Jeep Grand Cherokee 2014: Noch mehr Exklusivität auf dem Gipfel

, 22.07.2013


Mit seinen Offroad-Qualitäten steckt der Jeep Grand Cherokee nach wie vor so manchen etablierten Geländegänger ohne jegliche Probleme in die Tasche. Doch insbesondere in der Stadt macht der Grand Cherokee mittlerweile ebenfalls eine sehr gute Figur. Für das Modelljahr 2014 zeigt sich das permanent allradangetriebene Jeep-Flaggschiff mit umfassenden Neuerungen und Verbesserungen bei Fahrleistungen, Design und Komfort, um sich weiter konsequent in der SUV-Premiumklasse zu etablieren, die insbesondere Städter zu schätzen wissen.


Neuer Auftritt im Designer-Anzug

Getreu dem markanten und exklusiven Design, das den Grand Cherokee weltbekannt machte, sorgen die Modernisierungen für noch mehr Hochwertigkeit und Sportlichkeit des Designs an der Front. Bei allen Modellen zeigen sich der obere Frontgrill insgesamt niedriger und die Scheinwerfer schmaler. Gleichzeitig zogen die Macher den unteren Teil der Frontschürze etwas nach oben und integrierten die Nebelscheinwerfer höher, um diese noch stärker zu betonen. Das bullige Heck werten größere Leuchten mit LED-Technologie, ein größerer Heckspoiler, eine neu geformte Heckklappe und modellspezifische untere Bereiche der Heckschürze auf.

Starker Auftritt mit neuem 8-Gang-Automatikgetriebe

Das neue 8-Gang-Automatikgetriebe debütiert bei Jeep für alle Motorisierungen des Grand Cherokee vom 286 PS starken 3.6 V6-Benziner über den 3.0 MultiJet II V6-Turbodiesel mit wahlweise 190 PS oder 250 PS bis zu den V8-HEMI-Motoren, die 352 PS oder sogar 468 PS leisten. Letzterer beschleunigt in der SRT-Version mit 468 PS in nur 5,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und beendet seinen Vortrieb erst bei 257 km/h.

Die Kraftübertragung des neuen 8-Gang-Automatikgetriebes reduziert den Verbrauch und die Emissionen bei gleichzeitig verbesserten Fahrleistungen, weicheren Schaltvorgängen und höherem Schaltkomfort. Einen weiteren Beitrag zur Kraftstoff-Effizienz des Jeep Grand Cherokee leistet der Eco-Modus, der das Schaltprogramm - und beim V8 auch die Zylinderabschaltung - auf möglichst geringen Verbrauch optimiert.

Sobald der Fahrer eine sportliche Fahrweise wünscht, ist es möglich, den Eco-Modus per Knopfdruck zu deaktivieren. Bei Modellen mit der Quadra-Lift-Luftfederung senkt der Eco-Modus außerdem die Karosserie viel früher bis zur aerodynamisch besonders günstigen Position „Aero Ride Height“ ab, was dabei hilft, den Verbrauch weiter zu reduzieren. Mit dem neuen 8-Gang-Automatikgetriebe verfügt der Jeep Grand Cherokee außerdem über seine bekannt hohe Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen.


Als sparsamste Antriebe des Jeep Grand Cherokees erweisen sich die 3.0 MultiJet II V6-Turbodiesel, die sowohl mit 190 PS als auch 250 PS im Durchschnitt nur 7,5 Liter Diesel auf 100 Kilometern verbrauchen, was einem CO2-Ausstoß von 198 g/km entspricht. Flott sind die Diesel ebenfalls: Die 190-PS-Version erreicht eine Spitze von 190 km/h, die 250-PS-Variante kommt auf 202 km/h. Die stärkere Version braucht sogar nur 8,2 Sekunden für den klassischen Spurt von 0 auf Tempo 100.

Innenraum: Noch exklusiver und mit neuem Infotainment-System

Die Qualitäts-Atmosphäre an Bord des Grand Cherokee verstärken neue, hochwertige Materialien wie „Natura Plus“-Leder und offenporiges Holz. Auf den ersten Blick fällt die modifizierte Mittelkonsole mit dem neuen Uconnect-Touchscreen und einer Bildschirmdiagonale von 21,3 Zentimetern auf. Weitere Akzente setzt der neue, mit Leder bezogene elektronische Automatik-Wählhebel.

Das Infotainment-System „Uconnect“ erlaubt die Bedienung der Systeme für Audio, Klimatisierung und diverser Fahrzeugeinstellungen direkt am Touchscreen oder an Bedienelementen in der Mittelkonsole sowie mit Sprachbefehlen. Zum Umfang gehören unter anderem ein digitales Radio (DAB+), ein AUX-/USB-/SD-/iPod-/MP3-Player-Anschluss und das Bluetooth-Audio-Streaming. Der „SMS Reader“ liest ferner eingehende Sprachnachrichten der gekoppelten Smartphones vor. Darüber hinaus lässt sich der Funktionsumfang um ein Navigationssystem mit 3D-Gebäude- und Geländedarstellung erweitern.

Je nach Ausstattung, besitzt jede Modellvariante einen eigenen Stil mit spezifischen Materialien und Farbwelten. Auf dem Gipfel der Grand Cherokee-Modellreihe repräsentiert die Version „Summit“ das höchste Qualitäts-Niveau mit hochwertigem „Natura Plus“-Leder und einem wildlederähnlichen Bezugsmaterial für die A-Säulen und den Dachhimmel. Ein weiteres exklusives Detail des Grand Cherokee Summit stellt das Hochleistungs-Surround-Audiosystem von Harman/Kardon mit 825 Watt Musikleistung, 19 Lautsprechern und einem 12-Kanal-Verstärker dar, der die Passagiere mit einem räumlichen Klangerlebnis in High-Definition-Qualität umgibt.


Als weiteres neues Detail im Jeep Grand Cherokee erweist sich das Dreispeichen-Lederlenkrad, dessen oberes Segment in den Modellen „Overland“ und „Summit“ in Holz ausgeführt ist. Das Lenkrad trägt Bedienelemente für Radio, Cruise-Control, Telefon und Sprachbefehle sowie zwei Schalt-Paddels zum manuellen Gangwechsel des Achtgang-Automatikgetriebes.

Das Highlight hinter dem Lenkrad stellt der neue, 177 Millimeter große TFT-Flüssigkristall-Bildschirm dar, auf dem sich die Anzeige-Instrumente wie Tachometer, Drehzahlmesser, Seitenneigungsanzeige und andere Skalen nach Wunsch des Fahrers konfigurieren lassen.

Neue Sicherheits-Ausstattung noch umfangreicher

Das Modelljahr 2014 fügt der ohnehin umfangreichen Sicherheitsausstattung des Jeep Grand Cherokee weitere Merkmale hinzu, wie zum Beispiel die Funktion „Crash Mitigation“ innerhalb des Aufprallvermeidungs-Systems „Forward Collision Warning“. Bei einem drohenden Aufprall warnt das System den Fahrer nicht nur optisch und akustisch, sondern leitet bereits automatisch eine Bremsung ein, noch bevor der Fahrer den Fuß auf das Pedal setzt.

Selbstredend, dass beim Jeep Grand Cherokee zahlreiche Airbags, das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), das Antiblockiersystem (ABS) mit Bremsassistent (BAS), ein Bremssystem mit Trockenbremsen bei Regen und Notbremsbereitschaft sowie eine Berganfahrhilfe und ein Bergabfahrassistent mit regelbarer Geschwindigkeit und viele weitere Sicherheits-Features zur serienmäßigen Grundausstattung gehören.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

31.07.2013

03.05.2015

www       24.08.2017

Wahnsinn, was mittlerweile technisch schon so alles möglich und in den Autos verbaut ist. Und dieses Modell ist ja immerhin schon drei Jahre alt. Aber für mich hat es eine zeitlose Eleganz. Besonders gefällt mir die Sicherheitsausstattung: Die automatische Bremsung kann dem Fahrer wertvolle Bruchteile einer Sekunde schenken und damit vielleicht sogar Leben retten. Auch die Kraft dieses Wagens ist erstaunlich. Gerade was Beschleunigung und Anhängelast angeht. Da geht schon so einiges. Die Innenausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen. Will ich haben! Wenn es nur nicht so viel Geld kosten würde...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Jeep-News
Jeep Wrangler Mopar Recon

Jeep Wrangler Mopar Recon: Martialischer Geländewagen

Ein gnadenlos scharfes Gerät für das harte Gelände ist das von Jeep und Haustuner Mopar jüngst vorgestellte Wrangler Mopar Recon Concept: mächtige 39-Zoll-Reifen und der brachiale Antrieb des 6,4 Liter …

Jeep Grand Cherokee Trailhawk Concept

Jeep Grand Cherokee Trailhawk Concept: Blutorange …

Chrysler und Haustuner Mopar halten erneut mit außergewöhnlichen Show Cars die Offroad-Welt in Atem und wecken Hoffnung auf mutige Serienautos. Hervorstechend dabei: Der schärfste Grand Cherokee aller Zeiten …

Jeep Cherokee Trailhawk 2014

Jeep Cherokee 2014: Der König der Berge sorgt für Aufruhr

Er gilt als neuer König der Berge, der in einem komplett neuen Design und zahlreichen weiteren Neuerungen das Segment der Mittelklasse-SUVs aufmischen soll: der Jeep Cherokee. Der frische Look wird …

Jeep Wrangler Rubicon 10th Anniversary Edition

Jeep Wrangler Rubicon 10th Anniversary Edition: …

Eine der berühmtesten und anspruchsvollsten Geländestrecken der Welt stellt der „Rubicon Trail“ in Kalifornien dar, nach dem Jeep die ultimative Variante seiner Offroad-Ikone benannte: den Wrangler Rubicon. …

Jeep Grand Cherokee Half & Half: Dr. Jekyll und Mr. Mopar

Jeep Grand Cherokee Half & Half: Dr. Jekyll und …

Stell Dir vor, Du öffnest einen Reißverschluss, und darunter entpuppt sich eine Hälfte Deines Autos in neuem Outfit: Jeep Grand Cherokee Half & Half nennen das die Amis und stellten das Ergebnis als Showcar …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo