Lexus RC F: Sexbombe greift BMW M4 an

, 23.01.2014


Schneller, schärfer, weiter und tiefer - der neue Lexus RC F steht für pure Leidenschaft und verkörpert eine automobile Sexbombe. Downsizing? Nicht mit dem Lexus RC F, der vom stärksten V8-Triebwerk in der Geschichte von Lexus angetrieben wird, das selbst die Leistung des künftigen BMW M4 in den Schatten stellt. Deutlich über 450 PS aus einem 5,0 Liter großen Saugmotor sollen enthusiastischen Sportwagen-Fahrern voraussichtlich noch im Laufe dieses Jahres zu neuen Höhenpunkten verhelfen.


Design: Angriffslust mit reichlich Carbon

Bereits den Lexus RC wussten die Japaner emotional und stark in Szene zu setzen. Doch der Lexus RC F toppt das Ergebnis nochmals mit einer starken Prise Angriffslust: Der riesige Diabolo-Kühlergrill mit seinem markanten Spindelgitter und weiteren Lufteinlässen an den Seiten scheinen den Asphalt geradezu aufsaugen zu wollen, während die scharf gezeichneten Scheinwerfer mit LED-Leuchten an ein Raubtier auf Beutejagd erinnern.

Die Motorhaube mit ihrem großen Luftauslass lässt bereits auf einen potenten Motor schließen, der neben einem verstärkten Kühlluftbedarf ebenfalls die warme Luft ableiten muss. Gleiches gilt für die Luftöffnungen an den vorderen Kotflügeln. Die zahlreichen Lufteinlässe und -auslässe betonen nicht nur den aggressiven Look, sie sorgen für eine optimale Motor- und Bremskühlung und verbessern gleichzeitig die Fahrstabilität.

4,705 Meter lang, 1,850 Meter breit und nur 1,390 Meter hoch - Proportionen, die schon im Stand Kraft und Dynamik vermitteln. Der Lexus RC F ist länger (plus 10 Millimeter), breiter (plus 10 Millimeter) und flacher (minus 5 Millimeter) als seine Basis, das RC Sportcoupé. Von der Seite betrachtet, fällt neben den 19 Zoll großen Felgen die zum Heck hin orientierte Fahrgastzelle ins Auge. Der keilförmige Seitenschweller und der kurze vordere Überhang erzeugen bereits im Stand den Eindruck von Bewegung, während ausgestellte Radhäuser die athletische Präsenz verstärken.

Wie der Supersportwagen Lexus LFA erhält der Lexus RC F ebenso einen aktiven Heckspoiler, der bei Geschwindigkeiten ab 80 km/h für zusätzlichen Abtrieb sorgt und Bestandteil eines umfassenden Aerodynamik-Paketes ist, zu dem unter anderem Luftleitelemente und ein glatt verkleideter Fahrzeugunterboden gehören. Darüber hinaus sorgt die bullige Heckschürze mit seitlichen Luftöffnungen und einem markanten Diffusor für optimierte aerodynamische Verhältnisse. Vier trapezförmig angeordnete Endrohre unterstreichen die dynamische Heckansicht des neuen RC F.

Dank der mit dem LFA und dem Rennwagen IS F CCS-R gewonnenen Erfahrungen konnte Lexus das Gewicht des neuen RC F minimieren. So gelangt Carbon umfassend zum Einsatz. Zu den aus diesem ultraleichten Hightech-Werkstoff gefertigten Komponenten zählen das Dach, die Motorhaube und der aktive Heckspoiler. Das genaue Gewicht steht noch nicht fest, soll aber weniger als 1.800 Kilogramm betragen.


Das stärkste V8-Triebwerk hat einiges zu bieten

Für den Vortrieb des Lexus RC F sorgt ein komplett neu konstruiertes V8-Triebwerk, das aus 5,0 Litern Hubraum deutlich über 450 PS und mehr als 520 Nm Drehmoment schöpfen soll. Aus dem Lager von Lexus zwitscherten die Vögel, dass es bei den jüngsten Tests 475 PS waren. Da kann der ab Juni 2014 erhältliche BMW M4 mit seinem Sechszylinder-Reihenmotor nicht mithalten, der „nur“ 431 PS mobilisiert, jedoch 550 Nm Drehmoment aufweist.

Die Zylinderköpfe und sämtliche beweglichen Teile konstruierte Lexus für das V8-Triebwerk des RC F neu, um eine höhere Spitzenleistung bei einer höheren Nenndrehzahl als der Lexus IS F zu erreichen. Als erster Lexus-Motor läuft das Aggregat zudem bei geringeren Drehzahlen im Atkinson-Zyklus, um den Verbrauch zu reduzieren. Bei höheren Drehzahlen arbeitet der Antrieb im Otto-Zyklus, um sein maximales Leistungsniveau auszuschöpfen. Die Verbrauchswerte gab Lexus noch nicht bekannt.

Die Kraft des V8-Aggegates wird mittels eines speziell abgestimmten „Sports Direct Shift“-Getriebes (SPDS) mit acht Stufen an die Hinterräder übertragen und soll für eine lineare Beschleunigung sorgen. Die Spurtwerte sind noch nicht bekannt. Seinen Vortrieb beendet der Lexus RC F wie der IS F wahrscheinlich bei elektronisch begrenzten 270 km/h.

Für ein charakteristisches Klangerlebnis optimierten die Macher das Ansaug- und Abgassystem: Bis etwa 3.000 U/min beherrschen tiefere Frequenzen das kernige Fahrgeräusch, während bei Drehzahlen über 6.000 U/min zunehmend höherfrequente Anteile das Klangspektrum bereichern.

Auf das bissige Kurvenvergnügen ausgerichtet

Für eine optimale Traktion und Kontrolle im Hochgeschwindigkeitsbereich stattete Lexus den RC F mit einem „Torque Vectoring Differential“ (TVD) zur aktiven Antriebsmoment-Verteilung aus. Das TVD stellt drei Betriebsmodi zur Wahl: „Standard“ für ein ausgewogenes Verhältnis von Agilität und Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, „Slalom“ für Wendigkeit und ein reaktionsschnelles Ansprechverhalten der Lenkung sowie „Track“ für den puren Fahrspaß und eine sichere Kontrolle im Grenzbereich.


Die Grundlage für den herausragenden mechanischen Grip des neuen RC F bildet seine torsionssteife Karosserie. Spezielle Laserschweißverfahren und Mehrfach-Punktschweißungen reduzieren nochmals Verwindungen in allen Karosseriebereichen. Die breiteren Reifen im Format 255/35 vorne und 275/35 hinten tragen zum perfekten Traktionsniveau bei. Einzelradaufhängungen mit Spiralfedern und Einrohr-Gasdruckstoßdämpfern an Vorder- und Hinterachse stellen den optimalen Kontakt mit der Fahrbahn her und geschmiedete 19-Zoll-Leichtmetallräder bürgen für minimale ungefederte Massen.

Cockpit: Noch besser als im Supersportwagen Lexus LFA

Selbstverständlich wurden alle Komponenten wie die Instrumente, das elliptisch zugeschnittene Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltwippen, die Sportsitze und die Pedalerie speziell für die Bedürfnisse seiner sportlichen Fahrer entwickelt und entsprechend ergonomisch platziert. Die durchgehenden Rückenlehnen der Sportsitze mit geprägtem F-Emblem bieten durch den Einsatz einer speziellen Integralschaum-Technik ein Höchstmaß an Seitenhalt. Bei aller Sportlichkeit kommt der Passagierkomfort jedoch nicht zu kurz.

Die Instrumente des Lexus RC F erweisen sich als eine Weiterentwicklung derer aus dem LFA, die je nach Fahrmodus ihr Erscheinungsbild ändern. Das markante Cockpit stellt in dem dominanten Zentraldisplay alle relevanten Informationen bedarfsgerecht, klar und prägnant dar. Je nach Modus gehören dazu unter anderem ein zentraler Drehzahlmesser, ein digitaler und analoger Tacho, eine Anzeige der G-Kräfte, eine Öl-und Wassertemperaturanzeige und eine Stoppuhr zur Messung von Rundenzeiten.

Während sich im oberen Teil die Instrumententafel und der 7 Zoll große Navigationsbildschirm befinden, beherbergt die Mittelkonsole das neue „Lexus Remote Touch“-Interface zur Bedienung des Audio- und Navigationssystems über einen haptischen Joystick, der oben abgeflacht ist und ähnlich wie eine Computermaus funktioniert.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lexus-News
Lexus IS 350 F Sport by Vossen Wheels

Lexus IS 350 F Sport by Vossen Wheels: Grell, rund und heiß

Vossen Wheels mag "nur" ein Felgenhersteller sein, aber Geschmack haben die Mannen aus Miami, Florida, allemal. Beweis gefällig? Wie wäre es mit diesem Lexus IS 350 F Sport, mit dem die Amerikaner zeigen, …

Lexus IS 340 by Philip Chase

Lexus IS 340 by Philip Chase: 710 PS - die Jagd kann …

Ein wahrer Leistungsextremist - das ist der veredelte Lexus IS 340 von Philip Chase aus den USA. Nich weniger als brachiale 710 PS sorgen für den Vortrieb, die erst eine regelrechte Herztransplantation …

Lexus GS 300h Business Edition

Lexus GS 300h Business Edition: Mehr Komfort für …

Seine Stärken sind die langen Strecken über Autobahnen und Landstraßen. Dann spielt der neue Lexus GS 300h mit viel Komfort und einem besonders geringen Spritverbrauch seine Vorteile aus. Jetzt gehen die …

Lexus IS 300 by Maricar Cortez

Lexus IS 300 by Maricar Cortez: Ein Klassiker in …

Hierzulande ist die Premieren-Generation des Lexus IS ein Exot, in den USA jedoch fand der erste von der japanischen Nobelmarke produzierte Konkurrent für Audi A4, BMW 3er und Mercedes C-Klasse viele …

Lexus IS 250 by Andrew Atigehchi

Lexus IS 250 by Andrew Atigehchi: Ein düsterer Geselle

Die zweite Generation des Lexus IS macht einen recht freundlichen Eindruck. Andrew Atigehchi aber ist offenbar eher der dunklen Seite der Macht zugewandt und wollte seinen Lexus IS 250 entsprechend …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat …
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach zu bedienen
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach …
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind enthüllt
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind …
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im Live-Stream
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo