MINI: Facelift und noch mehr Fahrspaß

, 27.04.2004

Ab Sommer 2004 werden die MINI-Modellle mit festem Dach noch attraktiver. Durch eine Verfeinerung des unverkennbaren Designs, aber auch durch neue Farben, Polsterstoffe und Räder sowie verbesserte Ergonomie und noch mehr Spielraum für individuelle Wünsche steigert MINI die Produktsubstanz des beliebten Modells aus Oxford. Eine Überarbeitung des Antriebsstrangs beschert ihm zudem mehr Agilität und Fahrspaß.

MINI präsentiert die geschlossenen Modelle zusammen mit dem MINI Cooper S Cabrio zum ersten Mal auf dem Internationalen Automobilsalon Madrid sowie fast zeitgleich auf der Birmingham International Motor Show im Mai dieses Jahres. Ab August 2004 werden MINI One, MINI Cooper und MINI Cooper S mit den neuen Details in Deutschland ausgeliefert. Die Preise der geschlossenen Modelle werden diesen Maßnahmen durch eine Erhöhung um durchschnittlich unter 0,5 % angepasst.


Mehr Agilität und Fahrspaß

Im MINI One und MINI Cooper kommt ein neues Fünfganggetriebe mit modifiziertem Übersetzungsverhältnis zum Einsatz. Damit sind die beiden Kurvenkünstler noch agiler. In den Leistungsdaten von MINI One und MINI Cooper machen sich diese Änderungen durch eine verbesserte Beschleunigung der beiden Modelle bemerkbar. Den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h legt der MINI One nun im vierten Gang in 11,9 und im fünften Gang in 14,9 Sekunden zurück. Das leicht verbesserte Drehmoment von 150 Nm bei 4.500 U/min lässt den MINI Cooper den Spurt von Null auf 100 in 9,1 Sekunden absolvieren. Den Zwischenspurt erledigt er im vierten Gang in 10,5 Sekunden, im fünften Gang in 13,5 Sekunden.

Während die Motorleistung der beiden Modelle MINI One und MINI Cooper gleich bleibt, erhält der MINI Cooper S einen Leistungszuwachs von 5 kW / 7 PS. Das 1,6 Liter-Triebwerk leistet damit bei 6.000 Touren 125 kW / 170 PS und macht den MINI Cooper S 222 km/h schnell. In nur 7,2 Sekunden schnellt er aus dem Stand auf Tempo 100. Auch das Drehmoment hat um 10 Newtonmeter zugelegt und erreicht sein Maximum von 220 Nm bei 4.000 U/min. Der Kraftstoffverbrauch von 8,6 Litern ist angesichts der üppigen Motorleistung recht moderat.

Sportliche Optik

MINI One und MINI Cooper erhalten vorne und hinten neu gestaltete Stoßfänger, die den beiden MINI-Modellen ein klareres und sportlicheres Aussehen verleihen. Die für MINI One D und MINI Cooper S spezifischen Stoßfänger bleiben erhalten.

Alle MINIs erhalten zudem neu gestaltete Frontscheinwerfer und Heckleuchten in Klarglasoptik. Die optionalen Xenon-Scheinwerfer werden von einem zusätzlichen Ring aus acht Leuchtpunkten eingerahmt und sind so ein weiteres Differenzierungsmerkmal.


Neue Farben für den MINI

Für frischen Wind sorgen auch die beiden neuen Metallic-Außenfarben Astro Black und Black-Eye Purple. Damit sind MINI One und MINI Cooper in sechs verschiedenen Metallic- und vier Uni-Lackierungen lieferbar. Exklusiv dem MINI Cooper S vorbehalten sind die beiden Metallic-Lackierungen Hyper Blue und Dark Silver. Damit wird der Kurvenkünstler aus Oxford in insgesamt zwölf verschiedenen Außenfarben angeboten.

Ergonomischer Innenraum

Zusätzliche Ablagemöglichkeiten in der Mittelkonsole, ergonomische Türverkleidungen mit einer breiteren Ablagefläche, ein Haltegriff für den Beifahrer, der vergrößerte Rückspiegel, eine dritte, seitliche Sonnenblende auf der Fahrerseite, ein umfangreiches Innenlichtpaket sowie die bedienerfreundliche Tastenbelegung der Klimaautomatik zeigen, dass Komfort und Sicherheit bei der Gestaltung des Innenraums einen hohen Stellenwert haben.

Das als Sonderausstattung verfügbare Chrome-Line-Interieurpaket verleiht dem Innenraum ebenso wie das optionale Cockpit Chronopack mit drei zusätzlichen Rundinstrumenten eine Extraportion sportlicher Eleganz.

Bei den Serien-Vordersitzen wurde durch die Erhöhung der Seitenwangen der Sitzflächen der Seitenhalt verbessert. Für den MINI One und MINI Cooper stehen jeweils elf verschiedene Designs an Stoffbezügen, Stoff-/Lederkombinationen und Lederausstattungen zur Auswahl.

Bei den exklusiv dem Topmodell MINI Cooper S vorbehaltenen Polsterbezügen kann der Kunde zwischen einem Stoffbezug, zwei Stoff/Lederkombinationen und drei Lederausstattungen wählen. Für vier verschiedene Exterieurfarben gibt es auf Wunsch außerdem die Interieuroberflächen und Türverkleidungen in der entsprechenden Wagenfarbe.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News

MINI Cooper S jetzt auch als starkes Cabrio

Alle MINI Fans, die auf die Top-Version des MINI Cabrios warteten, können sich nun freuen: Auf dem Internationalen Automobilsalon Madrid 2004 sowie fast zeitgleich auf der Birmingham International Motor Show …

MINI Challenge geht in Deutschland an den Start

Nach erfolgreichen Serien in Großbritannien, Belgien und Südafrika feiert die MINI Challenge Anfang Juni auch in Deutschland ihre Premiere. Zwischen Juni und September sind sieben Veranstaltungen geplant. …

Mehr Leistung und Sound für den Mini

Brandaktuell erweitert der Auspuffhersteller G-Power sein Programm um eine Edelstahl-Auspuffanlage für alle Mini-Fahrzeuge und bietet dabei die Klang-Varianten „TÜV-Sound“ und „Medium-Sound“ an. Der …

Weltpremiere in Genf: Das spritzige MINI Cabrio

Das Warten hat ein Ende: Auf dem Automobil-Salon in Genf feiert eine MINI-Modellvariante Weltpremiere, die frischen Wind in die Automobillandschaft bringen wird: das neue MINI Cabrio. Mit dem vielseitigen …

MINI goes to Hollywood in "The Italian Job"

Der MINI gehört neben Mark Wahlberg, Edward Norton, Charlize Theron, Jason Statham, Seth Green, Mos Def und Donald Sutherland zur hochkarätigen Besetzung des Films "The Italian Job - Jagd auf Millionen", dem …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo