Mercedes G-Klasse Edition30.PUR: Vollblütige Sondermodelle zum Jubiläum

, 23.02.2009

Die Mercedes-Benz G-Klasse feiert ihr 30-jähriges Produktionsjubiläum. Im Frühjahr 1979 stellte die Stuttgarter Automobilmarke den robusten Geländewagen erstmals der Öffentlichkeit vor und verkaufte seitdem weltweit rund 200.000 Fahrzeuge der G-Klasse. Grund genug, als Hommage die Sondermodelle G-Klasse Edition30 und Edition30.PUR herauszubringen.


Mercedes-Benz G-Klasse Edition30.PUR:

Durch seine seit 30 Jahren unverändert markante Form erlangte der Geländewagen einen Kultstatus. Dass die G-Klasse von Anfang an für Einsätze im schwersten Gelände konzipiert wurde, verdeutlicht das Sondermodell „Edition30.PUR“ auf Basis des Modells G 280 CDI der Baureihe 461, die von 1992 bis 2001 produziert wurde. Der lange Station-Wagen stellt eine Hommage an die erste Generation des G-Modells dar - speziell für härteste Beanspruchungen abseits befestigter Wege optimiert und der Traumwagen für Weltenbummler, Expeditionsleiter und eingefleischte „G“-Fans.

Der G Edition30.PUR lässt sich über die Sonderausstattungen „Offroad-Paket 1“ oder „Offroad-Paket 2“ ausrüsten. Die Pakete beinhalten unter anderem All-Terrain-Reifen der Dimension 265/75 R 16 auf Alufelgen, elastische Kotflügelverbreiterungen, Schutzgitter für Scheinwerfer und Lampen, eine begehbare Motorhaube zur besseren Zugänglichkeit des optionalen Dachgepäckträgers, vorne eine Abschleppkupplung und eine zweiflügelige Rückwandtür für alle Eventualitäten.


Im Innenraum der Mercedes G-Klasse Edition30.PUR findet man vier mit strapazierfähigem Stoff oder Kunstleder bezogene Einzelsitze, Gummibodenbeläge im Fahrgastraum, spritzwassergeschützte Bedienelemente sowie Wasserablauföffnungen im Fußraum. Ein Laderaum mit Holzboden, Verzurrösen und Ladeschiene gehört ebenso zum Lieferumfang wie eine Standheizung und eine manuelle Klimaanlage.

Mercedes-Benz G-Klasse Edition30:

Mit dem Sondermodell „Edition30“ auf Basis der Baureihe G 463 - gebaut seit dem Jahre 1990 - verdeutlicht Mercedes-Benz die Möglichkeiten der G-Klasse hinsichtlich Komfort und Prestige. Äußerlich unterscheidet sich das als „G 500 Station-Wagen lang“ lieferbare Modell durch die Designo-Lackierung in Platinschwarz, speziell gestaltete Leichtmetallräder und einen „Edition30“-Schriftzug auf den Kotflügeln. Der Innenraum im G 500 überzeugt mit einer Designo-Lederausstattung der Farbe „Chablis“ und Designo-Holzzierteilen in „Pappel Anthrazit“.


Den Mercedes-Benz G-Klasse Edition30.PUR aus der Baureihe 461 gibt es ab 59.381 Euro. Der G-Klasse Edition30 auf Basis des langen Station-Wagen G 500 ist ab 97.461 Euro erhältlich.

12 Kommentare > Kommentar schreiben

23.02.2009

Also irgendwann ist auch mal gut mit SOnder Editionen. Das nervt echt schon. Wie lange will Mercedes den G noch bauen? nochmal 30 Jahre?

23.02.2009

[QUOTE=BMW Power;61376]Wie lange will Mercedes den G noch bauen? nochmal 30 Jahre?[/QUOTE] Warum nicht ... ?

23.02.2009

Weder ein G, GLK, ML , X1 , X3 , X5, X6 , Q5, Q7, Touareg , Tiguan und wie sie nicht alle heißen passen einfach nicht mehr in die heutige Zeit, meine Meinung;)

23.02.2009

Der PUR gefällt mir. Kein Chrom usw, sondern funktionelle, praktische Dinge. Die G Klasse ist noch ein richtiger Geländewagen, zeitlos im Design und stark im Gelände. Die andere Variante hat auch was, luxuriös und weniger aud offroad ausgelegt. Ein Lachs (schwimmt gegen den Strom) unter den heutigen SUVs/Geländewagen.

24.02.2009

[QUOTE=BMW Power;61379]Weder ein G, GLK, ML , X1 , X3 , X5, X6 , Q5, Q7, Touareg , Tiguan und wie sie nicht alle heißen passen einfach nicht mehr in die heutige Zeit, meine Meinung;)[/QUOTE] naja der G steht wohl nicht wirklich in deren Konkurrenz. Wie schon gesagt es ist einfach noch ein richtiger Geländewagen, was man von allen anderen nicht wirklich behaupten kann. Der G kommt mir manchmal so vor wie der kleine Bruder vom Unimog ^^

24.02.2009

Der Touareg und Q7 kein echter Geländerwagen:schäm: Hast du schonmal gesehen was die im Gelände können? wohl nicht! Dann lass auch sollche Argumente weg!

24.02.2009

Ich finde den G immer noch super und diese Sonderedition hat auch was. Genau dazu wurde der schon immer gebaut und er wird auch weiterhin seine Käufer haben @BMW Power Die Offroad-Qualitäten von Tourag und Q7 sind - gemessen an dem was sie auf der Straße können - sehr gut. Aber gegen den G von Mercedes kommen sie nichtmal im entferntesten ran. Ich mag SUVs nicht, weil sie nichts wirklich super können. Der G ist aber - ähnlich wie der Land Rover Defender - ein Ass im Gelände und das macht ihn so sympathisch.

24.02.2009

Diese Disskusion ist vollkommen unötig. Es geht hier um die G-Klasse und nicht um den Sinn von SUV´s. Zudem hast du dich auch net beschwert als der neue 7er oder der neue Gallardo vorgestellt wurden...und ob diese Autos in die Zeit passen sei mal dahingestellt... Wenn es nach diesen Öko-freaks oder nur nach den Politikern gehen würde müsste jeder nen Golf mit 100PS fahren und dann noch auf jedes Gramm CO2 achten. Aber genau das würde auch Speed Heads unnötig machen. Also sollten wir uns über Autos freuen die ein bisschen Abwechslung auf die Straßen bringen. Und wenn einem ne G-Klasse net gefällt machts au nix. Die fährt schließlich net jeder...

24.02.2009

Was bringt denn bitte ein Q7 außer Bodenfreiheit und Allradantrieb noch so mit für den Geländeeinsatz? Weißt du BMW Power du widersprichst dir irgendwie. Erst sagst du die passen nicht in die heutige Zeit, dann bewirbst du aber deren Geländetauglichkeit, also wenn wir nicht den gesamten Planeten Asphaltieren, werden wohl Försters und was weiß ich wer nicht um einen Geländewagen drum herum kommen.

24.02.2009

Die G-Klasse ist doch nichts anderes als der Porsche 911 des Geländes. Perfektion in seinem Aufgabenbereich und das nur durch sanfte Evolution. Was will man eigentlich mehr? Das G-Modell ist alt, na und? Moderne Technik würde das Ding doch nur verweichlichen und die Fähigkeiten einschrenken. Die Welt braucht solche Autos. Ansonsten hätte Mercedes den G wirklich mit erscheinen des GL abgesetzt. Aber es gibt genug Menschen, die aus rein praktischen Gründen diesen Geländewagen brauchen. Da ist die Luxus-Edition 30 doch nur ein Zugeständnis an die Menschen, die trotz Funktionalität auch Komfort wollen. Für alle anderen gibt es den PUR. Und der ist in meinen Augen wirkliche mal ein sinnvolles Modell, das man ruhig dauerhaft in die Modellpalette aufnehmen könnte.

26.07.2009

EINDRUCK: habe den wagen jetzt 7500 km gefahren, spritverbrauch unter 16 liter nicht möglich, bei normaler fahrt doch eher 18 liter. macht nichts, riesengaudi, der wagen macht einfach nur spass, spass pur halt geländeverhalten einfach spitze, verstärkte federn, stabis hinten alles unkaputbar ! gutes automatik verhalten. macht alles einen stabilen eindruck, toller motor und luft sound, radio ist eine beleidigung, hätten sie lieber weglassen sollen. BESCHISS: das auslieferungsfahrzeug entspricht in vielen details nicht dem angebot. 1. display für batteriespannung + umschalter nicht eingebaut ! 2. die trittfeste motorhaube mit kratzfestem hammerschlaglack sieht ganz anders aus, nämlich richtig scheisse. bin schon gefragt worden ob das ein lackierfehler sei und kratzfest ist eher ein witz !!! 3. feuerlöscher = nicht vorhanden. 4. separate drehzahlregulierung = nicht vorhanden und dabei ungemein wichtig. 5. kennzeichenhalter bei geteilter hecktür, nicht wie beworben montiert. dadurch schlechterer böschungswinkel und tritt ins hech nicht mehr nutzbar. 6. nebelschlussleuchte nicht in der stoßstange montiert (da ist ja jetzt die kennzeichenhalterung) sondern da drüber. dadurch kann jetzt die leiter für den angebotenen dachträger nicht mehr montiert werden !!! FAZIT: ein tolles auto, dass viel spass macht. konkurrenlos im pkw gelände segment. leider nur für jeden, der auch rechtlich gut vertreten wird, denn von mercedes gibt es bisher keine stellungnahme zu diesen punkten. somit bleibt kein anderer weg, aber im gelände ist ja der weg das ziel :-)

26.07.2009

Also darüber nachzudenken die G-Klasse nciht mehr zu bauen ist ja so als wenn sich ein Engländer dafür einsetzt das die Queen abgeschafft werden soll. Die nützt auch keinem was. Echt, die G-Klasse ist mit dem Defender doch wirklich eines der Urgesteine der Geländewagen (edit @Landy: so mein ich das ;)). Sowas kann man doch nicht für einen pisseligen GLK z.B. aufgeben ;). Die PUR Edition gefällt mir besonders gut. Sie ist das Auto welches man im Kopf haben möchte wenn man an einen Geländewagen denkt. Hoch, breit und perfekt fürs Gelände.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Carlsson Aigner CK55 RS Rascasse: Luxus in höchsten Dimensionen

Carlsson Aigner CK55 RS Rascasse: Luxus in höchsten …

Carlsson und die Luxusledermarke „Etienne Aigner“ präsentieren das dritte Modell ihrer Zusammenarbeit: den auf dem Mercedes-Benz GL 500 basierenden Carlsson Aigner CK55 RS Rascasse, der auf dem Genfer …

Brabus G V12 S Biturbo: Der stärkste Geländewagen der Welt

Brabus G V12 S Biturbo: Der stärkste Geländewagen der Welt

Bärenstark ist der neue Brabus G V12 S Biturbo. Mit seinen 700 PS und 1.320 Nm Drehmoment darf sich diese modifizierte Mercedes-Benz G-Klasse, laut Brabus, mit dem Titel des weltweit stärksten Geländewagens …

Mercedes E-Klasse Coupé: Das Comeback einer alten Faszination

Mercedes E-Klasse Coupé: Das Comeback einer alten …

Mercedes-Benz präsentiert das Coupé der neuen E-Klasse und nimmt damit wieder eine Tradition auf, die in der Geschichte der E-Klasse immer wieder für Begeisterung sorgte und zuletzt im Jahre 1996 endete. …

Mercedes-Benz E-Guard: Die E-Klasse als rollender Business-Panzer

Mercedes-Benz E-Guard: Die E-Klasse als rollender …

Kurz nach Markteinführung der neuen E-Klasse bietet Mercedes-Benz die Business-Limousine ab April 2009 als wirksamen Schutz gegen die weltweit steigende Gefahr der Straßenkriminalität auch als …

Breites Grollen: Mercedes SL 55 AMG Maxx von Wheelsandmore

Breites Grollen: Mercedes SL 55 AMG Maxx von Wheelsandmore

Mit dem Mercedes SL 55 AMG Maxx möchte Wheelsandmore brachiale Leistung mit einer dynamischen Optik kombinieren - als Wolf im Schafspelz soll dieser Roadster äußerlich in keiner Weise auftreten. …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo