Formel 1: Trulli triumphiert in Monaco

, 23.05.2004

Das prestigeträchtige Rennen in Monaco bot zahlreiche spektakuläre und turbulente Vorfälle: ein Startabbruch, zwei Safety-Car-Phasen und Positionswechsel durch Boxenstopps. Jarno Trulli feierte dabei den ersten Sieg seiner Formel-1-Karriere. In überzeugender Manier sicherte sich der Renault-Pilot mit dem Erlöschen der Startampel die Führung, die er lediglich während der zweiten Boxenstopp-Runde kurzzeitig abgab. Jenson Button (BAR Honda) kam zwar in den Windschatten Trullis, aber nicht vorbei und wurde Zweiter. Auf den dritten Platz fuhr Ferrari-Pilot Rubens Barrichello.


In der dritten Runde fiel Takuma Sato (BAR Honda) im Schwimmbad-Abschnitt aus; sein Auto hüllte die Strecke in eine dichte Rauchwolke. Mehrere Fahrzeuge bremsten stark ab. Dabei rammte Giancarlo Fisichella (Sauber) den Silberpfeil von David Coulthard (McLaren Mercedes) und überschlug sich, blieb dabei aber glücklicherweise unverletzt. David Coulthard kam mit seinem beschädigten Fahrzeug und ohne Heckflügel an die Box. Eine Reparatur war nicht mehr möglich. Kimi Räikkönen (McLaren Mercedes) musste sein Rennen ebenfalls aufgrund eines Problems mit dem Pneumatiksystem in der 28. Runde abbrechen.

Im letzten Drittel überschlugen sich regelrecht die Ereignisse. Nachdem der bis dahin auf Platz zwei liegende Renault-Pilot Fernando Alonso beim Umrunden von Ralf Schumacher (BMW) bei hoher Geschwindigkeit die Leitplanken touchierte, musste das Safety-Car raus. Genau während dieser Phase lag Michael Schumacher, der seinen zweiten Boxenstopp noch nicht absolviert hatte, mit seinem Ferrari in Führung und bremste – kurz vor der erneuten Freigabe des Rennens – im Tunnel hinter dem Safety-Car stark ab, um vermutlich seine Bremsen aufzuwärmen. Juan Pablo Montoya konnte in seinem BMW die Kollision nicht mehr vermeiden und schob Michael Schumacher in die Leitplanke, der damit ausfiel. Die Kommissare werteten diesen Vorfall nach dem Rennen als normalen Rennunfall.

Von den vielen Ausfällen profitierte Nick Heidfeld, der den siebten Platz erreichte und somit die ersten beiden Punkte für sich und Jordan in der Saison 2004 einfuhr.


Wetter: trocken, teilweise bedeckt; 22°C Luft, 39°C Asphalt, 58% Luftfeuchtigkeit

Die Ergebnisse des GP von Monaco:

1. Jarno Trulli (Renault) in 1:45:46,601 Stunden
2. Jenson Button (BAR Honda) + 0,497 Sekunden
3. Rubens Barrichello (Ferrari) + 1:15,766 Minuten
4. Juan Pablo Montoya (BMW Williams) 1 Runde zurück
5. Felipe Massa (Sauber Petronas) 1 Runde zurück
6. Cristiano da Matta (Toyota) 1 Runde zurück
7. Nick Heidfeld (Jordan Ford) 2 Runden zurück
8. Olivier Panis (Toyota) 3 Runden zurück
9. Zsolt Baumgartner (Minardi Cosworth) 6 Runden zurück


Ausgeschieden:

Takuma Sato (Toyota) in Runde 3
Giancarlo Fisichella (Sauber Petronas) in Runde 3
David Coulthard (McLaren Mercedes) in Runde 3
Mark Webber (Jaguar Cosworth) in Runde 12
Giorgio Pantano (Jordan Ford) in Runde 13
Gianmaria Bruni (Minardi Cosworth) in Runde 16
Kimi Räikkönen (McLaren Mercedes) in Runde 28
Fernando Alonso (Renault) in Runde 42
Michael Schumacher (Ferrari) in Runde 46
Ralf Schumacher (BMW Williams) in Runde 70


Aktuelle Fahrerwertung nach dem 6. WM-Lauf:*

1. Michael Schumacher (Deutschland) mit 50 Punkten
2. Rubens Barrichello (Brasilien) mit 38 Punkten
3. Jenson Button (England) mit 32 Punkten
4. Jarno Trulli (Italien) mit 31 Punkten
5. Juan Pablo Montoya (Kolumbien) mit 23 Punkten
6. Fernando Alonso (Spanien) mit 21 Punkten
7. Ralf Schumacher (Deutschland) mit 12 Punkten
8. Takuma Sato (Japan) mit 8 Punkten
9. Felipe Massa (Brasilien) mit 5 Punkten
10. David Coulthard (Schottland) mit 4 Punkten
11. Cristiano da Matta (Brasilien) mit 3 Punkten
12. Giancarlo Fisichella (Italien) mit 2 Punkten
13. Nick Heidfeld (Deutschland) mit 2 Punkten
14. Mark Webber (Australien) mit 1 Punkt
15. Kimi Räikkönen (Finnland) mit 1 Punkt
16. Olivier Panis (Frankreich) mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]


Aktuelle Konstrukteurswertung nach dem 6. WM-Lauf:*

1. Ferrari mit 88 Punkten
2. Renault mit 52 Punkten
3. BAR Honda mit 40 Punkten
4. BMW Williams mit 35 Punkten
5. Sauber Petronas mit 7 Punkten
6. McLaren Mercedes mit 5 Punkten
7. Toyota mit 4 Punkten
8. Jordan Ford mit 2 Punkten
9. Jaguar Cosworth mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News

DTM-Rennen noch 2004 in China

Tourenwagen-Fans dürfen sich auf ein ganz besonderes Ereignis freuen: Am 17. und 18. Juli 2004 gibt die DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) ein Gastspiel im Herzen der chinesischen Metropole Shanghai, das …

DTM: Ekström holt ersten Saisonsieg für Audi

Schon im dritten Rennen dieser Saison feierte der neue Audi A4 DTM seinen ersten Sieg. In der Hitzeschlacht auf dem Adria International Raceway bei Venedig (Italien) behielt Audi-Pilot Mattias Ekström …

Rallye-WM: Erster Sieg für den Peugeot 307 WRC

Mit einem Triumph des neuen Peugeot 307 WRC endete die Rallye Zypern, der fünfte von insgesamt 16 Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft. Peugeot-Werkspilot Marcus Grönholm übernahm auf der ersten Etappe der …

Formel 1: Schumi siegt auch in Spanien

Ferrari dominiert weiterhin die Formel 1. Im fünften Rennen dieser Saison fuhr Michael Schumacher seinen fünften Sieg ein. Den Doppelsieg perfekt machte sein Team-Kollege Rubens Barrichello. Auf die Ränge …

Das berühmteste Straßenrennen der Welt

Heute fällt in Brescia einmal mehr die Startflagge zur Mille Miglia storico (06.05.2004 bis 09.05.2004) - für viele die faszinierendste Oldtimer-Veranstaltung der Welt. Doch während bereits zum 22. Mal auf …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo