G-Power BMW M-Modelle: Jetzt ohne Fesseln bis zu 350 km/h schnell

, 11.03.2015


Über 300 km/h könnte ein serienmäßiger BMW M3, BMW M4, BMW M5 und BMW M6 laufen - wäre da nicht die nach militärischem Standard codierte Motorsteuergeräte-Software, die den Vortrieb leider viel zu früh beendet. G-Power hat die Lösung und ist als einer der weltweit ersten BMW-Tuner in der Lage, eine günstige Anhebung der Vmax-Limitierung für alle aktuellen BMW M-Modelle anzubieten. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf einen theoretischen Wert von bis zu 350 km/h.


Eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ist per se nicht gerade langsam. BMW hebt zwar über das bis zu 2.800 Euro teure „M Drivers Package“ die Top-Speed auf 280 km/h (BMW M3 und BMW M4) beziehungsweise 305 km/h (BMW M5 und BMW M6) an. Doch die Fahrer werden noch immer von der Motorelektronik bevormundet, obwohl die M-Modelle deutlich schneller fahren können.

Abhilfe schafft die neue Vmax-Anhebung von G-Power ohne teuren Wechsel des Motorsteuergerätes. So steigt die Höchstgeschwindigkeit von BMW M3 und BMW M4 mit jeweils 431 PS auf einen theoretischen Wert von 325 km/h beziehungsweise 350 km/h beim je 560 PS kräftigen BMW M5 und BMW M6. Solchermaßen von ihren elektronischen Fesseln befreit, erreichen die BMW M-Modelle eine Höchstgeschwindigkeit, die ihrer serienmäßigen Leistung entspricht.

Was auf den ersten Blick wie eine simple Reprogrammierung des Motorsteuergerätes anmutet, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als eine Herausforderung, die eines immensen Engineering-Aufwands bedarf. Erst die Entwicklung spezieller Hardware- und Software-Lösungen ermöglichte es G-Power, die von BMW codierte Motorsteuergeräte-Software zu modifizieren.

Der Aufwand lohnte sich; denn bisher war der externe Zugriff auf das BMW-Motorsteuergerät lediglich in einem extrem engen Zeitfenster von ca. 10 Stunden möglich. In der Praxis bedeutete das für viele Kunden, dass diese zusätzlich zur Vmax-Aufhebung von G-Power ein neues BMW-Motorsteuergerät kaufen mussten, da das Zeitlimit in der Regel bereits überschritten war. Die neu entwickelte Software von G-Power macht diesen teuren Schritt überflüssig, da die Übertragung auf das serienmäßige Steuergerät über das „G-Flash OBD-ECU Flash & Diagnose Tool“ erfolgt.

Wem das noch nicht reicht: Neben der Vmax-Anhebung offeriert G-Power eine Leistungssteigerung mittels eines „Bi-Tronik 5“-Moduls, das die Leistung beim BMW M3 und BMW M4 auf 520 PS und 700 Nm beziehungsweise beim BMW M5 und BMW M6 auf 740 PS und 975 Nm anhebt. In dieser Kombination ist die Vmax-Aufhebung ab 799 Euro erhältlich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
G-Power BMW M5 F10

G-Power BMW M5 (F10): 740 PS - ein Monster auf vier Rädern

Brachial zeigt sich der BMW M5 (F10) bereits in der Serie. Doch jetzt legt G-Power noch einmal richtig nach und verpasst der Performance-Limousine die mächtige Leistung von 740 PS und beeindruckenden 975 Nm …

G-Power BMW M3 E92

G-Power BMW M3 E92 Tuning: Neuer Kit - 630 PS für den Alten

Obwohl BMW die Produktion des BMW M3 E92 mit dem legendären 4,0-Liter-V8-Hochdrehzahl-Motor bereits 2013 einstellte, ist die Nachfrage nach Leistungssteigerungen ungebrochen hoch. Um diesem Trend Rechnung zu …

BMW M4 MotoGP Safety Car 2015

BMW M4 MotoGP Safety Car 2015: Mit Wasser noch mehr Power

Das ist mehr als ein Safety Car, sondern ein konkreter Ausblick auf ein neues Serienmodell: Wie bereits im vergangenen Jahr führt das BMW M4 Coupé auch in der Saison 2015 die „Safety Car“-Flotte in der …

BMW X5 M mit M Performance Parts

BMW X5 M Performance 2015: Jetzt wird nachgelegt

575 PS, 750 Nm und nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h: diese Leistung stammt nicht von einem Sportwagen, sondern vom neuen BMW X5 M - einem bulligen SUV. Ab April 2015 kommt die neueste Version auf den …

Kaege BMW M3 Limousine F80

Kaege BMW M3 F80: So kriegt man(n) die Frau mit 517 PS rum

Jetzt geht er richtig ab: Bereits ab Werk eine besonders heiße Performance-Limousine, hilft Kaege mit viel Power deutlich nach und verpasst dem athletischen Viertürer dazu die Extra-Dosis Rennsport. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo