Hyundai Genesis 2014: Angriff auf Mercedes, Audi und BMW

, 25.01.2014


Hyundai hat Großes vor und möchte jetzt auch in Europa das gehobene Segment erobern. Für die meisten Europäer stellt ein Hyundai in der oberen Mittelklasse erst einmal einen ungewohnten Anblick dar. Doch die neue Hyundai Genesis Limousine soll noch 2014 im großen Stil mit bis zu 425 PS der Mercedes-Benz E-Klasse, dem Audi A6 und dem BMW 5er das Leben erschweren - nicht nur auf den Kernmärkten wie Asien und Nordamerika, sondern auch (erst einmal) in kleineren Stückzahlen in Europa.


Moderner Look für den Angriff

In Asien, insbesondere in Südkorea, ist Hyundai bereits mit dem Equus im Luxus-Segment erfolgreich präsent und braucht sich mit edlem Innenraumkomfort und Größe keineswegs vor der Konkurrenz zu verstecken. Als erstes Modell von Hyundai zeigt die neue Genesis Limousine der zweiten Generation die weiterentwickelte Designsprache „Fluidic Sculpture 2.0“, die ein klares, harmonisches Design mit raffinierten fließenden Elementen kennzeichnet.

Das dreidimensionalere Außendesign der Hyundai Genesis Limousine zeichnet sich durch mehr Volumen aus. Die Front besticht mittels eines markanten sechseckigen Singleframe-Ku?hlergrills in mattem Chrom, der in Zusammenspiel mit den scharf gezeichneten Frontscheinwerfern und LED-Leuchten sowie der konturierten Motorhaube einen selbstbewussten, modernen Charakter ausstrahlt.

An den Flanken der Hyundai Genesis Limousine setzt eine dynamische Charakterlinie ebenso Akzente wie das schwungvoll gezeichnete Dach, das in einer schlanken C-Säule elegant in das Heck übergeht. Das Souveränität ausstrahlende Heck runden Voll-LED-Rückleuchten gelungen ab, die sich weit in die Flanken ziehen.

Im Zeichen von Premium und Komfort

Die neue Hyundai Genesis Limousine ist 4,990 Meter lang, 1,890 Meter breit und 1,480 Meter hoch. Durch seinen langen Radstand von 3,010 Metern soll das Modell in seiner Klasse einen Spitzenwert beim Raumangebot einnehmen. Im Innenraum nimmt die reichliche Verwendung hochwertiger Materialien den Premium-Anspruch von Hyundai auf. Eine Echtholzmaserung und Aluminium an der Mittelkonsole sowie ein reflexionsabsorbierendes und aufhellendes Muster auf dem Armaturenbrett werten das Ambiente weiter auf.

Um den Komfort von Fahrer und Beifahrer zu steigern, erhöhte Hyundai die Sitzpolsterdichte, integrierte darüber hinaus über Luftkammern verstellbare Seitenwangen und optimierte die Dämpfung der Rückenlehnen. Selbstredend, dass sich die Vordersitze vielfach elektronisch verstellen und alle Sitze im Auto beheizen lassen.


Das Angebot an Multimedia- und Navigationssystemen ist riesig. Als Top-Version gibt es ein 900 Watt starkes „Lexicon Discrete Logic 7 Surround“-Audio-System mit 17 Lautsprechern. Das größte Festplatten-Navigationssystem besitzt ein hochauflösendes Display mit einem Durchmesser von 9,2 Zoll (23,4 Zentimeter), Sprachsteuerung und etwa 30 GB Speicherplatz für Musik, Bilder und Videos. Das LCD-Display zwischen den Instrumenten misst serienmäßig 4,3 Zoll (10,9 Zentimeter) und auf Wunsch 7 Zoll (17,8 Zentimeter).

Fernsteuerung per Smartphone

Das Infotainment-System ermöglicht nicht nur die Einbindung von Smartphones, es ermöglicht sogar die Fernsteuerung über das Smartphone. So lässt sich beispielsweise per Smartphone der Innenraum bei Hitze vorkühlen oder bei Kälte vorheizen, um sich ferner das Eiskratzen zu ersparen. Der Gang nach draußen ist nicht erforderlich; denn das Smartphone erinnert den Besitzer automatisch ab einer bestimmten Temperatur, die sich die App wiederum aus dem Internet zieht. Steht der nächste Service an, erhält der Besitzer genauso eine Info auf sein Smartphone.

Als durchdacht erweist sich sich ebenfalls die automatische Kofferraumöffnung: Während es bei den meisten Konkurrenten erforderlich ist, das Bein an einem Sensor vorbeizuziehen, was sich mit schweren Paketen als nicht einfach erweist, braucht der Genesis-Fahrer mit dem Schlüssel in der Hosentasche - bei Frauen in der Handtasche - nur nah an den Kofferraum heranzutreten. Das Auto erkennt den Schlüssel und öffnet nach drei Sekunden den Kofferraum automatisch.

Topmodell kommt mit Allrad und V8-Power

Die Motoren und Antriebe für Europa stehen noch nicht fest. Das Topmodell in den USA wird ein 425 PS starker V8-Motor mit 5,0 Litern Hubraum sein, der für einen starken Vortrieb sorgen dürfte, wozu ebenfalls das maximale Drehmoment von satten 519 Nm bei 5.000 U/min beiträgt. Das ist der bislang stärkste V8-Motor von Hyundai in einem Serienfahrzeug. Alternativ ist in den USA ein 3,8 Liter großer V6-Motor mit 315 PS und 398 Nm erhältlich.

In den USA kommt die Genesis Limousine wahlweise mit Hinterradantrieb oder mit dem neu entwickelten HTRAC-Allrad-System auf den Markt. Letzteres gestaltete Hyundai als Two-Mode-Konzept, das eine elektronische variable Drehmomentverteilung mit einer Lamellenkupplung zwischen Vorder- und Hinterachse bereithält. HTRAC arbeitet im Einklang mit der Mehrlenker-Hinterachse, um die Leistung sowie Stabilität zu maximieren und wird durch die nahezu ausgeglichene Gewichtsverteilung von 52:48 unterstützt.


Die Kraftübertragung erfolgt über ein 8-Gang-Automatikgetriebe mit variabler Getriebeu?bersetzung. Hyundai legte die Motoren auf ein optimales Drehmoment auch im unteren Drehzahlbereich, ein direktes Ansprechverhalten und eine hohe Kraftstoffeffizienz aus.

Bei der V8-Version trägt auf Wunsch eine Dämpferkontrolle je nach Bedarf zu einer sportlicheren oder komfortableren Fahrt bei. Darüber hinaus stehen über den „Intelligent Drive Mode“ vier Modi zur Wahl: „Eco“ für eine verbrauchseffiziente Fahrt und „Normal“ für ein ausgewogenes Fahrverhältnis, während „Sport“ seinen Focus auf Dynamik setzt und „Snow“ auf Bedingungen mit wenig Traktion.

Neben umfangreichen Tests auf der Straße und in Pru?fsta?nden, führte Hyundai leistungsbasierte Tests der Genesis Limousine auf Rennstrecken in Südkorea und in Deutschland auf der Nordschleife sowie auf dem Testgela?nde von Hyundai in Kalifornien (USA) durch. Insbesondere die Fahr-, Brems- und Handlingeigenschaften verfeinerte Hyundai in Dauertests auf der Nürburgring-Nordschleife.

Modernste Assistenz-Systeme im großen Stil

Hyundai stattet die Genesis Limousine ferner mit neuen Technologien aus, die teilweise erstmals in einem Hyundai-Modell zum Einsatz gelangen. So findet sich im Genesis unter anderem eine CO2-Sensorsteuerung im Innenraum, der stets den CO2-Gehalt in der Luft misst und gegebenenfalls automatisch für frische Luft sorgt; denn bei zu wenig CO2-Anteilen ermüden Fahrer schneller.

Die Sicherheit verstärken unter anderem ein automatisches Notbremssystem, eine Querverkehrswarnung und ein radargesteuerter Totwinkel-Warner, der seine Warnungen sogar im Head-up-Display und damit direkt im Blickfeld des Fahrers anzeigt. Ebenso an Bord befinden sich ein Spurhalte-Assistent und ein Spurwechsel-Assistent, der das Geschehen hinter dem Auto beobachtet und zum Beispiel beim Ansetzen zum Überholen warnt, wenn sich ein anderes Auto im kritischen Bereich befindet.

Als praktisch erweist sich ebenfalls der radargesteuerte, adaptive Tempomat, der bei Bedarf bis auf 0 km/h herrunterbremst und damit im Stop&Go-Verkehr für ein großes Plus an Komfort sorgt. Der Fernlichtassistent schaltet das Fernlicht wiederum bei Gegenverkehr oder vorausfahrenden Fahrzeugen automatisch ein oder aus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Lexus RC F

Lexus RC F: Sexbombe greift BMW M4 an

Schneller, schärfer, weiter und tiefer - der neue Lexus RC F steht für pure Leidenschaft und verkörpert eine automobile Sexbombe. Downsizing? Nicht mit dem Lexus RC F, der vom stärksten V8-Triebwerk in der …

Prior Design BMW X5 PD5X Widebody (E70)

Prior Design BMW X5 PD5X Widebody E70: Dicker Geselle

Der BMW X5 E70 wurde kürzlich von der dritten Generation des Münchener SUVs abgelöst. Doch das tut der Beliebtheit der zwischen 2006 und 2013 produzierten Baureihe keinen Abbruch. Das weiß auch Prior Design, …

Vilner BMW 6er Bullshark (E63)

Vilner BMW 6er Bullshark: Jetzt zeigt der betagte …

In sehr kurzer Zeit erwarb sich der bulgarische Veredler Vilner in der europäischen Tuning-Szene einen guten Ruf. Und das, obwohl die Osteuropäer immer mal wieder mit stark polarisierenden Autokreationen …

BMW präsentiert das selbstdriftende Auto.

BMW präsentiert das selbstdriftende Auto - das soll …

BMW präsentiert das selbstdriftende Auto. Viele werden jetzt insgeheim aufhorchen und sich freuen, endlich auf dem Fahrerplatz lang und elegant durch eine Kurve driften zu können, statt lediglich kurz mit …

Manhart MH6 700 - BMW M6 Coupé

Manhart MH6 700 - BMW M6: Was 743 PS anrichten

Wegschauen ist zwecklos: Bereits optisch zieht der neue Manhart MH6 700 auf Basis des aktuellen BMW M6 Coupés (F13) die Blicke auf sich. Doch dies ist den meisten nur im Stand vergönnt; denn wenn der Fahrer …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat …
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach zu bedienen
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach …
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind enthüllt
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind …
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im Live-Stream
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo