Seat Mii: Das sportlich-junge Stadtauto - der spanische VW up!

, 03.10.2011


Er ist knuffig, klein und ein ambitionierter Begleiter, der sich hochgradig konfigurieren lässt: der Mii. Die Rede ist hier allerdings nicht von dem dreidimensionalen, digitalen Avatar der Nintendo Wii, sondern dem neuen City-Spezialisten von Seat. Der spanische Ableger des VW up! soll das ideale Auto für den urbanen Lebensstil von heute charakterisieren und verkörpert damit in gewisser Weise auch die Eigenschaften des Mii-Avatars - aber in der realen Welt.


Der Seat Mii soll das dynamische Design der spanischen Marke mit bester Verarbeitung und vielfältigen Individualisierungsmöglichkeiten kombinieren. Auf dem Heimatmarkt Spanien beginnt der Verkauf des Mii noch vor Jahresende 2011, der Rest Europas folgt im Frühjahr 2012. Darüber hinaus soll der Seat Mii beim Preis/Leistungs-Verhältnis punkten. Eine genaue Angabe machten die Spanier nicht. Aber: Der VW up! soll ab 9.850 Euro erhältlich sein und das Skoda-Derivat Citigo unter 9.000 Euro kosten. Dazwischen wird sich wohl der Mii einordnen.

Design: Modern und nüchtern mit klarem Charakter

Mit einer Länge von 3,55 Metern besitzt der Mii die perfekte Größe für den urbanen Lebensraum unserer Tage. Dabei startet der Mii zunächst als Zweitürer, die viertürige Version folgt im Laufe des Jahres 2012. Die Front entwickelt das für Seat typische Arrow-Motiv weiter; seine Seitenlinie ist geprägt von den betonten Radhäusern und den schlanken Dachsäulen, während das Heck eine neue Form des Leuchtendesigns mit dreieckigen Lichtkammern zeigt.

Entscheidend sind die Proportionen, die sich aus der Breite von 1,64 Metern, dem langen Radstand von 2,42 Metern und den außergewöhnlich kurzen Überhängen vorne und hinten ergeben. Das steile Heck ermöglicht das außergewöhnlich gute Platzangebot im Mii - optimale Funktionalität ist gerade im superkompakten Segment von entscheidender Bedeutung.

„Der Mii atmet den Geist Barcelonas, seiner Heimat“, sagt Alejandro Mesonero-Romanos, der neue Leiter von Seat-Design. „Er ist modern, er hat eine starke Persönlichkeit, aber er ist nicht laut. Der Mii erscheint wie aktuelles, aber zeitloses Produktdesign: Jedes Detail ist präzise gesetzt, aber keine Linie ist zu viel. Mit dem Mii machen wir sportlichen Chic und Design-Qualität für jedermann erreichbar.“ Unser Eindruck: Der Mii wirkt nüchtern. Und gerade das macht den Spanier ansehnlich - ohne das „Happy Face“ des VW up! erscheint der Mii auch nicht so verspielt.

Antrieb: Urbane Agilität bei wenig Verbrauch

Unter der kurzen Haube des Seat Mii steckt eine völlig neu entwickelte Motoren-Generation. Der kompakte Dreizylinder mit 1,0 Liter Hubraum ist in zwei Leistungsstufen mit 60 PS und 75 PS erhältlich und sichert dem leichten Kleinstwagen eine leichtfüßige Agilität und überzeugende Dynamik nicht nur im Stadtverkehr.

 

Angesichts einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h beziehungsweise 171 km/h beträgt der Verbrauch nur 4,5 Liter respektive 4,7 Liter je 100 Kilometern. Bei 35 Litern Tankvolumen ermöglicht dies hohe Reichweiten und lang anhaltenden Fahrspaß bei geringen Unterhaltskosten. Alternativ zum manuellen Getriebe ist für den Mii eine automatisierte Schaltbox lieferbar - hier übernehmen zwei Elektromotoren den komfortablen Gangwechsel.


Als besondere Meister der Effizienz erweisen sich die beiden Ecomotive-Versionen des Mii, ebenfalls 60 PS und 75 PS stark. Dank Start-Stop-System, Rekuperation und weiteren verbrauchsenkenden Maßnahmen begnügen sich die Sparmeister mit nur 4,2 l/100 km, was einem CO2-Wert von lediglich 97 g/km entspricht. Gerade mal 86 Gramm CO2 pro Kilometer erreicht der kleine Seat mit dem später verfügbaren CNG-Erdgas-Antrieb.

Notbremsfunktion: Der Mii blickt voraus und bremst von selbst

Eine Innovation in dieser Fahrzeugklasse ist der „City Safety Assist“: Bei Gefahr in der Stadt warnt der Mii seinen Fahrer oder bremst sogar automatisch. Ein Lasersensor erkennt andere Fahrzeuge in Fahrtrichtung, egal ob sie fahren oder stehen. Falls bei weniger als 30 km/h ein Unfall droht, warnt das System den Fahrer. Wenn der nicht reagiert, bremst der Mii autonom - das kann den Crash in vielen Fällen ganz vermeiden, immer jedoch abschwächen.

Durch den konsequenten Leichtbau liegt das Basisgewicht des Seat Mii bei nur 854 Kilogramm. Seine Karosserie ist ein klares Stück Hightech, geformt aus überwiegend hochfesten und teilweise formgehärteten Stahlsorten. Dank überragender Steifigkeit liefert sie eine hohe passive Sicherheit. Die serienmäßigen Seitenairbags sind besonders groß ausgelegt und schützen Kopf sowie Oberkörper.

Package: Perfekt für die Stadt, aber auch für die Reise

Auch wenn der Mii leichtfüßig in jede Parklücke kommt: Dank seiner optimalen Raumausnutzung bietet der kleine Spanier dennoch ausreichend Platz für vier Personen. Mit einem Volumen von 251 Litern offeriert der Mii dazu einen der größten Gepäckräume seiner Klasse. Bei umgeklappter Fondsitzlehne wächst er sogar auf 951 Liter - und ist damit auch ein Begleiter auf langen Strecken.

Moderne Klarheit und überzeugende Funktionalität prägen das Interieur. Hochwertige Oberflächen, die sich über farbige Blenden und Dekors in den verschiedenen Ausstattungslinien individualisieren lassen, sollen das Interieur prägen. Völlig neu sind auch die Sitze, die mit den integrierten Kopfstützen Sportwagen-Flair besitzen, aber auch komfortabel und langstreckentauglich sind.

 

Infotainment: Innovatives Tool hilft beim effizienten Fahren

Das neue Portable-System von Seat gehört selbstverständlich ebenfalls zum Mii. Die innovative Lösung mit einem 5-Zoll-Bildschirm lässt sich für den mobilen Einsatz herausnehmen und ebenso perfekt in die Fahrzeugelektronik integrieren. Zu den vielfältigen Funktionen gehören ein Navigationssystem, eine Telefon-Freisprechanlage mit Sprachbedienung und ein Bordcomputer. Kombinierbar ist das Portable-System mit der integrierten Radioanlage und dem Lautsprechersystem.


Zu den Funktionen des Portable-Systems zählt außerdem der Eco-Trainer: Schaltanzeigen, Drehzahlempfehlungen, Durchschnittswerte und Verbrauchsprofil helfen dem Fahrer des Mii bei einer besonders ökonomischen Fahrweise. Dazu ist das Portable-System voll in die Fahrzeugelektronik integriert. Per Online-Download lässt sich das Portable-System auf einem aktuellen Stand halten. Über maßgeschneiderte Apps werden in Zukunft zusätzliche Funktionen angeboten.

Ausstattungen: Sportlicher Chic oder schicke Sportlichkeit

Über drei Ausstattungslinien, zwei Style-Packs sowie zahlreiche Sonderausstattungen und Zubehör-Optionen lässt sich der Mii perfekt den individuellen Vorlieben anpassen. Schon das Basismodell beinhaltet alles Wesentliche für Sicherheit und urbanen Fahrspaß, beispielsweise das Antiblockiersystem ABS oder eine verstellbare Lenksäule, Seitenairbags oder Isofix-Befestigungen und eine Top-Tether-Vorrichtung zur Unterbringung entsprechender Kindersitze im Fond.

„Reference“ und „Style“ heißen die beiden weiteren Ausstattungslinien, die über die Basisversion hinausgehen. Bei „Style“ gehören etwa die elektrischen Fensterheber und die Zentralverriegelung zum Paket.

Lieber mehr Chic oder mehr Sportlichkeit im Seat Mii? Die beiden Ausstattungspakete „Chic“ und „Sport“ bieten die Wahl - spezielle Farben und Dekore individualisieren hier den Innenraum. Leichtmetallräder oder ein Lederlenkrad sind immer dabei, bei der Version „Chic“ unterstützt darüber hinaus ein Chrom-Paket den edlen Eindruck, während bei „Sport“ dunkel getönte Scheiben und eine sportliche Fahrwerksabstimmung für einen noch dynamischeren Eindruck sorgen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Der neue VW up! ist ein viersitziger Cityspezialist mit Charisma.

VW up!: Der Kleine ganz groß - Alle Details der …

Der neue VW up! ist ein viersitziger Cityspezialist mit Charisma, der noch Ende 2011 auf den Markt kommt. Der Kleine steht mit seinem klaren, puren Design und maximalem Raum auf minimaler Fläche für eine …

Skoda setzt seine Produktoffensive fort und bringt mit dem Citigo einen Kleinwagen auf den Markt.

Skoda Citigo: Die tschechische Variante des VW up!

Skoda setzt seine Produktoffensive fort und bringt noch in diesem Jahr den neuen Citigo in Tschechien auf den Markt. Die weiteren europäischen Länder folgen ab Frühsommer 2012. Mit dem nur 3,56 Meter langen …

Der VW Beetle das erste Auto in Europa, das sich mit einem Sound-System von Fender ordern lässt.

VW Beetle Fender: Der Rock-Star unter den Käfern

Legendär sind die Gitarren und deren Verstärker von Fender aus den USA. Jetzt ist der neue VW Beetle das erste Auto in Europa, das sich mit einem Sound-System von Fender ordern lässt. Der exklusive VW Beetle …

VW Beetle R Concept: Der Vorbote des Super-Käfers.

VW Beetle R Concept: Der Vorbote des Super-Käfers

Mit einem satten Turbo-Druck krönt Volkswagen seine R-Modelle, die Performance auf hohem Niveau versprechen. Kommt die neue Generation des VW Beetle erst im Herbst 2011 auf den Markt, arbeiten die Macher …

Der VW Buggy up! ist für die Strände dieser Welt und endlose Sommer wie geschaffen.

VW Buggy up! - Für endlose Sommer geschaffen

Der neue VW up! bedeutet das Startsignal für eine ganze Baureihe: die New Small Family. Wie sich diese „Family“ auf der Basis des neuen VW up! in den nächsten Jahren weiterentwickeln könnte, demonstriert …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo