KBR VW Passat CC: Eine neue Symbiose aus Eleganz und Energie

, 02.06.2011


Nicht zu Unrecht wird der elegante VW Passat CC als kleiner Phaeton bezeichnet, der mit einer Finesse an Luxus zu überzeugen weiß. Jetzt zeigt das Comfort-Coupé ein weiter geschärftes sportliches Talent. Nach neuen Kräften suchend, offenbart KBR Motorsport eine Kraftkur. Zum neuen Sport-Feeling auf der Straße gehört dazu neben markanten Rädern ein Gewindefahrwerk, das die Kraft des Fronttrieblers besser auf den Asphalt bringen soll.


Nicht sichtbar, dafür aber „erfahrbar“ ist eine Leistungssteigerung des Triebwerkes. Mit serienmäßig 210 PS ist der 2.0 TSI nicht schlecht motorisiert. Nach der Doping-Kur von KBR stehen auf dem Prüfstand allerdings gemessene 260 PS zur freien Verfügung. Hieran ist eine hauseigene Edelstahlauspuffanlage mit einer 76-Millimeter-Rohrführung ab dem Turbolader sicherlich nicht ganz unschuldig. Selbstverständlich sind Rennkat und Downpipe ebenfalls aus Edelstahl gefertigt.

Die neuen Performance-Werte des viertürigen Coupés für den Spurt von 0 auf Tempo 100 gaben die Macher nicht bekannt. Doch serienmäßig mit 210 PS erledigt der VW Passat CC 2.0 TSI diese Disziplin in 7,6 Sekunden. Mit einem Plus von satten 50 PS durch KBR sollte der Vortrieb spürbar stärker ausfallen.

Als Bindeglied zwischen Auto und Asphalt dienen das Fahrwerk und die Räder. Zum Hingucker avanciert der KBR VW Passat CC bereits durch die 20 Zoll großen Radius-Felgen des Typs „R12 Nero“. Rundum kommen die schwarzen Felgen, die neben ihrer Farbe durch fünf breite Speichen bestechen, in 9 x 20 Zoll mit Reifen im Format 225/30 zum Einsatz.

Durch die Installation eines KW-Gewindefahrwerkes der Variante 3 - von KBR zusätzlich gekürzt und modifiziert - kauert der Passat CC mit seinen prall gefüllten Radhäusern höllisch nah am Asphalt. Man könnte in der Tat den Eindruck gewinnen, als wolle dieser Passat alles vor sich hinwegfegen, wie sich das für den gleichnamigen Tropenwind gehört. Die Variante 3 sorgt durch die getrennt voneinander einstellbare Druck- und Zugstufendämpfung für umfangreiche Fahrwerksanpassungen.

Weitere Akzente setzt KBR mit der Folierung der Außenhaut in einem matten Olivgrau. Ansonsten beließ es KBR bei der dynamisch anmutenden Optik des R-Line-Paketes von Volkswagen. Zu den Merkmalen zählen eine ganze Reihe spezifischer Karosserie-Modifikationen, wie zum Beispiel der schnittigere und mit größeren Lüftungsöffnungen versehene Frontspoiler, der den Asphalt geradezu aufsaugen möchte. Zum durchtrainierten Auftritt tragen ebenso die dynamisch gezeichneten Seitenschweller bei.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

02.06.2011

Das is ma ne ordentliche Tiefe Den Namen KBR Motorsport kenne ich bis jetzt nur von AGA's für den BMW E39

02.06.2011

Der ist doch für die Fotos komplett runtergeschraubt worden, oder!? Das ist doch keineswegs fahrbar! :hmpf: ...obwohl es natürlich nice aussieht! ;)

02.06.2011

Mit nem Airride ist das fahrbar... Alles schon gesehen... Für die Show runter - fahren hoch;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Der CFC VW New Beetle wirkt so, als ob dieser mit Tausenden bunter Sticker bombardiert wurde.

CFC VW New Beetle: Ein ziemlich bunter Käfer

Ein freches Comeback zu erschwinglichen Preisen soll noch 2011 der neue VW Beetle feiern. Doch vorher wird sich noch einmal der New Beetle als bunter Käfer zeigen. Der New Beetle wirkt so, als ob dieser mit …

Der neue VW Tiguan ist ein SUV mit Design-Parallelen zum großen Touareg.

VW Tiguan: Zahlreiche Neuerungen für das (urbane) Abenteuer

Der neue VW Tiguan steht in den Startlöchern und schickt sich an, ab Mitte Juni 2011 zu Preisen ab 24.175 Euro durchzustarten. Grund genug, die Neuerungen des aufgefrischten Kompakt-SUV im Detail auf den …

VW Amarok Ambulance: Der Offroad-Krankenwagen

VW Amarok Ambulance: Der Offroad-Krankenwagen

Der Volkswagen Amarok stürmt ungebremst die Beliebtheitsskala. Grund genug, den Amarok als Basisfahrzeug für eine „All Terrain Ambulance“ vorzustellen. Das neue Ambulanzfahrzeug kennt keine Grenzen; denn für …

Nach fast 10 Jahren kehrt das VW Golf Cabrio auf die Straße zurück.

VW Golf Cabrio: Alle Details der neuen Generation - …

Schon bald heißt es wieder: Golf auf, Sommer an; denn Volkswagen bringt im Juni 2011 das neue Golf Cabrio zu Preisen ab 23.625 Euro auf den Markt. Grund genug, die neue Generation des offenen Bestsellers …

Cobra verpasst dem VW Caddy eine fette Offroad-Optik.

Cobra VW Caddy: Ein Lastesel im wuchtigen Offroad-Look

Lastesel finden immer mehr Einzug bei Familien. Kamen die kompakten Kastenwagen anfangs meist praktischerweise bei Handwerkern zum Einsatz, hatten die Hersteller die Idee, dass sich die geräumigen Fahrzeuge, …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo