Smart Fortwo Brabus Electric Drive: Öko-Chic für die City

, 21.03.2009

Mit dem Smart Fortwo Electric Drive kombiniert der kleine Stadtflitzer seinen Charme mit einem umweltfreundlichen Antrieb. In Zusammenarbeit mit Brabus entstand nun ein seriennahes Showcar mit Elektroantrieb. Beim Smart Fortwo Brabus EV geht es vor allem darum, durch ein leichtes, luftiges Design, gepaart mit edlen natürlichen Materialien den Einklang mit der Umwelt zu demonstrieren und gleichzeitig den Genuss an Besitz und Einsatz dieses Fahrzeugs auf ein höheres Niveau zu heben.


Durch einen exklusiven grünen Mattlack wirkt das Fahrzeug elegant und trendy. Ein weißes Cabrioverdeck und LED-Tagfahrlicht runden das harmonisch abgestimmte Erscheinungsbild äußerlich ab. Dazu passt ebenfalls das in Leder und Stoff gestaltete Interieur in den Farbtönen Grün und Weiß. Einen sportlich-funktionellen Eindruck vermitteln ferner das Sportfahrwerk mit „Brabus Monoblock VII“-Leichtmetallrädern im 5-Doppelspeichen-Design sowie mattweiße Applikationen im Exterieur und Interieur.


Damit andere Verkehrsteilnehmer den eigentlich geräuschlos fahrenden Smart nicht überhören, ist der Smart Fortwo Brabus Electric Drive aus „Sicherheitsgründen“ zusätzlich mit einem Soundgenerator von Brabus ausgerüstet, der über die Leistungsabgabe ein speziell für den Smart Fortwo EV entwickelten Klang erzeugt.


Das Showcar ist ein Ausblick auf die größere Serie, in der - wie bei allen Smarts bisher auch - eine Smart-Brabus-Variante einen festen Platz haben wird.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

21.03.2009

"Leichtes, luftiges Design" Hmm, so sieht so was also aus. Grün, mit einer unpassenden Verdeckfarbe und noch schlimmerem Innenraum. Hier hat Brabus mal in falscher Hinsicht übertrieben. Die normale Brabusoptik, eine dezente Lackierung und ein paar Hinweise auf die neue Antriebsart hätten doch auch gereicht.

21.03.2009

[QUOTE=Aston Martin;62278]"Leichtes, luftiges Design" Hmm, so sieht so was also aus. Grün, mit einer unpassenden Verdeckfarbe und noch schlimmerem Innenraum. Hier hat Brabus mal in falscher Hinsicht übertrieben. Die normale Brabusoptik, eine dezente Lackierung und ein paar Hinweise auf die neue Antriebsart hätten doch auch gereicht.[/QUOTE] Sehe das genauso. Elektroantrieb schön und gut, an der Optik hätte man nicht so zu Werke gehen sollen. Eine kleine Plakette am Heck, oder für das Ausstellunsstück ein Schriftzug hätten auch gereicht. Das Hybrid-Pendant muss nich anders aussehen als die Basis.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Smart-News
Smart Fortwo Edition Limited Three: Der Kleine bekommt Frühlingsgefühle

Smart Fortwo Edition Limited Three: Der Kleine …

Smart bringt mit dem Fortwo Edition Limited Three eine neue Sonderedition auf den Markt, die durch eine elegante Lackierung glänzt und im Innenraum ein frühlingsfrisches Designkonzept bietet. Dank …

Carlsson Smart Fortwo: Mehr Pep für den kleinen City-Flitzer

Carlsson Smart Fortwo: Mehr Pep für den kleinen City-Flitzer

Carlsson, bislang rein auf Mercedes-Benz focussiert, empfand den Smart Fortwo als noch nicht sportlich genug und entwickelte kurzerhand für den City-Flitzer neue Design-Komponenten. Die modifizierte …

Smart Fortwo Edition 10: 500 limitierte Geburtstagsgrüße

Smart Fortwo Edition 10: 500 limitierte Geburtstagsgrüße

Zum zehnjährigen Jubiläum des Smart Fortwo kommt ab Oktober ein neues Sondermodell für die deutschen Kunden auf den Markt. Der Smart Fortwo Edition 10 wird in einer limitierten Auflage von nur 500 Exemplaren …

Smart Fortwo: Serienmäßiger Micro-Hybrid senkt Benzinverbrauch

Smart Fortwo: Serienmäßiger Micro-Hybrid senkt …

Ab Oktober 2008 stattet Smart die Fortwo-Modelle mit den 61 PS und 71 PS starken Benzinmotoren serienmäßig mit der „Micro-Hybrid-Drive“-Technologie (MHD) aus. Dadurch sinkt der kombinierte Verbrauch der zwei …

Königseder Smart Fortwo: Den Kleinen breit auf die Straße gebacht

Königseder Smart Fortwo: Den Kleinen breit auf die …

Passend zu den wärmeren Temperaturen, nahm Königseder das Smart Fortwo Cabrio unter seine Fittiche, um mit einem Breitumbau des Kleinen ein Zeichen zu setzen. Dass Tuning nicht zwingend mit hoher Leistung …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo