Kraftprotz: Arden Range Rover Sport AR6 Stronger

, 19.09.2006

Eleganz, dezente Sportlichkeit und Understatement zeichnet seit jeher englische Automobile aus. Dem aktuellen Range Rover Sport lässt Arden nun umfassende Modifikationen angedeihen. Vom Aerodynamik-Kit über die Leistungssteigerung bis hin zum aufgewerteten Interieur schuf der Krefelder Autoveredeler mit dem Range Rover AR6 Stronger einen attraktiven SUV, der schon allein durch seine Leistung „over the top“ angesiedelt ist.


Gigantische Leistung

Nicht weniger als 520 PS (bei 5800 U/min) entlockte Arden dem kompressorbewährten V8-Aggregat, dessen Hubraum auf 4,8 Liter angehoben wurde. Zusammen mit dem auf sagenhafte 680 Nm gesteigerten Drehmoment, das bei 3.600 U/min anliegt, sorgt dies bei dem nicht gerade leichten Range Rover Sport für überlegene Fahrleistungen. Die schiere Kraft katapultiert den britischen SUV in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Überragende Durchzugskraft versteht sich von selbst. Wenn auch Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h aufgrund der Verkehrslage nicht oft zustande kommen: die Power des Arden AR6 ermöglicht eine satte Top-Speed von 270 km/h.
{ad}
Ausgewogener optischer Auftritt

Aufs Wort glaubt man dem AR6 seine Leistung, wenn er in dem von Arden gefertigten Karosseriebausatz vor einem steht. Front- und Heckschürze fügen sich in das Grunddesign des Range Rovers ein und verhelfen dem Fahrzeug überdies zu einem wuchtigeren Auftritt, ohne dabei ausgewogene Proportionen missen zu lassen. Auch die Funktionalität kommt neben der Optik nicht zu kurz. Für eine bessere Belüftung der Bremsanlage versieht Arden seine Frontschürze mit Lufteinlässen. Eben solche arbeitet der Fahrzeugveredeler auch in die Motorhaube ein, um eine bessere Kühlung des leistungsgesteigerten Aggregats zu ermöglichen. Die Heckschürze, das von den Verkehrsteilnehmern wohl am meisten gesehene Bauteil, weist links und rechts Öffnungen für die Endrohre der neuen Edelstahl-Auspuffanlage auf. Dazu glänzt die Heckschürze zusätzlich mit ihrer Diffusoroptik.

Vorne und hinten verbreiterte Arden die Kotflügel um zirka 4,5 cm. Eine Seitenschwellerverkleidung dient als gestalterisches Verbindungsglied zwischen der durch Front- und Heckschürze begonnenen und über die Kotflügelverbreiterungen fortgesetzten Linie. Alle Teile fertigte Arden aus Kohlefaserverbundstoff. Die Schwellerrohre sind beleuchtet und markieren die Unterkante des Einstiegsbereichs, um den Insassen nicht nur den Einstieg bei Dunkelheit zu erleichtern, sondern ebenfalls einen außergewöhnlichen Blickfang zu schaffen.


Was wäre eine Fahrzeugveredelung ohne neue Räder? Arden setzt hier auf eine Eigenkreation der Dimension 10x22 Zoll. Das elegante, 10-speichige, gewichtsoptimierte Schmiederad bestückte Arden mit Reifen der Größe 295/30 R22 und sorgt neben einer sportlicheren Optik auch für adäquate Traktion. Nebenbei gewährt das Rad aufgrund der “luftigen” Optik einen Blick auf die kraftvollen, der Leistung angepassten Bremsen. Die Hochleistungsbremsanlage verfügt vorne über 6-Kolben- und hinten über 4-Kolben-Festsättel, die ihre Kraft nachdrücklich auf die innenbelüfteten, gelochten Bremsscheiben einwirken lassen und für eine nachhaltige Verzögerung des britischen Kolosses sorgen.

Starker Sound und ein Fahrwerk für alle Fälle

Beim Sound gibt der Arden Range Rover Sport AR6 Stronger seine britische Zurückhaltung auf. Der modifizierte Range verkündet seine Mehrleistung der Öffentlichkeit durch einen satten Klang aus der Auspuffanlage mit Sportkatalysatoren. Neben dem gegenüber der Serienanlage stark verbesserten Sound besitzt die Hochleistungsanlage noch ein dickes Ende, vielmehr vier; denn je zwei Doppelendrohre zeigen Betrachtern auch ohne laufenden Motor, dass hier etwas Besonderes unter dem Range verbaut wurde. Wer sich für die Abgasanlage entscheidet, bekommt ein hochwertiges, komplett aus korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigtes Produkt.

Das Fahrwerk des Arden AR6 Stronger verfügt über eine elektronisch geregelte Luftfederung, die zu jeder Zeit und in jeder Situation für die optimale Abstimmung sorgt. Mit Hilfe eines Elektronikmoduls bietet Arden über die Standardeinstellung der Serie hinaus noch zwei weitere Fahrprogramme an. Für ein besseres Handling bzw. zur Absenkung des Schwerpunktes lässt sich der AR6 Stronger um 23 mm tieferlegen. Die sportliche Abstimmung verhilft dem gewichtigen SUV zu einer deutlich besseren Straßenlage. Wer das Prunkstück einmal über schlechtere Straßen oder Feldwege manövrieren muss, kann den Wagen auch per Offroad-Einstellung um 25 mm höherlegen. Durch die gewonnene Bodenfreiheit sollte es keine nennenswerten Hindernisse mehr geben.


Weil Kunden ihren Range Rover Sport von Arden überwiegend von innen sehen, wertet der Tuner den Innenraum durch verschiedene Elemente auf. In der hauseigenen Sattlerei fertigt Arden sämtliche Interieurarbeiten in höchster Präzision und mit viel Liebe zum Detail nach Kundenwünschen. Leder und Alcantara werden in jeder gewünschten Farbe maßgeschneidert und verschiedenste Edelhölzer verarbeitet. Chrom-, Carbon-, Aluminium- und Piano-Lack-Applikationen runden die edlen Maßnahmen ab.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

04.08.2007

Die diesmal auffälligste Modifikation für den Range Rover Sport steht nun zur Verfügung: Flügeltüren. Arden möchte mit den Flügeltüren an dem Briten veranschaulichen, dass ein solches Charakteristikum auch SUVs aufwertet. Die Optik erreicht Arden durch die Verwendung eines speziellen Türscharniers, das die originale Tür erst nach außen und dann sicher sowie gedämpft nach oben öffnet. Eine Gasfeder unterstützt den Öffnungsvorgang und verringert dadurch den erforderlichen Kraftaufwand auf ein Minimum. Der gesamte Mechanismus wird als Einzelanfertigung aus hochwertigem Edelstahl gefertigt. Der Preis für die Modifikation der Originaltüren beträgt, inklusive Montage, insgesamt 19.635 Euro.

[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2007/ArdenRangeRoverSportAR6_1.jpg[/IMG]

04.08.2007

Okay der normale Arden Range Rover Sport wie im ersten Beitrag gefällt mir ja wohl ganz gut, aber das es für sowas Flügeltüren gibt macht doch den Rest wieder kaputt. Erstmal bin ich gegen Lambodoors bei allem was kein Coupe ist. Und bei solchen Geländewagen bin ich erst recht dagegen. Wenn ich der Erfinder dieser Türen wär würde ich mich entweder umbringen oder im Grabe umdrehen. Das sieht enfach bescheiden aus. Zwei riesige Bretter die da an der Seite am Auto hochgehen. Und hinten steigen dann die Leute durch normale Türen ein. Aber das Flügeltüren auch beim Thema Coupe nicht immer das schönste sind sieht man an [URL=http://files.automotiveforums.com/img/298AstonMartinDB9Front3-4View-Edited(LamboDoors).jpg]dieser[/URL] Computerzeichnung. Ungefähr genau so ätzend wie der Arden.

04.08.2007

OMG sowas brauch man nicht! Wer nen sportwagen will der kauft sich einen richtigen!

04.08.2007

Ja da hast du zwar recht ,aber durch die Amis sind getunte SUV oder Geländewagen im Moment ziemlich in. Aussehen tut erja auch klasse.Der Wagen ist ja schon von der Stange eine Schönheit.Also zumindest gefällt er mir ganz gut.

07.08.2007

Wirklich! Lamborghini hätte sich diese Art von Türen patentieren lassen sollen! Dann würden jetzt nicht so viele Fahrzeuge dadurch verschandelt!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rover-News
Frischzellenkur: Range Rover Sport von Rinspeed

Frischzellenkur: Range Rover Sport von Rinspeed

Rinspeed entwickelte für den erfolgreichen Range Rover Sport eine geschwindigkeitsabhängige Tieferlegung und passte für den schon serienmäßig bis zu 390 PS starken Briten sein bewährtes Alurad im Design C …

Hamann Range Rover Sport: Zu schade für´s Gelände

Hamann Range Rover Sport: Zu schade für´s Gelände

Wer meint, ein Geländewagen könne nicht zum Flanieren taugen und müsse zwingend für den Offroad-Einsatz unangetastet bleiben, sollte an dieser Stelle nicht weiterlesen. Hamann und die meisten Fahrer eines …

MG Rover: Wiedergeburt in den USA

MG Rover: Wiedergeburt in den USA

Der chinesische Autohersteller Nanjing kaufte die in Konkurs gegangene Marke MG Rover für rund zwei Milliarden auf und es wurde still. Mit einem Paukenschlag kommt die Katze aus dem Sack: Nanjing will nun …

Land Rover Freelander: Dynamische Neuauflage

Land Rover Freelander: Dynamische Neuauflage

Als weiteren Neuzugang präsentiert Land Rover den komplett neu entwickelten Freelander. Nach seiner Weltpremiere auf der London Motorshow (20.07.2006 - 30.07.2006) wird die zweite leistungsstärkere und …

Range Rover 07: V8-Diesel-Power und mehr Luxus

Range Rover 07: V8-Diesel-Power und mehr Luxus

Der neue Range Rover des Modelljahrgangs 2007 soll voraussichtlich im kommenden Herbst auf dem deutschen Markt erscheinen. Eine der wichtigsten Neuerungen an Bord des englischen Luxus-Offroaders: der 200 kW …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo