Renault-Samsung SM7: Große Luxus-Limousine für kleines Geld

, 10.08.2011


Renault-Samsung bringt den neuen SM7, das Flaggschiff der Südkoreaner, mit viel Luxus für kleines Geld auf den Markt. Damit löst der neue SM7, der jetzt durch eine coupéartige Dachlinie besticht, den Vorgänger gleichen Namens ab, der seit 2004 auf dem Markt war. Der Renault-Samsung SM7 ist die asiatische Version des Renault Latitude, der auch in Europa erhältlich ist.


Der Luxus-Liner SM7 basiert, wie bereits sein Vorgänger, auf dem SM5. Das Design des SM7 ist ganz auf den luxuriösen Mann im Smoking ausgerichtet, gemäß des Konzeptes „Man in Tuxedo“. Der Renault-Samsung SM7 stellt eine Limousine dar für den ganz großen Auftritt. Großzügigkeit und Komfort lautet die Devise. Dies erkennt man beispielsweise am verlängerten Radstand.

Selbstbewusst trägt der neue Renault-Samsung SM7 seine Tugenden nach außen. Die Front besticht durch einen großen Kühlergrill mit Chrom-Einfassung, der von Bi-Xenon-Scheinwerfern flankiert wird. Die konturierte Motorhaube setzt weitere Akzente, während eine Sicke an jeder Seite den Auftritt der Limousine weiter schärft.

Die völlig neu designte Karosserie besticht durch die fließenden Linien der Silhouette. Das Dach spannt sich in einem flachen Radius von den A-Säulen bis weit über die C-Säulen hinaus nach hinten, während die großen Glasflächen viel Licht in den Innenraum lassen. Die Seitenscheiben bilden derweil einen schmalen, von Chrom umrandeten Bogen.

Für den Vortrieb sorgt der Nissan-VQ-Motor, der in den letzten 14 Jahren immer wieder als einer der Top-10-Motoren ausgezeichnet wurde. Die Leistung und die lange Lebensdauer, die den VQ-Motor kennzeichnen, konnten die Macher durch intensive Arbeit an der Friktion und einem verbesserten Motormanagement sowie am Ansaug- und Auspuffsystem erreichen. Außerdem besitzt der Motor des SM7 einen effizienteren Katalysator und Iridium-Zündkerzen, die für eine verbesserte Leistung sorgen.

 

Der SM7 kommt mit zwei unterschiedlichen Motorisierungen daher: als 2.5 VQ mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe samt manuellem Schaltmodus und als 3.5 VQ, der ebenfalls eine Sechsgang Automatik mit einem Modus zum manuellen Schalten besitzt. Beide Versionen werden in drei Ausstattungsversionen erhältlich sein.


Im Vergleich zum Vorgänger bringt der 2.5 VQ des neuen SM7 mit rund 192 PS satte 15 Prozent mehr Leistung und erreicht eine Drehmoment-Höchstleistung von 243 Nm bei 4.400 U/min. Dabei verbraucht das Aggregat dank „Energy Smart Management“ (ESM) im Durchschnitt 9 Liter auf 100 Kilometern. Der 3.5 VQ erzielt mit 261 PS ganze 20 Prozent mehr als sein Vorgänger und kommt auf 330 Nm bei 4.400 Umdrehungen sowie einen Verbrauch im Mittel von 10,4 Litern pro 100 Kilometer.

Der mit reichlich Leder eingekleidete Innenraum des Renault-Samsung SM7 ist überaus geräumig und entspricht dem Konzept von Großzügigkeit, Luxus und Komfort. Auf den Rücksitzen verfügen die Passagiere immerhin über 7 Zentimeter mehr Beinfreiheit als im Vorgänger-Modell. Dazu gibt es mehrere Premium-Wohlfühlfeatures, wie zum Beispiel ein optimiertes Luftzirkulationssystem. Darüber hinaus soll der neue SM7 überaus leise laufen.

„Der Renault Samsung SM7 wird das neue Flaggschiff von Renault Samsung Motors“, so CEO Jean-Marie Hurtiger. „Er bringt alles mit, was Kunden von einer großen Premium-Limousine erwarten, inklusive veredeltem, luxuriösem Styling, außergewöhnlicher Qualität und hervorragendem Komfort sowie Fahrfreude dank einem Beitrag der erstklassigen technologischen Expertise der Renault-Nissan Alliance.“

Der Preis für den SM7 liegt zwischen 30 bis 39 Millionen koreanischen Won (aktuell umgerechnet zwischen rund 19.350 Euro und etwa 25.160 Euro). So möchte Renault-Samsung das Segment der Oberklasse in Südkorea aufmischen. Bei diesem Preis dürften sich vermutlich auch in Europa zahlreiche Käufer finden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
RENM aus Australien verpasst dem Renault Mégane RS satte 310 PS.

RENM Renault Mégane RS250 Black Edition: Pechschwarz …

Wenn Europäer etwas wirklich Scharfes auftischen, legen tollkühne Australier ungerührt weitere Würze nach. Beispiel RENM: Der Tuner puschte die ohnehin rassige Rennsemmel Renault Megané RS weiter auf. …

Der Renault Twingo wird als erstes Serienmodell das neue Markengesicht der Franzosen erhalten.

Renault Twingo: Erste Facelift-Bilder zeigen das …

Die jüngsten Studien deuteten bereits auf das neue Markengesicht von Renault hin. Der kleine Twingo wird als erstes Serienmodell den neuen Look im Rahmen einer umfassenden Modellpflege erhalten, wie erste …

Eine kleine Waffe: Der Renault Clio RS Ange & Démon ist eine echte Rennsemmel.

Renault Clio RS Ange & Démon: Mehr Teufel als Engel

Eine kleine Waffe: Der Renault Clio RS ist eine echte Rennsemmel, die Rennsport-Feeling auf die Straße bringt. Im Herbst 2011 bringen die Franzosen mit dem Clio RS Ange & Démon (zu Deutsch „Engel & Teufel“) …

Die Zukunft eines kompakten Allrounders sieht Renault in einem Kombivan.

Renault Frendzy Concept: Der Kombivan für die Elektro-Ära

Die Zukunft eines kompakten Allrounders sieht Renault in einem Kombivan und präsentiert die nächste Fahrzeug-Studie im künftigen Marken-Design. Der neue Renault Frendzy Concept vereint die Vorteile eines …

Im neuen Downsizing-Turbodiesel von Renault steckt Formel-1-Knowhow.

Renault Scenic Energy dCi 130: Der Van mit Vettels …

Kaum zu glauben, aber wahr: Im neuen Downsizing-Turbodiesel von Renault steckt Formel-1-Knowhow. Genauer: Wer die Familien-Vans Scénic oder Grand Scénic mit dem neuen Diesel-Triebwerk fährt, genießt die …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo