Ford schießt 750 Millionen Euro bei Jaguar zu

, 05.01.2005

Ford wird seiner defizitären Tochter Jaguar in diesem Jahr eine Kapitalspritze von 750 Millionen Euro geben. Wie britische Zeitungen heute vermelden, rechne Jaguar erst im Jahr 2007 mit schwarzen Zahlen. Bereits im vergangenen Jahr unterstützte Ford die Briten, die einen Verlust von 840 Millionen Euro auswiesen, mit 365 Millionen Euro.
{ad}


Als Hauptgrund für die Verluste gilt der niedrige Dollarkurs, der Jaguar-Fahrzeuge auf dem wichtigsten Markt, den USA, extrem teuer macht. Die Jahresproduktion wurde deshalb 2004 von geplanten 200.000 Einheiten auf 125.000 Fahrzeuge gesenkt . Ende 2004 hatte Ford entschieden, das Werk im englischen Coventry zu schließen und 1.150 Beschäftigte zu entlassen.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

26.12.2005

Ford hat noch einmal 2,1 Mrd US-Dollar (1,8 Mrd. Euro) in seine Jaguar-Aktivitäten bei der Premier Auto Group (PAG) nachgeschossen. Das Unternehmen gab jetzt bekannt, das Geld diene als Ausgleich für die hohen Verluste und Abschreibungen bei der britischen Nobelmarke. Das ist das zweite Mal innerhalb von zwei Jahren, dass die Mutter Geld nachschießt. Im September 2005 prognostizierte Ford den Turn around bei Jaguar und der PAG für 2007. Die Jaguar-Verkäufe in den USA sind von Januar bis einschließlich November 2005 um 34,4 Prozent gesunken. Im gleichen Zeitraum nahmen die Zulassungen in Europa um 23,1 Prozent zu. Die PAG, zu der auch Volvo, Land Rover und Aston Martin gehören, gab für das dritte Quartal 2005 einen Verlust vor Steuern von 108 Mio US-Dollar ( etwa 82 Mio. Euro) bekannt. Als Gegenmaßnahme baute Ford 2004 rund 1.150 Arbeitsplätze im Jaguar-Werk Browns Lane ab und verlegte die Produktion in ein modernes Werk . Jetzt gibt es Vermutungen, das Unternehmen werde das historische Werk Browns Lane - seit 1928 die Heimat der Marke Jaguar - ganz schließen. [SIZE=1]Quelle: Auto-Reporter[/SIZE]

03.01.2006

Da kann man nur hoffen, dass der neue XK nur der Anfang einer Modelloffensive von Jaguar ist. Auch wenn mir den XJ ausgesprochen gut gefällt, der S-Type ist IMHO schon länger nicht mehr wirklich konkurrenzfähig (wenn er es je war...) und auch der X-Type scheint kein allzu überzeugendes Angebot zu sein...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Jaguar-News

Jaguar XJR wird zur echten Raubkatze

Der stärkste Serienmotor, den Jaguar jemals baute, ist ein explosiver 4,2-Liter-V8 mit Kompressoraufladung, der im XJR 395 PS (294 kW) und ein maximales Drehmoment von 541 Nm produziert. Für Jaguar-Tuner …

Mit Jaguar durch die "Grüne Hölle" beim 24h-Rennen

Jaguar schickt den Jaguar S-TYPE 2.7 L Twin Turbo Diesel mit der Nummer 77 am 12. und 13. Juni 2004 zum "32. Internationalen ADAC-24-Stunden-Rennen" auf dem Nürburgring und der Nordschleife an den Start. …

Jaguar X-Type mit gesteigerter Diesel-Power

Jaguar-Tuner Arden stellt ab sofort für den 2.0 Liter X-Type Diesel insgesamt 165 PS (115 KW) und 400 Nm Drehmoment zur Verfügung. Das sind 26 zusätzliche PS und ein Wachstum des maximalen Drehmoments von …

Jaguar Concept Eight - Der ultimative Luxus

Die Präsentation der Langversion des XJ auf der New York Auto Show nimmt das Jaguar Advanced Design Studio zum Anlass, den geräumigen Jaguar zur ultimativen und zugleich leistungsstarken Luxuslimousine zu …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo