Hartge BMW Z4: Der schnelle Nobel-Hobel

, 22.07.2010

Puren Fahrspaß wünscht sich der Besitzer eines BMW Z4 sDrive35i (E89) - wenn da nicht das kleine „s“ fehlen würde. Kommt der Z4 sDrive35i auf 306 PS, sind es beim Top-Modell, dem Z4 sDrive35is als inoffizieller Z4 M satte 340 PS. Dieses Begehren an Kraft tilgt und übertrumpft Hartge mit 350 PS und einer neuen Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Dazu gibt es einen bissigen Aerodynamik-Kit, der die Präsenz des Roadsters auf der Straße steigert.


Mehr Power, nämlich starke 350 PS bereits bei 5.900 Touren entwickelt der TwinTurbo beim Hartge-Exemplar. Gleichzeitig mit der Leistungssteigerung per Softwareänderung des Motorsteuergerätes wird auch die Vmax-Begrenzung aufgehoben. Befreit von diesem Geschwindigkeits-Korsett, erreicht der Hartge BMW Z4 Roadster schnelle 280 km/h und wird in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt - gemessen mit dem 7-Gang-Sport-Automatic-Getriebe mit Doppelkupplung. Beim BMW Z4 sDrive35i sind es 4,8 Sekunden.

Die Mehrleistung aktiviert Hartge für 1.995 Euro. Sie schlägt sich dabei, so der Tuner, nur ganz geringfügig beim Treibstoff-Verbrauch nieder. Beginnen die Preise für den serienmäßigen BMW Z4 sDrive35i bei 47.750 Euro, sind es zusammen mit der Hartge-Dopingspritze insgesamt 49.745 Euro. Wer es nur auf die Leistungssteigerung anlegt, ist damit gut bedient; denn der BMW Z4 sDrive35is startet zu Preisen ab 56.750 Euro.


Gut in Form präsentiert sich der BMW Z4 mit dem Aerodynamik-Bausatz von Hartge, der aus einem scharf gezeichneten, Angriffslust vermittelnden Frontspoiler - nicht adaptierbar zum M-Aerodynamikpaket - und einem auch optisch dezent integrierten Heckspoiler, der den notwendigen Abtrieb verbessert.

 

Design-Streifen in Anthrazit-Metallic zieren die Wagenflanken, während die Außenspiegelgehäuse aus Carbon den sportlichen Gesamteindruck unterstreichen. Zur markanten Optik gesellt sich der Sound von zwei runden Endrohrpaaren der Hartge-Nachschalldämpfer. Ein Sportfedernsatz senkt den Z4 vorne um 20 Millimeter ab und hinten um 10 Millimeter, um die Kurvenfahrt als auch die Optik zu schärfen.


Als Dreh- und Angelpunkt fungiert das Aluminiumrad „Classic 3“ von Hartge mit einem zehnspeichigen Stern, einer „Hyper-Silver“-Lackierung mit glanzüberdeckten Teilflächen und einer Radnabenkappe samt schwarzem Schriftzug. Das einteilige, gegossene 20-Zoll-Rad wirkt mit seinen Zierschrauben wie eine mehrteilige Konstruktion. Dimensionen: 9 x 20 Zoll und Reifen im Format 245/30 vorn und hinten Pendants in 10 x 20 Zoll 285/25er-Walzen.


Um bei offener Fahrweise die Turbulenzen im Cockpit zu minimieren, entwickelte Hartge ein spezielles Windschott aus splittersicherem Einscheibensicherheitsglas. Aluminium heißt das Material, das den äußeren sportlichen Touch im Interieur fortsetzt und beim zweiteiligen Pedalsatz für die Automatik-Fahrzeuge, bei der Fußstütze oder als geprägtes Hartge-Emblem am Lenkrad zum Einsatz kommt.

10 Kommentare > Kommentar schreiben

22.07.2010

Sehr schick und dezent ... Im Vergleich zum Vorgänger Z4 ein Rückschritt. In den Vorgänger hatte Hartge den S62B50 V8 aus dem E39 M5 verbaut ...;)

23.07.2010

Der Radikalumbau mit M5-Motor kommt sicher noch. Die hier vorgestellte Variante dürfte aber aufgrund des geringeren Preises besser bei den Kunden ankommen ;) Ich finde die Front zwar einen Tick zu heftig, aber insgesamt macht das Fahrzeug einen schicken und gelungenen Eindruck!

24.07.2010

Hartge's Philosophie ist es, große Motoren in kleine BMW's zu packen ... Siehe Hartge H5 5.0 , Hartge H1 5.0 ;) Oder der Hartge E46 Compact 3.3 mit dem S52B32 Motor des E46 M3

25.07.2010

[QUOTE=VirusM54B30;106716]Hartge's Philosophie ist es, große Motoren in kleine BMW's zu packen ...[/QUOTE] Diese imposanten Fahrzeuge erzeugen Aufmerksamkeit, reichen aber nicht zum wirtschaftlichen Überleben. Da muss es auch Produkte geben, welche eine Vielzahl an BMW z4-Fahrern ansprechen.

25.07.2010

Bei den PReisen die Hartge für Zubehörteile verlangt, sollte es möglich sein wirtschaftlich zu überleben;)

25.07.2010

Wenn die Preise zu hoch sind und dadurch nicht genug verkauft wird, bringen hohe Preise auch nichts. ;)

25.07.2010

[QUOTE=speedheads;106884]Wenn die Preise zu hoch sind und dadurch nicht genug verkauft wird, bringen hohe Preise auch nichts. ;)[/QUOTE] Da muss man dann reagieren und die Preise so senken, das mehr Kunden einkaufen und die Firma trotzdem überleben kann ;)

25.07.2010

Warum schreibst Du dann anfangs, dass Hartge aleine durch seine Preise überleben kann? Für ein wirtschaftliches Überleben sind etliche faktoren verantwortlich. Auch ein einfaches Senken der Preise bis auf ein Niveau, dass es die Kunden kaufen, ist nicht möglich, da Du wiederum die Kosten auf Einkaufsseite, Mitarbeiter und vieles mehr beachten musst. Aber um wieder zurück zum Thema zu kommen: Hartge erfüllt auch die Wünsche, "kleine" Motoren mit mehr Power auszustatten und die Fahrzeuge mit einem charaktervollen Design auszustatten, wie beim BMW Z4, um den es sich hier dreht.

25.07.2010

Hier der Hartge Z4 mit E39 M5 V8, den ich in meinem ersten Posting erwähnt hab

25.07.2010

[QUOTE=speedheads;106904]Warum schreibst Du dann anfangs, dass Hartge aleine durch seine Preise überleben kann?[/QUOTE] Das weiß er vermutlich selbst nicht, deswegen sag ich auch immer: Erst nachdenken, dann noch mal nachdenken, dann erst posten! Vorher noch einmal durchlesen und dann erst veröffentlichen. Würde viel unnützes Geschwaffel ersparen!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW 5er Touring F11: Mit neuen Motoren richtig in Fahrt

BMW 5er Touring F11: Mit neuen Motoren richtig in Fahrt

Kurz nach der Markteinführung nimmt der neue BMW 5er Touring F11 mit weiteren Motorvarianten zusätzlich an Fahrt auf. Für die Neuauflage des beliebten Business-Kombis stehen ab September 2010 zwei weitere …

G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10: BMW X6 M wird über 330 km/h schnell

G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10: BMW X6 M wird …

Neue Superlative auf brachialste Weise: G-Power verhilft dem BMW X6 M zu atemberaubenden 900 PS, die neben einem berauschenden Vortrieb eine Höchstgeschwindigkeit von über 330 km/h ermöglichen. Sein Name: …

BMW X3: Die zweite Generation im Zeichen von Größe und Dynamik

BMW X3: Die zweite Generation im Zeichen von Größe …

Deutlicher denn je setzt der neue BMW X3 die Maßstäbe für Agilität und Effizienz, um Fahrfreude ohne Kompromisse zu bieten. Das Design der nächsten Generation des Sports Activity Vehicle (SAV) kombiniert den …

BMW 5er Limousine F10: Premiere für Sport-Diesel 535d und Allrad

BMW 5er Limousine F10: Premiere für Sport-Diesel …

Ab September 2010 geht bei der neuen BMW 5er Limousine F10 als vierte und leistungsstärkste Dieselvariante der doppelt aufgeladene BMW 535d an den Start. Neben dem Sport-Diesel sorgt nun auch der …

BMW X6 Performance Unlimited: Der japanische Krieger

BMW X6 Performance Unlimited: Der japanische Krieger

Noch aggressiver kommt nun der BMW X6 Performance Unlimited auf den Markt. Die schlechte Nachricht: Es wird nur 20 Exemplare geben. Und: Das Sondermodell erscheint Ende Juli 2010 nur in Japan. Dabei …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo