwelle.

Der Kompaktsportler begeistert mit einem dynamikorientierten Technologie-Paket. Die maximale Beschleunigungspower erzielt der neue Ford Focus RS dank der erstmals in einem RS-Fahrzeug eingesetzten „Launch Control“-Funktion. Darüber hinaus gibt der „Ford Performance“-Allradantrieb mit „Dynamic Torque Vectoring“ sein Debüt, der dem Ford Focus RS eine herausragende Traktion sowie massiv mehr Grip sichern und atemberaubende Kurvengeschwindigkeiten ermöglichen soll.


Das Allradsystem wertet 100 Mal pro Sekunde die Daten der zahlreichen Sensoren am Fahrzeug aus. Der Performance-Allradantrieb des Ford Focus RS verwendet doppelte, elektronisch geregelte Kupplungseinheiten zur Verteilung des Drehmoments zwischen Vorder- und Hinterachse, die zugleich die Kraftverteilung zwischen den beiden Hinterrädern regeln. Diese Lösung liefert den per Bremseingriff arbeitenden „Torque Vectoring“-Effekt, der ein verbessertes Handling und eine herausragende Kurvenstabilität bewirkt.

Die „Launch Control“ arbeitet wie ein Abschussrampen-System: Der Fahrer aktiviert die „Launch Control“-Funktion im normalen Fahrzeugmenü, legt den ersten Gang ein, gibt Vollgas und lässt dann die Kupplung kommen. Das System regelt alles Weitere im Sinne des maximalen Vortriebs. Dies umfasst die optimale Verteilung der Power innerhalb des auf Performance ausgelegten Allradantriebs, den Abruf des maximalen Drehmoments über die Overboost-Funktion des Turboladers, das Eingreifen der Traktionskontrolle und die Regelung der Dämpferraten.

Damit der Vorwärtsdrang auch beim Hochschalten optimal weitergeht, informiert eine Performance-Schaltanzeige im Kombi-Instrument, wenn sich die Drehzahl dem optimalen Schaltpunkt von 5.900 U/min nähert. Sobald der Motor das Drehzahllimit von 6.800 Touren erreicht, warnt die Anzeige per Blinklicht.

Gleichzeitig erhält der Fahrer große Einflussmöglichkeiten auf das Verhalten des neuen Ford Focus RS. In der Fahrmodus-Auswahl kann der Fahrer unter vier verschiedenen Modi wählen, die das Allradsystem, die elektronische Stabilitätskontrolle ESC, die Lenkung, das Motoransprechverhalten und den Auspuffsound beeinflussen. Besonderes Highlight: Neben den Modi „Normal“, „Sport“ und „Rennstrecke“ gibt es einen speziellen „Drift“-Modus, mit dem sich dynamisches Übersteuern auf der Rennstrecke kontrollieren lässt.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

15.02.2016

Unser Robert vom Team Speed Heads konnte den neuen Ford Focus RS bereits fahren:

15.02.2016

Was soll das Gejammere Fastcarfan! Schau dir die Bilder an: [url=http://www.sportwagen-suv-magazin.de/ford-focus-rs-2016/]Vorstellung des neuen Ford Focus RS 2016[/url] Setz dich rein, mach eine Probefahrt! Das Auto ist auch 2000 Euro mehr wert, wenn du mich fragst!!!

23.12.2015

Hallo zusammen, eben im Internet entdeckt: [url=http://www.sportwagen-kaufen.de/ford-preiserhoehung-2016]Ford Mustang 2016 und Ford Focus RS 2016 Preiserhöhung[/url] Für den Focus RS müssen ab Januar 2016 ganze 1000 Euro mehr bezahlt werden, Details könnt ihr im Link lesen. Also gilt: Wer hier den Neukauf dieses Schlittens plant, sollte hier noch dieses Jahr ins Autohaus gehen...:tanzen:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Ford GT - IAA Frankfurt 2015

Ford - Video: So actionreich kann ein Messerundgang sein

Sehr coole Idee von Ford: Wer nicht die Möglichkeit hatte, die Frankfurter IAA zu besuchen, kann jetzt virtuell den Messestand von Ford durchlaufen. Das lohnt sich: Die Grafiken sind hochauflösend und zu den …

Ford Focus RS 2016

Ford Focus RS 2016: Der Preis ist heiß - Konkurrenz erblasst

Das ist rohe Gewalt - der Spaß kann beginnen: Anfang 2016 kommt der neue Ford Focus RS auf den Markt. Doch es ist nicht die mächtige Leistung von 350 PS, die der Konkurrenz Sorgen bereiten dürfte, sondern …

Ford Kuga 2016

Ford Kuga 2016: Neue Technologien an Bord und modern wie nie

Neue Technologien und frische Styling-Merkmale: Der Ford Kuga erhält zum Modelljahr 2016 ein umfangreiches Update. Dabei ist der Ford Kuga beliebt wie nie: In den ersten acht Monaten des Jahres 2015 lieferte …

Ford Mustang GT Fastback 2015

Ford Mustang: Die geheimen Vorlieben der Mustang-Fahrer

Er hat es tatsächlich geschafft: Der neue Ford Mustang setzte sich im ersten Halbjahr 2015 an die Spitze der globalen Verkaufscharts und ist aktuell der weltweit meistverkaufte Sportwagen. Doch damit kamen …

Oxigin Ford F-150 Ratte

Oxigin Ford F-100: Roste in Frieden

Eine Rostlaube - und dennoch der absolute Kult: Mit diesem rattigen Ford F-150 aus dem Jahr 1956 vereint die Felgenschmiede Oxigin Vergangenheit und Moderne sowie Shabby- und Hochglanz-Look. Die Karosserie …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo