Renault Wind: Kleiner Coupé-Roadster sorgt für neue Frische

, 03.02.2010

Renault bringt mit dem Wind einen neuen Coupé-Roadster auf den Markt, der seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (04.03.2010 - 14.03.2010) feiert. Kennzeichen des kleinen Zweisitzers im Kompaktformat ist das in nur 12 Sekunden elektrisch versenkbare Hardtop, das - ähnlich wie beim Ferrari 575 Superamerica - einfach umgeklappt, statt zusammengefaltet wird. Ein erschwinglicher Preis soll zur weiteren Attraktivität beitragen.


Mit 3,83 Meter Länge lässt sich der neue Renault Wind auf Basis des Renault Twingo besonders flink durch den Stadtverkehr bewegen, bietet aber auch auf Landstraßen und Autobahnen eine Menge Fahrspaß.

Optisch besticht der Renault Wind durch muskulös ausgeprägte Linien, die dem Coupé-Roadster einen sportlichen Charakter verleihen. Satt auf dem Asphalt liegend, kennzeichnet die Front ein großer Lufteinlass mit markanten Einsätzen in der tief nach unten gezogenen Frontschürze. Weitere Akzente setzen die ausgeformte Motorhaube und lang gezogenen Scheinwerfer.


In der Seitenansicht zeigt der Renault Wind eine ausgeprägte Keilform mit einer steil ansteigenden Gürtellinie, die von einer großen Sicke weiter hervorgehoben wird. Die sich bis in das Heck ziehende C-Säule wirkt etwas klobig und könnte bei Passagieren den Eindruck erwecken, nicht in einem Roadster, sondern in einem Targa mit herausnehmbarem Dachteil zu sitzen. Die Maßnahmen runden ein Heckspoiler, Rückleuchten in Bumerang-Form und ein Diffusoreinsatz ab.

Der neue Coupé-Roadster glänzt allerdings auch mit praktischen Vorzügen: Der Wind ist das einzige Fahrzeug seiner Klasse, das dank seiner innovativen Dachkinematik bei offenem und geschlossenem Dach über das gleiche Ladevolumen verfügt, was allerdings zu Lasten der Optik geht. Der Kofferraum des neuen Renaults fasst unabhängig von der Stellung des Daches 270 Liter nach VDA-Norm - außerordentlich viel für dieses Segment.


Technische Daten gaben die Franzosen noch nicht bekannt. Als Top-Triebwerk aus dem Twingo Sport könnte die 1.6-Liter-Maschine mit 133 PS ein kleines Kraftpaket entstehen lassen. Einen wahren Sturm würde allerdings der 1.6-Liter-Turbo entfachen, der im Peugeot RCZ und im Mini Cooper John Cooper Works bis zu 211 PS leistet.

Wird sich der Renault Wind durchsetzen? Es ist ein reines Spaßfahrzeug. Der Nissan Micra C+C und Mitsubishi Colt CZC versuchten es bereits und konnten als Nischenfahrzeuge nicht wirklich den Markt erobern. Renault dürfte dies vermutlich nur über einen Kampfpreis mit Leistung schaffen und hat die Chance, für frischen Wind zu sorgen.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

03.02.2010

Sieht eigentlich gar nicht so verkehrt aus, vom Namen mal abgesehen. Ich denke so ein Fahrzeug wird auf jeden Fall seine Käuferschafft gut finden! :applaus:

24.03.2010

Zur Info: Ich fügte dem Artikel die neuesten Infos und Fotos hinzu. Hier auch noch einmal die ersten Bilder:

[IMG=Renault Wind Coupe Roadster Twingo CC 1.6 16V 1.2 TCe 100 Turbo]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2010/Renault_Wind_1.jpg[/IMG]
[IMG=Renault Wind Coupe Roadster Twingo CC 1.6 16V 1.2 TCe 100 Turbo]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2010/Renault_Wind_2.jpg[/IMG]
[IMG=Renault Wind Coupe Roadster Twingo CC 1.6 16V 1.2 TCe 100 Turbo]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2010/Renault_Wind_3.jpg[/IMG]

07.05.2010

Die Preise für den Renault Wind begnnen bei 16.900 Euro. Im Basispreis für den Dynamique TCe 100 mit 74 kW / 100 PS sind das elektrisch bedienbare, vollversenkbare Hardtop, ESP, 17-Zoll-Leichtmetallräder, elektrische Fensterheber sowie elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel enthalten. Darüber hinaus vervollständigen das 2x20 Watt CD-Radio mit MP3-Funktion, der Tempopilot mit Geschwindigkeits?BADbegrenzer und die Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung die Ausstattung ab Werk. Weitere Akzente setzen das Lenkrad und der Schalthebelknauf in Leder. Äußerlich unterstreichen die Leichtmetallräder in Bicolor-Optik den dynamischen Charakter des Coupé-Roadsters.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Renault Mégane Authentique: Neue Einstiegsversion zum Minimal-Preis

Renault Mégane Authentique: Neue Einstiegsversion …

Ab sofort ist der Renault Mégane mit der neuen Einstiegsversion „Authentique“ noch günstiger. In der neuen Ausstattungslinie ist die fünftürige Schrägheck-Limousine bereits ab 15.900 Euro erhältlich. Damit …

Renault Mégane Night & Day: Edle Extras zum Preisvorteil

Renault Mégane Night & Day: Edle Extras zum Preisvorteil

Ein hochwertiges Interieur und zahlreiche Komfortdetails kennzeichnen den neuen Renault Mégane Night & Day als 5-Türer. Das attraktive Sondermodell bietet gegenüber einem gleich ausgestatteten Mégane …

Renault Laguna Sportway: Sport-Ausstattung mit großen Preisvorteil

Renault Laguna Sportway: Sport-Ausstattung mit …

Mit dem neuen Renault Laguna Sportway verleihen die Franzosen der Einstiegsmotorisierung einen sportlichen Auftritt mit Anleihen vom GT-Topmodell. Einhergehend mit einem Kundenvorteil von bis zu 3.400 Euro, …

Renault Kangoo Rapid Z.E. Concept: Der Elektro-Transporter kommt 2011

Renault Kangoo Rapid Z.E. Concept: Der …

Renault wird ab dem ersten Halbjahr 2011 den Kangoo Rapid mit Elektroantrieb in Serie produzieren. Der Elektro-Lieferwagen eignet sich speziell für den Einsatz im Stadtgebiet und basiert auf den seriennahen …

Renault Twingo Gordini RS: Der neue Sportler des Kult-Labels

Renault Twingo Gordini RS: Der neue Sportler des Kult-Labels

Mit dem neuen Renault Twingo Gordini RS erwecken die Franzosen ein traditionsreiches Label für eine besonders exklusive Modellserie wieder zum Leben. Der kleine Sportler kommt im März 2010 mit einer …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo