Maybach Zeppelin: Die Krönung mit dem Duft des Geldes

, 12.02.2010

Maybach krönt die Modellpalette seiner Luxus-Limousinen mit dem neuen Zeppelin, der auf dem Genfer Automobilsalon (05.03.2009 - 15.03.2009) seine Weltpremiere feiert. Das neue Modell soll die absolute Spitzenposition in der Klasse der Highend-Luxus-Limousinen markieren und zum Nachfolger des legendären Zeppelins der 1930er-Jahre avancieren. Der Maybach Zeppelin ist weltweit auf 100 Exemplare limitiert und stellt mit 640 PS und 1.000 Nm Drehmoment zugleich den stärksten Maybach aller Zeiten dar.

Ein zweifarbiges Exterieur kennzeichnet den Maybach Zeppelin

Charakter und Stil, der alle Sinne anspricht, zeigt der neue Maybach Zeppelin aus jedem Blickwinkel. Äußerlich erkennbar ist das Flaggschiff der deutschen Luxusmarke an einer zweifarbigen Sonderlackierung. Die Schulterlinie in „Rocky Mountains Hellbraun“, die bis in den Scheinwerferhintergrund durchlackiert ist, schafft einen stilvoll-spannenden Kontrast zum Karosseriekörper in „Taiga Schwarz“. Neu bei Maybach sind ebenfalls die optimierten Außenspiegel, die jetzt noch weniger Windgeräusche erzeugen. Kantiger und mit einem feinen Steg vom Türrahmen abgekoppelt, wirken die modifizierten Außenspiegel expressiver.

Der Schriftzug „Zeppelin“ im Bogen unter dem Doppel-M der markanten Kühlerfigur und auf dem Heckdeckel weist deutlich auf die Sonderstellung des neuen Maybach Zeppelin hin. Dunkelrote Heckleuchten und ein vertikaler Steg in der Endrohrblende setzen derweil am Heck optische Akzente. Selbstverständlich können die Kunden ihren Maybach Zeppelin auch mit einer Lackierung nach eigenem Wunsch bestellen.

Die neu designten 20-Zoll-Felgen des Maybach Zeppelin in „Chrome Shadow“ vervollständigen den edlen Eindruck. Im Grundton schwarz, applizierten die Macher in einem aufwändigen Lackierprozess die silberne Farbe, so dass von außen nach innen der Dunkelgrad stufenlos zunimmt.

Noch mehr Leistung für den Maybach Zeppelin

Die technische Basis für das neue Spitzenmodell liefern der Maybach 57 S und die Langversion 62 S. Für souveräne Leistung sorgt in beiden Fällen der 6,0 Liter große V12-Biturbo-Motor mit nunmehr 640 PS und einem maximalen Drehmoment von 1.000 Newtonmetern. Schon der herkömmliche Maybach 57 S katapultiert das Schiff mit 612 PS in nur 5,0 Sekunden auf Tempo 100 und beendet den Vortrieb bei elektronisch abgeregelten 275 km/h. Das Plus an Power im Maybach Zeppelin dürfte den Fahrer und die Insassen richtig kräftig in die Sitze drücken.

 

Maybach Zeppelin Innenraum: Hochwertiges Leder und Zierteile in glänzendem Klavierlack

Im Interieur des Maybach Zeppelin kontrastiert die hochwertige Lederausstattung in „California Beige“ hervorragend mit dem exklusiven, tiefschwarzen Leder „Stromboli Schwarz“, das die Schulterlinie auch innen betont. Gleichzeitig harmoniert das glänzende Tiefschwarz des Leders mit den wertvollen Klavierlack-Oberflächen der Zierteile.

Präzise ausgeführte Kontrastziernähte an der Instrumententafel und an den Türen betonen währenddessen die Dynamik des Maybach Zeppelin. Eine ungewöhnliche Rautensteppung der Sitzflächen und Rückenlehnen sowie schwarze Keder geben den opulenten Sitzen einen eigenen Charakter. Die Füße der Insassen ruhen sogar auf echten Lammfellen.

Auch im Interieur weisen dezent angebrachte Schriftzüge auf die limitierten Sondermodelle hin. Die Mittelkonsole vorn und die auf Wunsch für den Maybach Zeppelin 62 erhältliche Trennwand als auch die mitgelieferten silbernen Sektkelche tragen den Namenszug „Maybach Zeppelin“, die Einstiegsschienen und den Schlüsselanhänger versahen die Macher mit der Gravur „Zeppelin“.

Weltweit einzigartig: Eine Anlage für den feinen Duft

Ein besonders exquisites, weltweit einzigartiges Ausstattungsdetail ist in dieser Form dem Maybach Zeppelin vorbehalten und wird als Sonderausstattung auf Wunsch geliefert: eine besondere Flakon-Beduftungsanlage, die sowohl optisch als auch in ihrer Funktion alles bei weitem in den Schatten stelt, was bisher auf diesem Gebiet verwirklicht wurde. Auf Tastendruck erzeugt die Anlage im Innenraum ein einzigartiges Dufterlebnis - dezent und sanft die Sinne der Passagiere anregend.

Kernstück der Flakon-Beduftungsanlage ist eine von innen beleuchtbare Acrylglaskugel auf der Fond-Mittelkonsole, die der Maybach Zeppelin-Eigner mit einem Flakon und seinem Wunschparfüm bestücken kann. Eine pneumatische Dosierpumpe schickt nach dem Knopfdruck einen sanften Luftstrom in die Acrylglaskugel und fächelt Parfümmoleküle aus dem Flakon in den Innenraum.

 

Raffinierte Steuerung nimmt Rücksicht auf die Nase

Die Beduftungsanlage lässt sich sowohl mit einer Taste in der Fondmittelkonsole als auch vom Fahrersitz aus aktivieren und zusätzlich über ein Rändelrad im Fond feinfühlig steuern. Innerhalb von 10 bis 12 Sekunden zieht der gewählte Duft sachte in den Raum. Ist der Maybach Zeppelin mit einer Trennwand ausgestattet, ist die Aktivierung exklusiv den Fondpassagieren vorbehalten.

Bei der Steuerung dachten die Duftexperten an die Eigenheiten der menschlichen Nase. Da sich unser menschlicher Schnorchel an Gerüche adaptiert und diese nach einiger Zeit nicht mehr wahrnimmt, schaltet die Flakon-Beduftungsanlage nach circa 10 Minuten ab. Nach dem Ausschalten ist der Duft, der sich weder in den Materialien des Interieurs noch in der Kleidung der Passagiere festsetzt, in kürzester Zeit verschwunden. Möchte man den „Genuss“ von Neuem erleben, ist es erforderlich, die Beduftungsanlage wieder in Gang zu setzen.

Mitgeliefert werden zwei exklusive Düfte, die eine bekannte Parfümeurin von Givaudan speziell für Maybach kreierte: der eine Duft wirkt leicht und erfrischend, der andere holziger und etwas schwerer. Es lassen sich selbstverständlich auch andere Parfüms verwenden, um sich mit dem persönlichen Lieblingsduft zu umhüllen. Die Duftbehälter sind daher leicht auswechselbar. Insgesamt drei mundgeblasene Flakons gehören zum Lieferumfang.

Maybach Zeppelin Preis

Der Maybach 57 Zeppelin kostet in Deutschland, inklusive Steuern, insgesamt 483.140 Euro, der längere Maybach 62 Zeppelin 563.108 Euro. Die exklusiv dem Zeppelin vorbehaltene Beduftungsanlage ist für 4.700,50 Euro zu haben. Verkaufsstart des neuen Maybach Zeppelin ist der 3. März 2009. Die ersten Exemplare werden ab September 2009 ausgeliefert.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

12.02.2009

Maybach. Luxus pur, aber ein Design, das nur bei Nacht zu ertragen ist. Wann gibt es endlich mal was neues? Man hat nur ein einziges Modell. Aber das dafür in hunderten Varianten. Anscheinend legt die Zielgruppe kein Wert auf Design. Haltet mich für vollkommen bescheuert, aber es gibt nur einen Maybach, den ich mir kaufen würde. [URL="http://www.motorauthority.com/gallery/fab-design-maybach-57/fab-design-mayback-57-003.html"]Für Fotos hier klicken.[/URL] [QUOTE=speedheads;60991] Die exklusiv dem Zeppelin vorbehaltene Beduftungsanlage ist für 4.700,50 Euro zu haben. [/QUOTE] Wunderbar. Wer ist so blöd und gibt so viel Geld für so ein Müll aus? Ach, Moment, für mich ist das viel Geld. Für die Leute, die so was kaufen, ist es ein kleines Taschengeld.

12.02.2009

[QUOTE=Aston Martin;60995]Maybach. Luxus pur, aber ein Design, das nur bei Nacht zu ertragen ist. Wann gibt es endlich mal was neues?[/QUOTE] Na die Mercedes-AstonMartin-Kooperation wird da wohl deinem Wunsch entgegenkommen: Nach den Informationen soll AM das nächste Design für den Maybach zeichnen. blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

12.02.2009

[QUOTE=BeezleBug;60997]Na die Mercedes-AstonMartin-Kooperation wird da wohl deinem Wunsch entgegenkommen: Nach den Informationen soll AM das nächste Design für den Maybach zeichnen. blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug[/QUOTE] Ich weiß, habe die Informationen aus der Auto Bild ja damals selber gepostet. Trotzdem sind es noch Spekulationen. Momentan schwebt auch das Gerücht im Raum, dass man spätestens 2012 die Marke Maybach wieder beerdigt.

12.02.2009

Wann verschwindet dieses häßliche "Etwas" endlich aus den Schlagzeilen für "Neuheiten". Diese Karre noch weiter zu pimpen ist so als würde man den Trabant neu auflegen. Außerdem dachte ich dass der Maybach wie Blei im Regal liegt. Naja was der Hollywood-Diva ihre 5000 Stück umfassende Schuhsammlung ist wohl dem Ölscheich seine Autosammlung. Wie wäre es mit einem Maybach Edition "Weißbier" oder einem Maybach in Leichtbauversion? Achso fehlt noch der Maybach mit Hochdach und ein Maybach der auch schwimmen kann. Und statt einem "Duft-Gimmick" wäre doch mal ein Durchladesystem mit Skisack denkbar - Pisten gibts doch mittlerweile auch in Dubai :biglaugh:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Maybach-News
FAB Maybach 57 S: Kann ein Widebody-Kit Sünde sein?

FAB Maybach 57 S: Kann ein Widebody-Kit Sünde sein?

Der Maybach 57 S stellt eine majestätische, sportlich-luxuriöse High-End-Limousine dar. Es ist schwer vorstellbar, sich gerade dieses Edel-Fahrzeug mit einem Widebody-Kit vorzustellen, den FAB Design aus der …

Maybach Landaulet: Majestätisches Open-Air-Erlebnis für 900.000 Euro

Maybach Landaulet: Majestätisches Open-Air-Erlebnis …

Die traditionsreiche Luxusmarke Maybach erweitert mit dem Landaulet ihr Programm um ein fünftes Modell. Im November 2007 in Los Angeles als Studie vorgestellt, war die Resonanz des Publikums auf dieses …

Brabus Maybach 57: Mit 330,6 km/h die schnellste Luxus-Limousine der Welt

Brabus Maybach 57: Mit 330,6 km/h die schnellste …

Weltrekord mit 330,6 km/h auf der Hochgeschwindigkeitsteststrecke im italienischen Nardo: Brabus fügte mit einem getunten Maybach 57, der dank seines SV12 S Biturbo-Motors satte 730 PS mobilisiert, seiner …

Maybach Landaulet: Nur der Himmel ist die Grenze

Maybach Landaulet: Nur der Himmel ist die Grenze

Maybach belebt mit der Studie eines offenen Landaulets die hohe Kunst des Baus herrschaftlicher Automobile wieder. Ganz in der Tradition exklusiver Landaulets, lässt sich das Dach dieses in schimmerndem Weiß …

Der neue Maybach 62 S: Die stärkste Chauffeur-Limousine der Welt

Der neue Maybach 62 S: Die stärkste …

Die Luxusmarke Maybach ergänzt mit dem neu entwickelten Modell 62 S ihre Modellpalette jetzt um eine vierte Variante. Das „S“ steht für „Spezial“ und deutet an, dass die Techniker in der Sindelfinger …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo