Mercedes SLR McLaren: Brachiale Sportversion in der Mache

, 18.04.2006

Erst war es ein Gerücht, doch inzwischen verdichten sich die Hinweise, dass Mercedes-Benz tatsächlich eine straßenzugelassene Sportversion des SLR McLaren plant, um die Verkäufe anzukurbeln.


Schon jetzt leistet der Supersportwagen Mercedes-Benz SLR McLaren satte 626 PS und ein maximales Drehmoment von 780 Nm. Damit beschleunigt das aktuelle Modell in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und passiert die 200 km/-Marke nach 10,2 Sekunden. Der Vortrieb endet erst bei 334 km/h.

Die geplante Hochleistungsversion soll nicht nur 40 Kilogramm leichter, sondern auch mit 650 PS noch impulsiver motorisiert sein. Damit spurtet der Mercedes-Benz SLR McLaren zukünftig in nur 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht die 200 km/h nach 10,6 Sekunden. Eine sportlicher abgestimmtes Feder-Dämpfer-System sowie 19 Zoll große Leichtmetallräder machen den SLR McLaren dann wahrhaftig zu einem straßenzugelassenen Rennwagen.
{ad}
Die Produktion des Coupés soll Ende 2007 auslaufen und zum möglichen Abschluss des Produktionszyklus’ durch einen Roadster ersetzt werden.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

19.04.2006

das ist meiner meinung nach immernoch zu wenig leistung, dass auto hat für mich ein paar ganz erhebliche "mängel" weshalb ich ihn mir nie kaufen würde....dazu gehört das design, welches mir zwar gefällt aber doch zu sehr dem sl gleicht. dann kommt das gewicht, welches viel zu hoch ist für einen supersportwagen und dann kommen die leistungsdaten...3.6 sekunden von 0-100 sind zwar ganz nett aber nicht für diesen preis, da kaufe ich mir lieber einen murci und einen f430 fürs gleiche geld. ich glaube mit dem auto wird man nur eingeschworene mercedes-fans begeistern können aber keine liebhaber von supersportwagen....man hätte lieber den clk gtr neu aufgelegt. dem roadster gebe ich zwar bessere verkaufschancen aber ein hit wird das auch nicht werden.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere McLaren-News
Formel 1: Alonso wechselt zu McLaren-Mercedes

Formel 1: Alonso wechselt zu McLaren-Mercedes

Ab dem Jahr 2007 fährt Fernando Alonso, der amtierende und zugleich jüngste Formel-1-Weltmeister aller Zeiten, für McLaren-Mercedes. Der Vertrag des Spaniers läuft nach 5 Jahren Laufzeit Ende der kommenden …

Mercedes und McLaren wollen Ferrari angreifen

Die Verkaufserfolge von Ferrari und seit neuestem auch Lamborghini lassen den Verantwortlichen bei DaimlerChrysler scheinbar keine Ruhe. Recherchen von AUTO ZEITUNG brachten jetzt die Pläne ans Licht, mit …

Formel1: Wurz bleibt bei McLaren Mercedes

West McLaren Mercedes bestätigte heute, dass Alexander Wurz dem Team auch in der Saison 2004 als dritter Fahrer zur Verfügung steht. Alex Wurz wird damit auch im Kampf um die Weltmeisterschaft 2004 eine …

Erster Test des McLaren Mercedes MP4-19

Der neue West McLaren Mercedes MP4-19 Formel 1 für die Saison 2004 wurde heute von David Coulthard auf der Rennstrecke im spanischen Valencia erstmals getestet. Nach den dreitägigen Testfahrten des neuen …

Montoya fährt 2005 für West McLaren Mercedes

Der 28-jährige Kolumbianer Juan Pablo Montoya wird 2005 in der Formel-1-Weltmeisterschaft für West McLaren Mercedes starten. Juan Pablo Montoya gewann 1998 die Internationale Formel-3000-Meisterschaft und …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo