GeigerCars Chevrolet Corvette C7 Z06: Hammer-Tuning aus der Hölle

, 08.09.2015


Keine Corvette war bislang ab Werk stärker: Für den Vortrieb der neuen Chevrolet Corvette C7 Z06 sorgt ein V8-Block mit 6,2 Litern Hubraum, der dank eines zwischen den beiden Zylinderbänken positionierten Kompressors sagenhafte 659 PS und ein maximales Drehmoment von 881 Nm generiert. Doch darüber kann der deutsche Tuner GeigerCars nur lächeln und sorgt für ein fettes Power-Upgrade, das für eine mehr als brachiale Performance sorgt. Selbstredend, dass GeigerCars das Fahrwerk weiter verbessert und dem US-amerikanischen Sportwagen einen heißen Bodykit auf den Leib schnitt.


Maßgeschneidert für die flüssigen Linien der Corvette C7 Z06 präsentiert sich der neue Aerodynamik-Kit von GeigerCars für 9.900 Euro. Für ein Plus an Abtrieb auf der Vorderachse montieren die US-Car-Spezialisten eine Carbon-Frontlippe mit seitlichen Flaps zur Beruhigung der Fahrtluft. Dazu kommt eine Unterbodenverkleidung bis unter die Stoßfänger. Ebenfalls aus edlem Carbon bestehen die geschwungenen Seitenschweller und die neue Heckschürze samt Diffusor und der Heckspoiler.

Um die Corvette C7 Z06 in höhere Sphären zu katapultieren, entwickelte GeigerCars eine Leistungssteigerung für den US-amerikanischen Sportwagen, die für 2.990 Euro zu haben ist. Mit mächtigen 730 PS und einem maximalen Drehmoment von brachialen 944 Nm werden fortan Fahrleistungen erreicht, die dafür sorgen, dass die GeigerCars Corvette Z06 den meisten Sportwagen die Rücklichter zeigen dürfte.

Die neuen Performance-Daten teilte GeigerCars nicht mit. Zum Vergleich: In der Serie spurtet die Corvette C7 Z06 mit „nur“ 659 PS in ca. 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Da sollte das Plus von 71 PS und 63 Nm für einen nochmals stärkeren Durchzug bei Zwischenspurts sorgen. Eine Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung von GeigerCars (4.900 Euro) sorgt dabei für einen noch prägnanteren Sound.

Damit nicht genug: Ein zusätzliches Plus an Fahrdynamik gibt es dank des Tieferlegungskits von GeigerCars, inklusive modifizierter Achsschenkel zum Preis von 5.500 Euro. Letztere besitzen dieselben Anlenkpunkte wie das Serienfahrzeug und sorgen dafür, dass der Serienfahrkomfort trotz Tieferlegung beibehalten wird. Ordentlichen Grip erzeugt bereits die serienmäßige Rad/Reifen-Kombination: vorne in 10 x 19 Zoll mit Reifen der Größe 285/30 und hinten in 12 x 20 Zoll mit Gummis im Format 335/25.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Chevrolet-News
O.CT Chevrolet Corvette C7 Stingray

O.CT Chevrolet Corvette C7: Mit 630 PS zum ganz großen Sport

466 PS für 69.990 Euro, das sind nur 150 Euro pro PS - für so wenig Geld gibt es keinen anderen Sportwagen in dieser Leistungsklasse. Doch diese Power haut bei O.CT Tuning niemanden vom Hocker. Die Macher …

Bei Chevrolet Cruze RS Plus Concept geht es sportlich zur Sache.

Chevrolet Cruze RS Plus Concept: Cruzader auf Beutezug

Ein paar Jahre lang gab es auf dem Treppchen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC nur einen Hersteller - und dieser warf babyblaue Fahrzeuge ins Rennen. Natürlich ist Chevrolet gemeint, dessen Werksteam …

Kleine Stadtflitzer mit Style liegen im Trend.

Chevrolet Sonic Accessories Concept: Stylisch muss es sein

Kleine Stadtflitzer, die insbesondere mit Style die Käuferschicht von sich überzeugen, liegen im Trend. Auch Chevrolet will diesen Weg bestreiten und schickt daher ein neues „Accessories Lineup“ für den …

Der Chevrolet Impala Blackout Concept ist der der Traumwagen eines jeden Bösewichts.

Chevrolet Impala Blackout Concept: Die dunkle Seite …

Auf der Tuning-Messe SEMA in Las Vegas gibt es immer viele spannende Fahrzeuge zu sehen, die in unseren Breiten eher extrem selten anzutreffen sind. Eines davon ist definitiv der Chevrolet Impala. Vor etwa …

Chevrolet zeigte auf der SEMA 2014 in Las Vegas seine Begeisterung für die kleinen Krawallbrüder.

Chevrolet Sonic Performance Concept: Der kleine …

Zeiten ändern sich: Waren sportliche Autos früher noch lange flache Coupés oder schnittige Viertürer, so geht der Trend bereits seit Jahren zu den sogenannten „Hot Hatches“. Klein, flink und kräftig sollen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Ständig Stau: Die größten Horror-Strecken in Deutschland
Ständig Stau: Die größten Horror-Strecken in …
Porsche Cayenne Turbo 2018 Test: Vom 911er abgekupfert
Porsche Cayenne Turbo 2018 Test: Vom 911er …
Honda Jazz Dynamic Test: Der praktischste Mini-Sportler
Honda Jazz Dynamic Test: Der praktischste …
Toyota Yaris GRMN Test: Der neue Polo GTI-Schreck
Toyota Yaris GRMN Test: Der neue Polo GTI-Schreck
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo