Renault Clio 2012: Jung und wild - die 4. Generation kommt

, 09.07.2012


Im November 2012 soll der neue Renault Clio als Schrittmacher im Kleinwagen-Segment durchstarten. Die nunmehr 4. Generation des französischen Bestsellers besitzt hocheffiziente Motoren, eine Top-Ausstattung und moderne Infotainment-Systeme samt Online-Zugang, um den Ton anzugeben. Als erstes von Grund auf neu konzipiertes Modell der Marke ist der Clio nach der neuen Design-Philosophie von Renault gezeichnet. Ergebnis: ein unverwechselbarer und dynamischer Auftritt, der mit seinen Features einige Konkurrenten alt aussehen lässt.


Design: Flottes Outfit mit verborgenen Türgriffen

Renault bietet den Clio der vierten Generation exklusiv als Fünftürer an. Als besonderes Merkmal sticht das neue Renault-Markengesicht mit dem prominent platzierten Firmenlogo hervor. Damit das chromfarbene Emblem noch plastischer hervortritt, brachten die Macher es vor dem schwarzen, quer über die Frontpartie verlaufenden Kühlergrill an, der in der Mitte die sechseckige Form des Rhombus aufgreift und die Scheinwerfer elegant miteinander verbindet.

Dynamische Akzente setzen außerdem die Tagfahrlichter, die prägnant geformten Radhäuser, die breite Spur und die verborgenen Türgriffe hinten, wodurch der Fünftüter wie ein dreitüriges Coupé wirkt. Mit Elan zeigt sich ferner die schwunghaft gezeichnete Seitenansicht. Oberhalb der Seitenschweller setzt eine schwarzglänzende Zierleiste frische Akzente. Insgesamt wirkt der Konkurrent des VW Polos deutlich markanter und dynamischer als sein Vorgänger.

Hocheffiziente Energy-Motoren senken den Verbrauch

Erstmals bei Renault kommt in der vierten Modellgeneration des Clios der neue Dreizylinder-Turbobenziner Energy TCe 90 zum Einsatz. Das 899-Kubikzentimeter-Triebwerk ermöglicht im Clio einen kombinierten Verbrauch von 4,5 Litern Benzin pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 105 g/km entspricht. Darüber hinaus wird Renault eine Eco-Version mit CO2-Emissionen von 99 g/km und einem Verbrauch von 4,3 Litern pro 100 Kilometer lieferbar sein. Der Dreizylinder mobilisiert sein Höchstdrehmoment von 135 Nm bei 2.500 Touren. 90 Prozent des Zugkraftmaximums stehen bereits bei 1.650 U/min bereit.
Die Performance-Daten gaben die Franzosen noch nicht bekannt.

Das neue „Energy dCi 90 eco²“-Aggregat mit 90 PS basiert auf dem millionenfach bewährten 1.5-Liter-Turbodiesel von Renault. Durch umfangreiche Weiterentwicklungen konnten die Ingenieure die Effizienz des Aggregates im Vergleich zum aktuellen „dCi 90“-Aggregat nochmals deutlich steigern: Im Durchschnitt genügen dem Renault Clio Energy dCi 90 eco² lediglich 3,4 Liter Kraftstoff für 100 Kilometer Fahrstrecke. Die CO2-Emissionen liegen bei 90 g/km. Das maximale Drehmoment steigt gegenüber dem dCi 90 um 20 Nm auf 220 Nm und liegt bereits bei 1.750 U/min an.

Als weitere Motorenneuheit für den Clio folgt voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2013 der 120 PS starke 1.2-Liter-Turbobenziner TCe 120. Der Vierzylinder mit Direkteinspritzung mobilisiert ein Maximaldrehmoment von 190 Nm ab 2.000 U/min und wurde mit dem EDC-Doppelkupplungsgetriebe (Efficient Dual Clutch) kombiniert. Parallel dazu führt Renault den Clio Energy dCi 90 eco² ebenfalls mit dem EDC-Getriebe ein.


Renault R-Link: Das neue Online-Multimediasystem

Maßstäbe setzt der Clio außerdem beim Onboard-Infotainment. Als erstes Renault-Serienfahrzeug ist der Clio mit dem neuen Online-Multimediasystem „Renault R-Link“ erhältlich. Das System funktioniert wie ein Tablet-Computer, der fest in die Armaturentafel integriert ist. Über die Basisfunktionen hinaus erfolgt die Bedienung über Applikationen, die sich aus dem neugeschaffenen „Renault R-Link Internet Store“ herunterladen lassen.

Bereits zum Marktstart sollen im ersten automobilen App-Store auf dem Markt über 20 Anwendungen verfügbar sein. Das Spektrum der Applikationen reicht von Angeboten zum Abrufen von Mails, zur Kalenderverwaltung, Parkplatz- und Tankstellensuche bis hin zum Twittern.

Darüber hinaus integrierten die Macher in das „Renault R-Link“-System die TomTom-Navigation mit Live-Services, welche die aktuellsten Verkehrsdaten nahezu in Echtzeit in die Routenkalkulation einbeziehen. Ebenfalls beinhaltet das „R-Link“-System eine Applikation mit Tipps für eine besonders sparsame Fahrweise. Hierzu analysiert die mit der Fahrzeugelektronik vernetzte Software das Fahrverhalten und erteilt gegebenenfalls Vorschläge zur Verbrauchssenkung.

Steuerung per Touchscreen oder Spracherkennung

Die Systemsteuerung erfolgt wahlweise über den hochauflösenden 7-Zoll-Touchscreen-Monitor (18 Zentimeter Durchmesser), per Lenkradfernbedienung oder per Sprachsteuerung. Die Nutzer können darüber hinaus das Startmenü personalisieren, was für zusätzliche Sicherheit bei der Bedienung während der Fahrt sorgt.

Auch die akustische Personalisierung des Clios ist mit dem „Renault R-Link“-System möglich: Mit der Applikation „R-Sound Effect“ lassen sich im Innenraum sechs unterschiedliche Motorensounds simulieren. Die Vernetzung mit der Fahrzeugsoftware sorgt dafür, dass die virtuelle Soundkulisse mit dem realen Drehzahlniveau übereinstimmt.


Top-Sound dank Renault Bass Reflex System

Weltpremiere feiert im neuen Clio das „Renault Bass Reflex“-System, das sich in den Lautsprechern der vorderen Türen befindet und dank optimaler Tiefenwiedergabe ein Hörerlebnis, vergleichbar mit demjenigen von Standboxen mit 30 Liter Volumen, ermöglichen soll.

Darüber hinaus ist für alle Ausstattungsniveaus ein Radio mit Bluetooth-Schnittstelle verfügbar, die das sogenannte Audio-Streaming ermöglicht, das heißt das Abspielen von Dateien, die auf externen Audioträgern wie einem Smartphone oder einem iPod® hinterlegt sind. Sämtliche Radios für den neuen Clio verfügen außerdem über USB- und Klinken-Anschlüsse.

Zahlreiche Personalisierungsmöglichkeiten

Der neue Clio besticht ferner durch eine Vielzahl von Ausstattungsniveaus und Karosseriefarben, durch die Kunden ihr Fahrzeug individuell gestalten können. Hinzu kommt ein weiteres Angebot an Personalisierungsmöglichkeiten für die Außenspiegelgehäuse, Heckschürzen, Kühlergrillleisten und Türschweller. Außerdem können die Clio-Besitzer ihrem Fahrzeug über die Wahl der Felgenfarbe und verschiedene Dekors für das Dach ein unverwechselbares Äußeres verleihen.

Auch im Innenraum steht ein umfangreiches Individualisierungsangebot für das Armaturenbrett, die Türinnenverkleidungen, den Schalthebelknauf, die Polsterstoffe und die Einfassungen der Luftaustrittsöffnungen zur Verfügung.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Für nur 9.990 Euro bringt Renault den Clio GPS auf den Markt.

Renault Clio GPS: Limitierter Kampfpreis mit 9.990 Euro

Für nur 9.990 Euro bringt Renault ein neues Sondermodell auf den Markt: Der auf nur 2.000 Exemplare limitierte Renault Clio GPS ist deutlich günstiger als die Basis-Version und dennoch umfangreicher …

Die markant gestaltete Front mit Schwarz hinterlegten Hauptscheinwerfern fällt sofort ins Auge.

Renault Twingo RS Red Bull Racing: Kraftzwerg im …

Von einem Renault-Motor befeuert, holte Sebastian Vettel 2011 mit Red Bull Racing souverän den Formel-1-Weltmeistertitel, während für Renault die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft heraussprang. Grund genug für …

Renault Alpine A110-50 Concept

Renault Alpine A110-50: Legende kehrt als …

Renault lässt die legendäre Alpine A110 wieder aufleben, einem reinrassigen Sportler, der im Motorsport außerordentlich erfolgreich war und unter anderem 1971 die internationale Markenmeisterschaft und 1973 …

Renault und Nissan kaufen Mehrheit an Lada

Renault und Nissan kaufen Mehrheit an Lada

Lada ist der größte russische Autohersteller und soll von der Renault-Nissan-Allianz übernommen werden, um die Modellpalette zu modernisieren, zu erweitern und den Technologietransfer zu beschleunigen. Für …

Renault Mégane RS 250 Australian Grand Prix Edition: Gelebter Motorsport

Renault Mégane RS 250 Australian Grand Prix Edition: …

Renault gibt dieses Jahr ordentlich Gas und brachte in Down Under zum Formel 1Grand Prix in Australien ein spezielles Sondermodell auf den Markt. Der Renault Mégane RS 250 AGP (Australian Grand Prix) …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo