Pogea Fiat 500 Ferrari Dealers Edition: Vom Teufel getrieben

, 01.07.2010

Höchst exklusiv ist der weltweit auf nur 200 Exemplare limitierte Fiat 500 Ferrari Dealers Edition, der ausschließlich europäischen Ferrari-Händlern als Kundenfahrzeug vorbehalten ist. Mit serienmäßig 160 PS ist der winzige Fiat 500 Abarth esseesse relativ stark ausgestattet, doch Pogea Racing legt noch über 100 PS drauf. Wie brachial der Fiat 500 mit 268 PS nach vorne sprintet, lässt sich schnell erahnen. Mit dieser Power avanciert der Fiat 500 zu einem kleinen Teufelchen und wird dem Namen als heißer Ferrari-Fiat jetzt absolut gerecht.


Neben der Leistungskur offeriert Pogea straßenlegale Komponenten vom Rennmodell „Assetto Corse“. Die Bauteile stammen direkt aus dem Werk in Italien und werden vom deutschen TÜV abgenommen. So kann nun auch aus einem kleinen Fiat optisch ein großer Ferraristi werden oder eben alternativ ein Ebenbild des Rennmodells „Assetto Corse“.

268 PS und 330 Nm Drehmoment, auf einem modernen Leistungsprüfstand gemessen, sind eine Ansage. Der Focus des Tunings lag beim Motorsteuergerät. Während sich viele Veredeler auf ein Zusatzsteuergerät verlassen, arbeitet Pogea direkt mit dem fahrzeugeigenen Steuergerät. Somit werden die Befehle von der Zentrale geschickt und nicht wie bei einer Zusatzbox die Befehle der Zentrale manipuliert oder verfälscht - genau hier liegt der exorbitante Unterschied.


Dazu gesellt sich eine komplette Edelstahl-Abgasanlage mit einer geänderten Downpipe und einem geänderten Katalysator. Das Design der Endrohre kann sich der Kunde bei Pogea aus diversen Varianten selbst aussuchen. Die Kraft wird durch einen neuen Hybridlader zu den Brennräumen übertragen.

 

Zusätzliche Kühlung für Ansaugung und Brennraum erfolgen über eine geänderte Ansaugung und einen Center-Ladeluftkühler, der die beiden kleinen Originalkühler ersetzt. Für zusätzliche Luft im Motorraum zur Kühlung aller Aggregate sorgen die Rennsport-Kohlefaserteile aus dem „Assetto Corse“-Programm von Abarth. Die Einspritzung wird mittels Kraftstoffdruckreglern und neuen Einspritzventilen optimiert.


Die neuen Performance-Daten gibt Pogea Racing leider nicht bekannt. Dieses kleine Auto mit 268 PS dürfte beim Beschleunigen die Köpfe der Insassen regelrecht in die Kopfstützen der Sitze nageln.

Wichtig für so eine hohe Leistung ist die 4-Kolben-Bremsanlage von Pogea Racing, die das identische Gewicht besitzt zum Serienteil, aber eine um 1,8 Meter verzögerte Bremswirkung gegenüber des Fiat 500 Abarth esseesse aus der Serie.


Die üblichen Dienstleistungen wie Lederarbeiten, Fahrwerkssysteme und Kohlefaserteile gibt es selbstverständlich ebenfalls bei Pogea Racing, um einen schnittigen kleinen Flitzer zu realisieren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Oakley Ferrari 458 Italia: Da guckst Du!

Oakley Ferrari 458 Italia: Da guckst Du!

Sonnenbrille absetzen und Augen auf: Die britische Tuning-Firma Oakley Design will im Laufe dieses Jahres in einer exklusiven Kleinserie von nur fünf Exemplaren ihre Version des neuen Ferrari 458 Italia auf …

Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti: Dynamik-Plus auf die alten Tage

Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti: Dynamik-Plus …

Edel und mächtig stark zugleich, beeindruckt seit 2004 der Ferrari 612 Scaglietti als viersitziges Coupé mit einer hohen Performance bereits ab Werk. Der V12-Motor stammt schließlich aus dem legendären Enzo. …

Ferrari 599XX holt neuen Rekord auf Nürburgring-Nordschleife

Ferrari 599XX holt neuen Rekord auf Nürburgring-Nordschleife

Ferrari setzte am 21.04.2010 auf der legendären Nürburgring-Nordschleife einen neuen Rundenrekord, der sogar die magische 7-Minuten-Marke unterbot. Mit einer atemberaubenden Zeit von nur 6:58,16 Minuten flog …

Ferrari 599 GTO: Der schnellste Serien-Ferrari aller Zeiten

Ferrari 599 GTO: Der schnellste Serien-Ferrari aller Zeiten

Richtig in die Extreme geht der neue Ferrari 599 GTO. Der bislang schnellste Serien-Ferrari ist auf ein Ziel ausgerichtet: Performance. So basiert der Ferrari 599 GTO nicht nur auf irgendeinem Modell, …

Novitec Rosso Ferrari California: Die neue Dopingspritze mit 606 PS

Novitec Rosso Ferrari California: Die neue …

Noch stärker und noch schneller wird der Ferrari California bei Edel-Tuner Novitec Rosso. Dank einer neuen Kompressoraufladung macht das 4,3 Liter große V8-Triebwerk einen Leistungssprung von serienmäßigen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo