Hyundai Intrado HED-9 Concept: Die Luftfahrt hält Einzug im Auto

, 25.02.2014


Die ersten Antworten auf die Zukunft von Hyundai nimmt die neue Studie „Intrado“ vorweg. Von der Luftfahrt inspiriert und mit dem internen Codenamen HED-9 (Hyundai Europe Design) entwickelt, zeigt das Konzeptfahrzeug ein neues Crossover-Modell, einen Wasserstoffantrieb der nächsten Generation und eine neue Technik des Automobilbaus. Mit Innovationen vollgepackt, feiert der Hyundai Intrado seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2014 - 16.03.2014).


So scharf geht es in die Zukunft

Das neue Crossover-Modell könnte konkret einen Ausblick auf die nächste Generation des Hyundai ix35 bieten. Die markante Form des Intrados erzielt eine hohe aerodynamische Effizienz. Als optisch auffällig erweist sich dabei das moderne, dreidimensionale Außendesign, das sich durch mehr Volumen und kräftigere Kurven als bei den aktuellen Automobilen auszeichnet.

Angriffslustig gestalteten die Macher die markante modellierte Front, die durch den großen, sechseckigen Singleframe-Kühlergrill, die schlank gezeichneten Frontscheinwerfer und LED-Leuchten sowie die konturierte Motorhaube besticht. In der Seitenansicht setzen das schwungvoll gezeichnete Dach und die muskulös ausgestellten Radhäuser weitere Akzente, während das Souveränität ausstrahlende Heck sich durch die scharf gezeichneten LED-Rückleuchten hervorhebt.

Mehr denn je von der Luftfahrt inspiriert

Der Name „Intrado“ spielt auf die Flügelunterseite von Luftfahrzeugen an, die den Auftrieb erzeugt und damit erst das Fliegen ermöglicht. Für die zukunftsweisende Technik ließ sich Hyundai deshalb von der Luftfahrt inspirieren: die Verwendung hochmoderner Materialien, der Verzicht auf überflüssiges Gewicht, eine rein zweckbezogene Bauart und ein hocheffizienter Antrieb. Den superleichten Stahl zur Fertigung der äußeren Hülle bezieht Hyundai beispielsweise aus seinem eigenen Stahlwerk, den die Koreaner dadurch ganz ihren eigenen Wünschen anpassen konnten.

Durch die besonders leichte Struktur lässt sich der Intrado besser fahren und einfacher reparieren. Die zentrale Struktur des Carbon-Rahmens wird durch neu entwickelte Verbindungstechniken und Materialkombinationen konstruiert, die es so im Automobilbau noch nicht gegeben haben soll. Die Festigkeit und Steifigkeit dieser zentralen Struktur erlaubt es, dass sich die weiteren Karosserieteile aus unterschiedlichstem Material herstellen lassen. So erhalten wiederum die Designer mehr Flexibilität in der Gestaltung und die Crash-Performance wird ebenso verbessert.


Fortschrittliche Materialien und radikale Konstruktionen

Im Innenraum, der sofort Assoziationen an ein Flugzeug-Cockpit weckt, darf sich der Fahrer wie ein Pilot fühlen. Zielstrebig im Design und betont praktisch, legte Hyundai im Interieur viel Wert auf Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Kunden wünschen sich Fahrzeuge, die einfach zu bedienen sind, die sie intuitiv bedienen können und die leicht auf die verschiedenen Anforderungen eines aktiven Lebensstils anzupassen sind. Diesen Anforderungen stellt sich der Intrado.

Daneben prägen fortschrittliche Materialien und radikale Konstruktionen die Optik des Interieurs. So werden Komponenten, die normalerweise verborgen sind, sichtbar. Bei jeder Öffnung von Türen, Motorhaube oder Kofferraum ist der zentrale Carbon-Rahmen zu sehen. Auch der Blick durch die Luftdüsen ermöglicht eine freie Sicht auf die Kohlefaserstoffe. Die Verwendung eines hellen Orange-Farbtons steht dabei in Kontrast zum freiliegenden Carbon.

Antrieb: Kleine Brennstoffzelle für 600 Kilometer Reichweite

Für den Antrieb des Hyundai Intrados sorgt eine neue Generation des Wasserstoff-Brennstoffzellen-Motors, der bereits durch den auf dem Markt erhältlichen Hyundai ix35 Fuel Cell bekannt ist. Dabei verbesserte Hyundai insbesondere die Speichereinheit, die einen Teil der Energie aus der Brennstoffzelle sowie den Strom, der beim Bremsen und im Schubbetrieb entsteht, nutzt. Die Lithium-Ionen-Batterie leistet nun 36 Kilowatt.

Seine Alltagstauglichkeit beweist der Antrieb dadurch, dass er sich innerhalb von nur wenigen Minuten betanken lässt und eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern erzielen soll. Neben der verbesserten Leistung und der erhöhten Reichweite, verspricht der Intrado durch sein reduziertes Gewicht und die höhere Effizienz des Motors eine direktere und agilere Fahrdynamik.


Funktionsweise: Der Brennstoffzellen-Stapel bildet die Hauptenergieversorgung des Fahrzeuges. Dort reagieren Wasserstoff aus dem Tank und Sauerstoff aus der Umgebungsluft. Die dabei freigesetzte Energie wird in elektrischen Strom zum Antrieb des Fahrzeugs umgewandelt und zusätzlich kinetische Energie beim Abbremsen des Fahrzeugs zurückgewonnen (regeneratives Bremsen) und zusammen mit überschüssiger Energie aus der Brennstoffzelle im Akku-Pack gespeichert. Diese Energie lässt sich bei Bedarf zusätzlich zur Energie aus der Brennstoffzelle abrufen. Umweltfreundlich: Das Fahrzeug emittiert nur Wasser.

Aktuell gibt es in Deutschland nur rund 30 Wasserstoff-Tankstellen. Doch das soll sich bald ändern: Die sechs großen Partner der„H2 Mobility“-Initiative, der Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total angehören, verständigten sich auf einen konkreten Handlungsplan zum Aufbau eines landesweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

Bis zum Jahr 2023 soll die heute etwa 30 Tankstellen umfassende, öffentliche Wasserstoff-Infrastruktur in Deutschland auf rund 400 H2-Tankstellen ausgebaut werden. Innerhalb der kommenden vier Jahre dürften die ersten 100 Wasserstoff-Stationen in Betrieb gehen. Damit lässt sich eine bedarfsgerechte Versorgung von Elektro-Fahrzeugen mit Brennstoffzelle, die in den nächsten Jahren von mehreren Herstellern auf den Markt kommen sollen, sicherstellen.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

26.02.2014

Zur Info: Wir fügten dem Artikel die ersten Fotos und etliche Details über die Studie hinzu.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Hyundai-News
Hyundai Genesis Coupé 2014

Hyundai Genesis Coupé 2014: Aufgefrischt ins neue Modelljahr

In Deutschland verabschiedete sich das Hyundai Genesis Coupé heimlich, still und leise Ende 2013 vom Markt. In anderen Ländern kommt der Zweitürer jedoch nach wie vor gut an, weshalb der Koreaner dort nun …

Fox Marketing Hyundai Veloster Turbo

Fox Hyundai Veloster Turbo: Mit 375 PS auf Kurvenhatz

Oftmals als City-Flitzer abgestempelt, wissen viele nicht, welches Potential im Hyundai Veloster Turbo steckt. Der US-Tuner Fox Marketing erkannte es und holte aus dem kompakten Sportler mächtige 375 PS …

Hyundai i30 FIFA World Cup Edition

Hyundai FIFA World Cup Edition: Satte Preisvorteile …

Wenn aus Vorfreude Fahrfreude wird: Im Fall der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 landet Hyundai bereits vor dem Anpfiff fünf Volltreffer mit den neuen Sondermodellen der FIFA World Cup Edition. …

Hyundai Genesis Limousine 2014

Hyundai Genesis 2014: Angriff auf Mercedes, Audi und BMW

Hyundai hat Großes vor und möchte jetzt auch in Europa das gehobene Segment erobern. Für die meisten Europäer stellt ein Hyundai in der oberen Mittelklasse erst einmal einen ungewohnten Anblick dar. Doch die …

ARK Performance Hyundai Genesis Legato Coupé

ARK Hyundai Genesis Legato Coupé: Drum prüfe, was …

Hyundai weiß seine Sportwagen in Szene zu setzen. In Zusammenarbeit mit ARK Performance entwickelte Hyundai USA ein besonders stylishes Showcar mit reichlich Bums unter der Haube. Das schlanke, silberne …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo