MK BMW M3: Nach 20 Jahren erneut getunt

, 14.09.2006

Als 1986 der erste BMW M3 der Modellreihe E30 das Licht der Straße erblickte, kümmerten sich die Techniker von MK-Motorsport nicht nur um die technischen und aerodynamischen Verbesserungen am Top-Modell der 3er-Serie. Mit dem M3 konnte die Motorsportabteilung von MK-Motorsport zahlreiche Erfolge in den verschiedensten Motorsportklassen einfahren. Egal ob DTM, Tourenwagen-EM, DTT, Langstreckenpokal oder die 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring - überall waren die MK M3 erfolgreich.


Das 20-jährige Jubiläum ist für MK Anlass genug, dem Klassiker der Straßensportwagen ein komplett neues Optik- und Technikprogramm zu spendieren. Es stehen neben Front- und Heckschürze aus Carbon-Kohlefaser auch Seitenschweller, Türen, Kotflügel, Spiegel, eine Motorhaube und ein Kofferraumdeckel aus dem hochfesten, leichten Material zur Auswahl. Abgerundet wird das Aerodynamik-Paket von zwei unterschiedlichen Frontspoilersplittern und zwei verschiedenen Heckspoilerpaketen.
{ad}
Im technischen Bereich konnte MK auf die Erfahrung jahrelanger Motorsporteinsätze zurückgreifen. So wurde eine optimale Mischung aus Leistung, Verbrauch und Langlebigkeit erzielt. Das Ergebnis sind verschiedene Leistungsstufen für die 2,3 Liter und 2,5 Liter großen Motoren. Den Anfang macht ein MK-Airboxsystem, welches aus Kohlefaser-Airbox, Alpha N-Elektronik mit neuem Motorsteuergerät und Softwarestand 2005 wie M3 E46 besteht. Das Ergebnis des Motorkit A zeigt sich in einem Leistungszuwachs von über 20 PS.


Tiefgreifender wird es beim Motorkit B. Hier verbauen die MK-Techniker eine Sportnockenwelle, bearbeiten den Zylinderkopf und verwenden eine angepasste Elektronik. Durch den Motorkit B steigt die Leistung ohne Airbox-System um ca. 30 PS, mit Airbox-System sogar um rund 50 PS.

Umfangreicher gestaltet sich der Motorkit C. Hier werden komplette Motoren von MK mit den besten Zutaten neu aufgebaut. So kommen neben den Komponenten aus dem Motorkit B zusätzlich Schmiedekolben, Spezial-Ventile, optimierte Pleuellager und superleichte Renntassen zum Einsatz. Das Feinwuchten der Kurbelwelle und der Schwungscheibe gehört ebenso dazu wie die Hubraumerweiterung des 2,3-Liter-Motors auf 2,4 Liter. Je nach Umfang der Arbeiten leistet der MK-Motor zwischen 265 PS und 295 PS. Speziell für den Motorsport gibt es noch zwei weitere Ausbaustufen, welche dann bis zu 380 PS an das verstärkte Differenzial freigeben.


Abgasseitig bietet MK-Motorsport eine eigens für den BMW M3 E30 entwickelte Abgasanlage mit Fächerkrümmer, Stahlkat, Auspuffanlage und wahlweise MK-Endschalldämpfer oder DTM-Endschalldämpfer an, was noch einmal eine Mehrleistung von bis zu 15 PS bringt.

Eine der Leistung angepasste Bremsanlage sorgt für die notwendige Verzögerung. Die Hochleistungsbremsanlage besteht aus innenbelüfteten, genuteten Scheiben mit bis zu 332 mm Durchmesser, eloxierten Aluminium-Bremssätteln mit wahlweise 4- oder 6-Kolben-Bremszangen, neuen Bremsbelägen und Stahlflexbremsleitungen. Vom Motorsport abgeleitet, wurden wiederum die Fahrwerke. Wahlweise kann der Kunde auf eine Kombination aus Dämpfern/Federn oder auf vier verschiedene Gewindefahrwerks- Varianten zurückgreifen. Neue Stabilisatoren und Federbeinbrücken optimieren das Fahrwerksprogramm.


Selbst das Interieur überarbeitete die BMW-Schmiede. Recaro-Sportsitze, wahlweise in Carbon-Kohlefaser, 4- oder 6-Punkt-Gurte, verschiedene Sportlenkräder, Alu-Pedale, MK-Instrumente mit 300 Km/h-Skala und Überrollbügel/-käfige aus Aluminium oder Stahl können die Kunden für ihren Klassiker ebenfalls erwerben.

Durch die umfangreichen Möglichkeiten mit eigener Karosserieabteilung, Lackiererei, Bearbeitungswerkstätte für Motorenteile und Sattlerei ist MK-Motorsport in der Lage, alle Fahrzeuge nach Kundenwunsch neu auf- und umzubauen. MK liefert alle Teile mit zwei Jahren Garantie und TÜV-Eintrag.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

14.09.2006

Es wird nur schwierig sein, noch genügend Exemplare in diesem Zustand aufzutreiben. Mir gefällt der Wagen sehr, so als 5.- oder 6. Wagen irgendwann :D

14.09.2006

:applaus: Sehr geil! Den "schönen" alten nochmal so aufleben zu lassen. Und dann noch mit solch einer Motorleistung! Super!

05.06.2008

Das war ja mal ne coole Idee, hab ich leider jetzt erst entdeckt!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
New Sport: Die Kelleners-Felge für sportliche Fahrer

New Sport: Die Kelleners-Felge für sportliche Fahrer

Nach zwei legendären Felgen-Designs, die der BMW-Spezialist Kelleners Sport aus Dinslaken in den 90er Jahren auflegte, meldete sich der Veredler nun mit einer Neuauflage der begehrten „K-Sport“-Felge zurück. …

Dieselspeed: BMW 1er als dezentes Mini-Monster

Dieselspeed: BMW 1er als dezentes Mini-Monster

Spätestens seit dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2006 und dem dort errungenen Audi-Sieg sicherte sich der Diesel-Motor einen festen Platz im Rennsport. Doch schon vor diesem gelungenen Clou der Ingolstädter …

BMW X5: Die zweite Generation

BMW X5: Die zweite Generation

Sein Vorgänger wies den Weg zu einer vollkommen neuen Fahrzeugklasse. Jetzt hebt der neue BMW X5 das Fahrerlebnis in einem Sports Activity Vehicle (SAV) auf ein nochmals gesteigertes Niveau. Kraftvolle Acht- …

Lumma BMW M6: Edelkarosse im Carbon-Look

Lumma BMW M6: Edelkarosse im Carbon-Look

Auf den ersten Blick sieht der Lumma BMW M6 fast so aus wie ein italienischer Bolide. Wäre da nicht der verräterische Kühlergrill! Denn der identifiziert das Geschoss als waschechten Bayern. Die …

BMW 7er in exklusiver Luxus-Sonderedition

BMW 7er in exklusiver Luxus-Sonderedition

Um die Attraktivität der 7er-Reihe zu erhöhen, bietet BMW ab Herbst 2006 vier Editionen mit exklusiven Lack- und Polsterkombinationen, neuen 19 Zoll großen Leichtmetallrädern und besonders luxuriösen …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo