Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!

, 29.04.2018


Anzeige

- Anzeige - Wir Deutschen lieben unser Auto und wir fahren mit Leidenschaft. Doch wie genau tickt der deutsche Autofahrer und welche Faktoren bestimmen unsere individuelle Leistungsfähigkeit beim Autofahren? Das wollte Shell herausfinden und führte in Zusammenarbeit mit der Goldsmiths Universität London die „Shell Drive You“-Studie durch, deren Ergebnisse interessanter nicht sein könnten. Wie wir unsere Leistung am Steuer steigern können, gibt die Studie ebenfalls preis.

Gläserne Situation: So weit reichte die Datenermittlung

In Deutschland sammelten für die „Shell Drives You“-Studie über einen Zeitraum von zwei Wochen insgesamt 267 teilnehmende Autofahrer Daten, die komplexe Rückschlüsse auf das Fahrverhalten in speziellen Situationen zuließen - darunter 50 Frauen (19 Prozent) und 217 Männer (81 Prozent). Das Durchschnittsalter der Probanden betrug 36 Jahre.

Die dieser Studie zugrunde liegenden Daten wurden aus unterschiedlichen Quellen gewonnen, zusammengeführt und auf Basis wissenschaftlicher Kriterien ausgewertet. Tracking-Armbänder dienten zur Aufzeichnung biometrischer Informationen wie etwa Schlafdauer, Schritte und Gemütszustand, während die „Shell App“ das Beschleunigungs- und Bremsverhalten sowie die Fahrtdauer und die Geschwindigkeit erfasste. 

Darüber hinaus interagierte ein Chat-Bot mit den Teilnehmern zur Abfrage der Fahrerselbstwahrnehmung in puncto Sicherheit, Effizienz, Freude und Ablenkungen beim Fahren. Online-Fragebögen halfen ferner zur Bestimmung individueller Persönlichkeitsmerkmale und Gewohnheiten der Probanden. Zu guter Letzt flossen sogar Echtzeitdaten wie Verkehrslage oder Wetter mit ein, um zu sehen, wie diese Daten die Fahrleistung bestimmen.

Wie sich Stimmungen auf unsere Fahrweise auswirken

Rüpel scheinen unter den deutschen Autofahrern eher die Ausnahme als die Regel zu sein. Die „Shell Drives You“-Studie zeigt, dass der bestimmende Persönlichkeitstyp von besonders leistungsfähigen Autofahrern in Deutschland von Offenheit und Freundlichkeit geprägt ist. Probanden mit einem gemeinhin sozialen und dynamischen Charakter berichten überdurchschnittlich stark davon, dass ihnen das Autofahren Freude bereitet. Mehr noch: Autofahrer, die von anderen als zügige Fahrer beschrieben werden, geben hingegen nach einer Fahrt selbst an, weniger abgelenkt gewesen zu sein. Wer glücklich und entspannt ist, zeigt sich weniger gestresst und fährt dadurch besser Auto.

Wer hingegen von Nahestehenden als eher nervöser Autofahrer beschrieben wird, nimmt im Straßenverkehr zwar möglicherweise mehr Rücksicht, erfährt zugleich aber auch selbst mehr Stress am Steuer. Wer sich wütend, ängstlich, besorgt oder traurig fühlt, gab selbst häufiger an, auf seinen Fahrten gestresst zu sein.

Wer kennt es nicht: Ein aggressiver Fahrer schneidet den Weg und bei einem selbst keimen als emotionale Reaktion negative Stimmungen auf, die wiederum die eigene Leistungsfähigkeit am Steuer beeinflussen. Doch wir haben unsere Stimmung selbst in der Hand und können diese regulieren: Einfach für sich im Auto fluchen und es raus lassen, statt sich weiter darüber aufzuregen und dadurch unkonzentriert weiter zu fahren. Wer sein eigenes Verhalten „von außen“ analysiert, findet ebenso Abstand zu seinen eigenen Handlungen und kann negative Stimmungen selbst herunter regulieren.

Lebensstil: All das hat Einfluss auf unsere Leistungsfähigkeit beim Autofahren

Auch die Ernährung wirkt sich auf die Leistungsfähigkeit am Steuer aus. Autofahrer, die gesunde Snacks, Obst und ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, weisen eine höhere Leistungsfähigkeit auf. Daher sollte jeder beispielsweise stets eine Flasche Wasser im Auto mitführen. Ebenso wichtig ist ausreichend Schlaf. Wer seinem eigenen Fitnesszustand eine große Bedeutung beimisst, kann seine Leistungsfähigkeit am Steuer weiter steigern. Sportverweigerer profitieren indessen von einer ausreichenden Entspannung.

Stress pur: Die Parkplatzsuche schlägt den deutschen Autofahrern auf das Gemüt

Im täglichen Fahralltag vieler Autofahrer in Deutschland stellt die Suche nach einem Parkplatz oft einen Stressfaktor dar. Dies untermauert die „Shell Drives You“-Studie: Je länger Autofahrer nach einem Parkplatz suchen, desto niedriger ist ihr Wert für eine entspannte Fahrt und desto höher ihr selbst eingeschätzter Wert in Bezug auf ihre Ablenkung beim Fahren. Zudem sinkt die Konzentration rapide.

Auch wer beim Autofahren unter Zeitdruck steht, weist im Durchschnitt niedrigere Werte in puncto Fahreffizienz und dafür höhere Werte bei der Ablenkung am Steuer auf. Hinzu kommt, dass die eigene Leistungsfähigkeit am Steuer geringer eingeschätzt wird, je länger Autofahrer im Auto unterwegs sind. 

Zu guter Letzt haben die Studienergebnisse weiterhin ergeben, dass Autofahrer in Deutschland, die mit anderen gemeinsam im Auto unterwegs sind, im Vergleich zu allein fahrenden Probanden häufiger angeben, unsicherer unterwegs zu sein. Wer zudem mit anderen gemeinsam zur Arbeit fährt, ist nach eigener Aussage oft ineffizienter unterwegs.

Die DNA: Das ist der deutsche Autofahrer

Wir Deutschen lieben das Autofahren, legen großen Wert auf körperliche Fitness, achten auf eine gesunde Ernährung und trinken genug, wie die „Shell Drives You“-Studie herausfand. Die deutschen Teilnehmer der Studie legten im Schnitt pro Fahrt 32 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 47 km/h zurück. 37 Minuten betrug die durchschnittliche Fahrtzeit. 

Insgesamt wurden 2.627 Fahrten aufgezeichnet: Das wären bei 267 Teilnehmern nur 9,8 Fahrten in zwei Wochen. Scheinbar fahren die Deutschen im Alltag weniger als von uns gedacht. Wer auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreift, vermeidet in diesem Zug einen der primären Stressfaktoren beim Autofahren: die Parkplatzsuche.

Mehr noch: Die deutsche Effizienz ist kein Klischee, wie der Effizienzwert zeigt. Dieser Wert spiegelt das vorausschauende, kontrollierte Fahren wider und setzt sich aus der Summe der abrupten Brems- und Beschleunigungsvorgänge in Kombination mit der durchschnittlichen Dauer dieser Vorgänge zusammen. Mit 69 aus 10 möglichen Punkten schneiden wir Deutschen besser ab als die Türken (66 Punkte), die Malaysier (61 Punkte), die Niederländer (52 Punkte) und die Südafrikaner (51 Punkte). Lediglich philippinische Autofahrer sind mit 72 Punkten noch vorausschauender unterwegs. Zeitdruck sorgt für einen erheblichen Effizienzverlust beim Autofahren.

Die Westeuropäer gelten zudem als Langstreckenmeister. Die durchschnittliche Streckenläge der Deutschen mit 32,1 Kilometern toppen allerdings die Niederländer mit 45 Kilometern. Abgeschlagen sind hier Malaysia (19 Kilometer), Südafrika (16,9 Kilometer) und die Türkei (14,2 Kilometer).

Zusammenfassung: Das ist der leistungsfähigste Autofahrer

Habt Spaß am Autofahren! Dann seid ihr leistungsfähiger, konzentrierter und effizienter unterwegs. Die „Shell Drives You“-Studie untermauert wissenschaftlich das, was wir alle schon immer vermuteten und aus dem Alltag kennen: Persönliche Stimmungen können großen Einfluss auf die eigene Leistungsfähigkeit am Steuer ausüben. Am leistungsfähigsten sind die Autofahrer, die eine positive Grundstimmung an den Tag legen und im Allgemeinen einen gesunden Lebensstil pflegen. Dieser Typ Autofahrer genießt das Fahren und ist dadurch am Steuer weniger gestresst.

Ein gesunder Lebensstil, das heißt die hohe Priorisierung des eigenen Wohlbefindens, ausreichend Schlaf, bewusste Ernährung und ein vergleichsweise hohes Maß an Achtsamkeit, wirkt sich positiv auf die Leistungsfähigkeit von Autofahrern in Deutschland aus. Ein tendenziell negatives Stimmungsbild, Schlafmangel, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme, die Suche nach Parkplätzen und hoher Zeitdruck tragen hingegen dazu bei, dass Autofahrer in Deutschland beim Fahren abgelenkt sind.

Das Gute ist: Wir haben viele Stimmungen selbst in der Hand und können diese selbst regulieren und damit positiv auf unsere eigene Leistungsfähigkeit am Steuer einwirken, zum Beispiel proaktiv durch mehr Schlaf oder reaktiv durch eine Pause während der Fahrt.

Tipps für die perfekte Pause

Wer zu lange am Stück fährt, schränkt seine Konzentration und Leistungsfähigkeit am Steuer ein. Das fand die „Shell Drives You“-Studie heraus. Deshalb sind regelmäßige Pausen während der Fahrt sehr wichtig.

Um die Qualität der Pausen zu steigern, empfiehlt es sich, bewusst frische Luft zu schnappen, um den Kreislauf wieder in Gang zu bringen, sowie ein paar Schritte zu gehen und Dehnübungen zu machen. Das hält wach und lockert die Muskeln für eine entspanntere Weiterfahrt. Rund 1,5 Liter sollte jeder pro Tag trinken, dazu kann auch Kaffee zählen, der die Aufmerksamkeit steigert und nachweislich die Sicherheit beim Autofahren erhöht. Für einen Konzentrationskick eignen sich Snacks wie zum Beispiel Nüsse.

Welches Ziel verfolgt Shell mit dieser Studie?

Nicht ohne Grund betreibt Shell einen derart hohen Aufwand. Shell ist mehr als eine Tankstelle und möchte, dass es den Autofahrern rundum gut geht. Um seine Produkte und Services, welche die Zeit bei Autofahrten angenehmer und entspannter machen, noch besser auf seine Kunden zuschneiden zu können, sind die Ergebnisse der Studie sehr wichtig. Es geht nicht darum, wohin jemand fährt, sondern wie er fährt. Shell nennt seine Mission #GoWell

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News
Mit Pirelli Connesso kommuniziert erstmals ein Reifen mit dem Fahrer.

Pirelli Connesso: Dieser Reifen kommuniziert mit dem Fahrer

Das gab es noch nie zuvor in Serie: Mit „Pirelli Connesso“ kommuniziert erstmals ein Reifen mit dem Fahrer. Dazu hält das System insbesondere für sportliche Fahrer, aber auch für Flottenbetreiber und …

Video: Fast & Furious 8 stürzt New York ins Chaos

Video: Fast & Furious 8 stürzt New York ins Chaos

Noch mehr Supersportwagen, Autos, die plötzlich Befehle von fremden Computern annehmen und New York ins Chaos stürzen, und dazu nimmt es „The Rock“ mit einem Torpedo auf: Der neue Video-Trailer von „Fast …

Zwei Teenager (13 und 14 Jahre) realisieren in Eigenbau ein motorisiertes Fahrzeug.

Kids bauen Auto - doch dann kommt die Polizei

Wie cool ist das denn - und dafür feiere ich diese Kids: Statt vor dem Computer oder dem Smartphone zu hocken, bauten sich zwei Teenager (13 und 14 Jahre) in Eigenbau ein motorisiertes Fahrzeug, das sogar …

Fast & Furious 8: Schon wieder lauter Filmfehler

Fast & Furious 8: Schon wieder lauter Filmfehler

Heiße Action mit atemberaubenden Supersportwagen und legendären Muscle Cars, dazu ein ohrenbetäubender Sound, harte Rennen, viele Explosionen und unzählige Autos gehen zu Schrott: Mit Spannung wird „Fast & …

Video: Fast & Furious 8 - dieser Spot enthüllt neue Filmszenen

Video: Fast & Furious 8 - dieser Spot enthüllt …

Die Fans können es kaum erwarten, dass „Fast & Furious 8“ (Originaltitel „The Fate of the Furious“) in die Kinos brettert, um für fette Action mit atemberaubenden Autos und heißen Girls zu sorgen. Ende 2016 …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo