Ford Mustang Shelby GT500: Rosskur für das Pony Car

, 30.10.2010

Ein neuer Modelljahrgang, ein paar Änderungen im Detail - soweit läuft alles ganz normal beim Ford Mustang, dessen Topmodell Shelby GT500 ebenfalls die Neuerungen für 2011 übernimmt. Einer Rosskur kommt der Jahreswechsel jedoch gleich, wenn man unter die Haube des GT500 blickt: Dort sitzt jetzt ein brandneuer 5,4 Liter großes V8-Triebwerk mit Kompressor.


Die Leistung stieg von 548 PS auf 558 PS, gleichzeitig entschlackte die Rosskur den Small Block um heftige 46 Kilogramm. Fast 700 Nm Drehmoment sorgen dafür, dass der Shelby GT500 2011 in bester Pony Car-Tradition über den Asphalt bügelt. Wichtig: 80 Prozent seines mächtigen Drehmomentes wuchtet der GT500 zwischen 1.750 und 6.250 U/min. auf die Hinterräder. Das heißt, dass der Bändiger des Pony Cars nicht überfordert wird, wenn er bei diesem Modell ausschließlich per Sechsgang-Handschaltung die Gänge wechseln muss.

Auch die Verbrauchswerte des mächtigen Voll-Aluminium-Triebwerkes sollen wesentlich gesunken sein, der Highway-Verbrauch jetzt im Durchschnitt bei etwa 10,7 Litern liegen. Im Stadtverkehr verringerte sich der Shelby-Durst von 16,7 Liter auf rund 15,6 Liter pro 100 Kilometer.


Bereits optisch zeigt das Pony Car seine Hufen: Das aggressive Styling besticht durch muskulöse Linien, um die zusätzliche Kraft auch nach außen zu zeigen. Die gewölbte Motorhaube besitzt eine große Luftöffnung und endet angriffslustig nach vorne geneigt, in der Frontpartie - alles unter funktionellen Aspekten, um beispielsweise den Abtrieb zu erhöhen, aber auch gezielt mehr Kühlluft zum Motor zu bringen.

Das kräftige Erscheinungsbild unterstreichen große Lüftungsöffnungen in der Front sowie Längsstreifen über die gesamte Karosserie, die an die berühmten Mustangs der 1960er-Jahre auf den Rennstrecken erinnern. Darüber hinaus besitzt der Shelby GT500 eine größere Frontspoilerlippe und einen kleinen Heckflügel, um - im Zusammenspiel mit einer Gurney-Flap (Abrisskante) - genügend Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten zu produzieren.

 

Wem der neue Rennhengst damit noch nicht scharf genug ist, kann sich zusätzlich ein SVT-Performace-Package gönnen. Shelby verspricht damit endgültig rennstreckentaugliche Dynamik. Dazu gehören Rennreifen des Typs „Goodyear Eagle F1 SuperCar G“, extra zusammen mit Ford für das Performance-Package entwickelt. Neben reichlich Grip sollen die Gummis auch das Handling des Mustangs nochmals spürbar verbessern.


Außerdem gehören zum SVT-Performace-Package spezielle Styling-Details, leichtere Felgen und härtere Federn. Die Karosserie senkten die Macher vorne um 11 Millimeter ab und hinten um 8 Millimeter. Neben einem kürzer übersetzten Sperrdifferential kommen die Felgen in 19 Zoll mit Reifen im Format 265/40 an der Vorderachse und hinten in 20 Zoll mit 28/35er-Pneus zum Einsatz.

Erhältlich ist das SVT-Performance-Package sowohl für das Coupé als auch für das Cabriolet. Vielversprechend: Laut Datenauswertung von Ford ist der 2011er-Shelby mit dem SVT-Paket auf einer nur 3,7 Kilometer langen Rennstrecke um stolze drei Sekunden schneller als das 2010er Modell.


Den Fahrer unterstützt bei der ungezügelten Performance “AdvanceTrac”, die Stabilitätskontrolle von Ford. Im „On“-Modus kommt das System dem Alltagseinsatz entgegen, passt die Performance im „Sport“-Modus jedoch dem puren Fahreinsatz an. Optional lässt sich die Stabilitätskontrolle ausschalten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-News
Ford Ranger 2011: Der Pickup in neuer Bestform

Ford Ranger 2011: Der Pickup in neuer Bestform

Als robuster Partner bei Arbeit und Freizeit bewährte sich der Ford Ranger und etablierte sich ebenso für den Einsatz abseits befestigter Straßen. Jetzt präsentiert Ford den neuen Ranger, der mit einem …

GeigerCars Ford Mustang GT: Wilde Pferde mächtig unter Druck

GeigerCars Ford Mustang GT: Wilde Pferde mächtig unter Druck

Der mächtige Mustang ist zurück und lässt die Wildpferde richtig galoppieren: Im Ford Mustang GT des Modelljahres 2011 mobilisiert das 5,0 große V8-Triebwerk bereits serienmäßig satte 412 hp / 418 PS. Doch …

Bissig: Ford Shelby GT500 kommt auch als Cabrio

Bissig: Ford Shelby GT500 kommt auch als Cabrio

Der Ford Shelby GT500 ist mit seinem 450 PS starken V8- Motor der schnellste Serien-Mustang aller Zeiten und soll im Jahr 2006 in den USA auf den Markt kommen. Nun verkündet Ford, dass es den GT500 auch als …

Stoffler Ford Focus RS 1: Der 365 PS Donner für das Straßengefecht

Stoffler Ford Focus RS 1: Der 365 PS Donner für das …

Der Ford Focus RS500 gilt unter Kennern als echte Performance-Fahrmaschine. Wer die auf 500 Exemplare limitierte „Taschenrakete“ nicht bekam, braucht sich nicht zu grämen und kann den Über-Focus gleich …

Ford C-Max Plug-in-Hybrid: Der elektrifizierte Powersplit

Ford C-Max Plug-in-Hybrid: Der elektrifizierte Powersplit

Ford zeigt sich elektrifiziert und bringt ab 2013 den C-Max als vollhybride HEV-Variante (Hybrid Electric Vehicle) und Plug-in-Hybriden (PHEV) auf den Markt. Ebenso wie die künftige Hybrid-Generation von …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo