Saab 9-X Air Concept: Frischer Wind für das Cabrio-Design von morgen

, 20.09.2008

Der Saab 9-X Air Concept zeigt, wie ein zukünftiges Cabriolet der schwedischen Marke aussehen könnte. Die Studie verbindet das zum Patent angemeldete „Canopy Top“ - ein nach dem Targadach-Prinzip entwickeltes elektrisches Faltverdeck - mit sportwagen-ähnlichen Proportionen und dem Raumangebot eines vollwertigen Viersitzers.


Auf aufsehenerregende Weise bricht der 4,427 Meter lange, 1,390 Meter breite und 1,826 Meter hohe Saab 9-X Air Concept mit dem konventionellen Cabrio-Design. Die prominenten C-Säulen krümmen sich bogenförmig nach oben, um so dem flachen, faltbaren Canopy-Top besten Halt zu geben. Darüber hinaus sorgen die C-Säulen für das markante, seitlich herumgezogene „Glashaus-Design“ mit einer separaten, vom Verdeck unabhängig versenkbaren Heckscheibe.

Mit offenem wie mit geschlossenem Verdeck bietet der 9-X Air Concept dem Betrachter eine einzigartige Silhouette. Ist das Dach im Heck verstaut und die Heckscheibe ausgefahren, genießen die Passagiere offenes Fahrvergnügen, ohne dabei die üblichen Windverwirbelungen in Kauf nehmen zu müssen. Bei geschlossenem Dach hingegen mutet die Studie wie ein echtes Coupé an - mit stimmiger und charakteristischer Linienführung, die sich vom Aussehen eines gewöhnlichen, viersitzigen Cabrios bewusst abhebt.


Parallel zum Design des Saab 9-X BioHybrid Concept entwickelt, nimmt der 9-X Air Concept das markante Frontstyling und den effizienten Antrieb seines Schwestermodells auf. Der kleine und dennoch kraftvolle 1,4-Liter-BioPower-Motor verkörpert alle Eigenschaften, die für eine umweltschonende Leistungsentfaltung prädestiniert sind: Motoren-Rightsizing, Turboaufladung, der Betrieb mit Biokraftstoffen und die Hybrid-Technologie. Den Kontakt zum Asphalt stellen 21-Zöllermit Reifen im Format 245/35 her.

Mit E85 (eine Mischung aus 85 Prozent Bioethanol und 15 Prozent Benzin) im Tank, liefert der Motor sportliche 200 PS und ein maximales Drehmoment von 280 Nm zwischen 1.750 und 5.000 U/min. So beschleunigt der 9-X BioHybrid Concept von 0 auf Tempo 100 in 8,1 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 231 km/h. Der CO2-Ausstoß liegt bei nur 107 Gramm pro Kilometer. In der „Source to Wheel“-Gesamtbetrachtung ist die E85-Bilanz im Vergleich zu Benzin noch umweltfreundlicher.

 

Die klaren, schnörkellosen Konturen des 9-X Air Concept bringen frischen Wind in die Designsprache von Saab und nehmen zugleich Anleihen am typisch skandinavischen Styling und dem Luftfahrterbe des schwedischen Autoherstellers. Der kraftvolle Auftritt mit sehr kurzen Überhängen vorne wie hinten wird vervollständigt durch die Ein-Fenster-Grafik mit seitlich herumgezogener Windschutzscheibe, den sanften Karosserieverlauf ohne sichtbare Eingriffe sowie die Leuchten im Eisblock-Design.


Des Weiteren bestimmen die prominenten C-Säulen das Styling, indem sie dem einzigartigen Canopy-Top Halt am Heck geben. Zur Gewichts- und Platzersparnis besteht das Canopy-Top nicht aus Metall, sondern aus Stoff. Wird das Verdeck vollautomatisch geöffnet, faltet es sich dreifach zusammen und verschwindet unter einer Abdeckung im Kofferraum. Die Heckscheibe zwischen den C-Säulen fährt zwischenzeitlich automatisch in die Abdeckung, so dass sich das Canopy-Top problemlos verstauen lässt.


Anschließend kehrt die Scheibe in ihre ursprüngliche Position zurück und sorgt mit dem „Glashaus“-Effekt für angenehmen Oben-ohne-Fahrspaß und mehr Komfort ohne die normalerweise spürbaren Luftverwirbelungen - ein Windschott wird dadurch überflüssig. Möglich wird dies durch die Kombination mit einem aktiven Windabweiser am oberen Frontscheibenrahmen. Durch die Trennung von Heckscheibe und Verdeck entsteht außerdem eine größere rückwärtige Glasfläche als dies bei einem traditionellen Softtop mit integrierter Scheibe möglich wäre.

 

Einen weiteren Bruch mit den üblichen Design-Konventionen stellt das große Gepäckfach des 9-X Air Concept ohne Kofferraumdeckel dar, das unter der Heckleuchteneinheit hervorgleitet und beispielsweise bequem zwei Golfsäcke aufnehmen kann. Dank eines Federmechanismus fährt das System mühelos auf Rollen heraus, benötigt keine elektrische Unterstützung und spart so zugleich Gewicht. Zum Unterbringen kleinerer Utensilien befindet sich unter dem Rollfach ein zusätzliches, separates Abteil.


Der Innenraum des 9-X Air Concept zeigt die völlig neue Ausführung des fahrerorientierten Saab-Cockpits mit der Vorrichtung für drahtlosen Multimedia-Zugang, wie es als Premiere bereits im 9-X BioHybrid zu sehen war. Das Informationsfeld des Fahrers geht fließend in die Türen über und verzichtet auf die bisher übliche Mittelkonsole. Auf diese Weise führt Saab das traditionell fahrerzentrierte Cockpit-Design mit frischen Akzenten fort. In die flache, bogenförmige Informationsoberfläche sind fünf Bildschirme mit grün leuchtenden 3D-Grafiken eingelassen. Dazu zählen auch ein Infotainment-Bildschirm und ein Kontrollfeld in der Fahrertür.


In Kooperation mit Sony Ericsson entwickelte Saab eine Schnittstelle für Daten, Unterhaltung und Satellitennavigation. Die Schnittstelle für drahtlose Verbindungen (Bluetooth) erlaubt den Gebrauch mehrerer Geräte, wie Mobiltelefon, PDA, die währenddessen zum Beispiel in der Tasche des Nutzers verbleiben können. Je leistungsfähiger das jeweilige Gerät dabei ist, desto mehr Funktionen kann es im Auto übernehmen - vom Auf- und Abschließen des Fahrzeugs über das Aktivieren des Canopy-Top-Mechanismus bis hin zum Ändern verschiedener Voreinstellungen im Fahrzeug. So macht der 9-X Air Concept eine separate Fernbedienung überflüssig.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

20.09.2008

weil es ganz gut zu dem Thema passt, ein aktueller Spiegel Artikel über Saab: [URL="http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,578696,00.html"]Wieder nur ein Traum: [/URL]Saab hat nichts zu verlieren. Neben Hummer gibt es im GM-Imperium keine andere Marke, deren Zukunft so düster erscheint wie die der Schweden. Angeblich ist eine Modelloffensive geplant. Die aber lässt auf sich warten, und so gibt es mal wieder eine neue Studie[URL="http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,578696,00.html"]...[/URL] BeezleBug

21.09.2008

Es gab schon mal schönere Concept Cars von Saab. Aber man erkennt wenigstens eine durchgängige Designlinie. Wenn auch ein wenig zu durchgängig... [QUOTE=BeezleBug;56483]weil es ganz gut zu dem Thema passt, ein aktueller Spiegel Artikel über Saab: [URL="http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,578696,00.html"]Wieder nur ein Traum: [/URL]Saab hat nichts zu verlieren. [/QUOTE] Das passt wirklich hervorragend. GM weiß momentan einfach nicht, was Saab im Konzern darstellen soll. Die gleiche Frage stellen sich die Kunden. Für mich hat diese Firma kein richtiges Image. Was unteranderem auch an den wenigen und teilweise veralteten Modellen liegt. Das schnellstmöglich zu ändern wird sehr schwierig.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Saab-News
Saab im Modelljahr 2009: Das Plus an Fahrspaß und Komfort

Saab im Modelljahr 2009: Das Plus an Fahrspaß und Komfort

Ab Herbst 2009 bietet Saab seine Modellpalette mit umfangreichen Ergänzungen an. Pünktlich zum Modelljahreswechsel baut der schwedische Automobilhersteller sein Angebot bezüglich des modernen Allradsystems …

Volvo und Saab starten Entwicklung von Hybrid-Fahrzeugen

Volvo und Saab starten Entwicklung von Hybrid-Fahrzeugen

Volvo startet jetzt in Schweden ein Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung neuer Technologien für elektrisch betriebene Hybrid-Fahrzeuge. An dem Forschungsprojekt beteiligen sich neben Volvo auch Saab, der …

Saab 9-X BioHybrid: Progressives Design mit Leistung kombiniert

Saab 9-X BioHybrid: Progressives Design mit Leistung …

Die visionäre Studie Saab 9-X BioHybrid Concept zeigt, wie das zukünftige Kompaktmodell von Saab aussehen könnte. Das Modell spiegelt speziell die Anforderungen von jungen und junggebliebenen Kunden wider, …

Saab 9-4X BioPower: Satte Umwelt-Leistung für Crossover-Studie

Saab 9-4X BioPower: Satte Umwelt-Leistung für …

Mit dem Eintritt in das schnell wachsende Crossover-Segment startet Saab die größte Produktoffensive seiner bisherigen Unternehmensgeschichte. In Zukunft will die schwedische Premiummarke Fahrzeuge in allen …

Saab 9-3 Cabrio: Inca-Gelb bringt Farbe in den Winter

Saab 9-3 Cabrio: Inca-Gelb bringt Farbe in den Winter

Das Saab 9-3 Cabriolet lässt sich ab sofort in der frechen Außenfarbe Inca-Gelb bestellen, die an das Cabrio-Modell „900 Monte Carlo“ aus dem Jahre 1991 erinnern soll. Neben den klassischen Tönen wie …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo