Subaru Tribeca: Der geliftete SUV mit Kraftzuwachs

, 21.10.2007

Der Subaru Tribeca wurde als progressives Sport Utility Vehicle (SUV) entwickelt. Das Fahrzeug verfügt über einen Boxermotor und den Subaru-typischen symmetrischen Allradantrieb, der für Agilität und Fahrstabilität sorgt. Für das Modelljahr 2008 überarbeiteten die Japaner den Tribeca, der jetzt moderner wirkt und einen Kraftzuwachs durch einen 3,6 Liter großen Motor erhielt.18-Zoll-Felgen mit zentralem Sechs-Sterne-Logo sollen derweil fahrdynamische Qualitäten widerspiegeln.


Das Design der modifizierten Karosserie zeigt eine fließende, geschwungene Linie von der Front über die A-Säule bis zum Heck. Besonders Heck und Front weisen substantielle Änderungen auf. Der jetzt größere Kühlergrill ist in den Stoßfänger integriert und zeigt das bekannte Subaru-Motiv der gespreizten Schwingen auf: Zwei füllige Chromleisten ziehen sich vom Zentralornament zu den Seiten hin und erinnern an die Ursprünge von Subaru als Flugzeughersteller. Der vordere Stoßfänger wirkt aggressiv und groß dimensionierte Lufteinlässe geben dem Fahrzeug eine sportliche Erscheinung. Den Weg bei Dunkelheit weisen fortan Xenon-Scheinwerfer.

Der Dachspoiler enthält die dritte Bremsleuchte sowie die Wasserdüse für die Heckscheiben-Waschanlage und wirkt optisch wie eine Verlängerung des Daches. Um die Sicht nach hinten nicht zu beeinträchtigen, ist die Unterseite des Heckfensters leicht V-förmig eingeschnitten. Der Verschluss der Heckklappe arbeitet mit einem elektronischen Öffnungsmechanismus; über einen Knopf auf dem Handgriff lässt sich die Heckklappe einfach bedienen. Auf der Innenseite der Heckklappe befindet sich ein Nothebel, mit dem sich im Notfall die Hecklappe von innen öffnen lässt.


Kraftzuwachs durch stärkeren Motor

Ein neu entwickelter 3.6-Liter-Sechszylinder-Boxermotor ersetzt im Tribeca das bisherige 3.0-Liter-Aggregat. Mit der Einführung des Ventilsteuerungssystems „Active Valve Control System“ (AVCS) liefert dieser Motor sowohl reichlich Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen (350 Nm bei 4.000/min) als auch eine starke Leistung (258 PS bei 6.000/min.) Um einerseits den Abgasrückdruck zu verringern und den markanten Sound zu erhalten und andererseits die Vorschriften für die Abgasemissionen einzuhalten, kommen doppelwandige Auspuffrohre mit einem Doppelschalldämpfersystem zum Einsatz.

 

Im Tribeca kommt ein elektronisch gesteuertes Fünfgang-Automatikgetriebe mit manueller Schaltkulisse zum Einsatz. Stressfreie Langsteckenfahrten meistert das Automatikgetriebe ebenso gut wie aggressive Kurvenfahrten. Darüber hinaus kann der Fahrer in den Sportshift-Modus wechseln und die Gänge manuell wählen. Für die Anhängelast von 2.000 Kilogramm wurde die Kühlleistung des Automatikgetriebes sowie des Hinterachsdifferentials verbessert.


Funktioneller Luxus-Innenraum

Ein couragiertes Leitmotiv und eine dreidimensionale Struktur kennzeichnen das Interieur des Tribecas. Cockpit und Mittelkonsole legte Subaru betont fahrerorientiert aus. Die geschwungene Linie des Instrumententrägers gleitet hinüber in die edel wirkende Mittelkonsole und strahlt dynamische Mobilität aus. Der großzügige Innenraum vermittelt dem Fahrer das Gefühl hoher Fahrdynamik. Darüber hinaus fördern die runden Formen des Innenraumes die Anmutung von Qualität, Dynamik, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Zwei dreidimensionale, skulpturierte Rundinstrumente mit Durchlichttechnik liegen genau im Blickfeld des Fahrers. Die elektroluminiszenten Anzeigen passen perfekt zur Innenraumatmosphäre.

Die bequemen Sitze mit ihren dicken Polstern und der kompakten Struktur sind dem dynamischen, großzügigen Innenraum angemessen. Der Fahrersitz ist achtfach elektrisch verstellbar. Die Versionen mit Ledersitzen verfügen darüber hinaus über zwei Memory-Funktionen. Vierfach lässt sich derweil der Beifahrersitz verstellen. Zwei Sitzkonfigurationen stehen zur Verfügung: Der 5-Sitzer glänzt mit zwei Sitzreihen plus großem Kofferraum und Laderaumabdeckung. Zusätzlich zur fünfsitzigen Bestuhlung gibt es beim 5+2-Sitzer eine dritte Reihe mit zwei Sitzen. Wird die dritte Reihe komplett umgelegt, bleibt das Laderaumvolumen vollständig erhalten.


Das neue, optional erhältliche Navigationssystem mit integriertem Bordcomputer und einem leicht zu bedienenden sieben Zoll großen Touchscreen gehört zu den modernsten Systemen seiner Art. Da das Navigationssystem mit dem LAN-System des Fahrzeugs vernetzt ist, informiert es auch über den Momentanverbrauch und die Wartungsintervalle. Außerdem besitzt der Tribeca eine Multi-Informationsfunktion für die gleichzeitige Anzeige von Informationen des Audio- und des Rear-Seat-Entertainmentsystems.

 

In Fahrzeugen mit Navigationssystem schaltet sich beim Einlegen des Rückwärtsganges eine Rückfahrkamera ein, die ein Bild des Raumes hinter dem Fahrzeug auf den Monitor projiziert. Auf dem Monitor erleichtern Hilfslinien (sie zeigen die Distanz zur Parklücke und die Fahrzeugbreite) das Einparken.


Im Dachhimmel baute Subaru einen DVD-Spieler mit einem großen Neun-Zoll-Monitor ein. Damit können die Passagiere auf den Rücksitzen sowohl Audio- als auch Videoprogramme genießen. Zusätzlich zu Video-DVDs kann das System auch Video-CDs und Musik-CDs abspielen. Sobald das Fahrzeug steht - und nur dann - überträgt das DVD-Unterhaltungssystem das laufende Programm auch auf den Bildschirm des Navigationssystems. Das Radio mit 6fach-CD-Wechsler und MP3-Player gibt seinen Sound ebenfalls über ein umfangreiches Lautsprechersystem ab. Über einen zusätzlichen Anschluss lassen sich tragbare Abspielgeräte, wie z. B. ein iPod, anschließen.

Der Tribeca verfügt ferner über eine vollautomatische Zwei-Zonen-Klimaanlage, mit der sich die Temperatur für die linke und rechte Seite des Fahrzeugs individuell regeln lässt. So kann sich jeder Passagier in „seiner“ Klimazone sein persönliches Wohlfühlklima einstellen.
{ad}
Die Sicherheit

Die grundlegenden fahrdynamischen Faktoren Agilität, Stabilität und Traktion kontrolliert aktiv das „Symmetrical AWD“ mit seinem sehr niedrigen Schwerpunkt und dem systemimmanenten geringen Giermoment. Darüber hinaus setzt Subaru das „Vehicle Dynamics Control“-System als zusätzliches Sicherheitselement ein. Die Aufgabe des Systems besteht darin, bei Überschreitung des Grenzbereiches das Auto durch gezielten Eingriff in Motormanagement und Bremssystem sowohl in Längs- als auch in Querrichtung zu stabilisieren. Dazu messen Sensoren Fahrzeuggeschwindigkeit, Drosselklappenstellung, Querbeschleunigung, Giermoment, Bremsstatus und Lenkwinkel.

Das Bremssystem entwickelte man auf optimale Bremsleistung und kurze Bremswege unter allen Straßen- und Fahrbedingungen hin. Vorne verzögern groß dimensionierte belüftete Scheibenbremsen mit hochleistungsfähigen Karbon-Bremsscheiben (316 x 30 Millimeter) den Vortrieb. Hinten kommen belüftete Scheibenbremsen mit 320 x 18 Millimeter dimensionierten Scheiben zum Einsatz. Als Rostschutz dient eine schwarze Alumite-Beschichtung.

Zweistufig auslösende Frontairbags, Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer gehören ebenfalls zur Serienausstattung wie Vorhangairbags. Darüber hinaus verbesserte Subaru die Rahmenstruktur der Karosserie, die auf der Legacy- und Outback-Plattform basiert, durch größere Querträger in vielen Teilen. Verglichen mit Legacy und Outback stieg die Biegesteifigkeit der Karosserie um 55 Prozent und die Torsionssteifigkeit um 22 Prozent. Verschiedene Technologien zur Gewichtsreduktion, wie zum Beispiel Aluminium bei der Motorhaube, hochfeste Stähle in der Karosserie oder Leichtbauteile kommen ebenfalls zum Einsatz.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

21.10.2007

Der sieht mir ein bißchen bei Ford abgekupfert aus. Der Frontgrill ist eindeutig wie beim neuen Ford ,und die Heckleuchten sind auch wie bei S-Max ,Mondeo und so weiter. Haben die eine Kooperation oder was ist da los.Fänd ich ein bißchen arm von Subaru sowas zu machen.

21.10.2007

Stimmt, da hast du recht. Die angesprochenen Teile sehen wirklich ein wenig nach Ford aus. Die Front hat aber zusätzlich noch ein wenig was von VW. Vorher gefiel mit der Triveca da wesentlich besser. Der war auch wesentlich individueller. Der neue hebt sich ja kaum aus der Masse ab. Na ja, Individuallität scheint ja teilweise nicht unbedingt gut anzukommen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Subaru-News
Subaru Impreza WRC Concept : Der Vorbote einer rassigen Sport-Version

Subaru Impreza WRC Concept : Der Vorbote einer …

Subaru nutzt seit Jahren die Wettbewerbe der FIA Rallye-Weltmeisterschaft als denkbar härtestes Testfeld, um seine Technologien zu verfeinern und auf eine höhere Leistungsebene zu bringen; denn die …

Subaru Impreza: Der Neue zeigt sportliche Zurückhaltung

Subaru Impreza: Der Neue zeigt sportliche Zurückhaltung

Fast unbemerkt fuhr der neue Subaru Impreza kürzlich bei den Händlern vor. Der Japaner spricht die neue Designsprache, die eher zurückhaltend sportliche Eleganz vermitteln soll. Schlanke Formen, prägnantes …

Extra-Ausgabe zum Feiern: Subaru Outback 2.5i Celebration

Extra-Ausgabe zum Feiern: Subaru Outback 2.5i Celebration

Den Subaru Outback darf man als ersten Sport Utility Wagon der Welt bezeichnen. Jetzt bringen die Japaner das Fahrzeug als Celebration-Sonderausgabe auf den Markt. Der Outback 2.5i Celebration baut auf dem …

Mehr Ausstattung zum Basispreis: Subaru Legacy Kombi 2.0R Celebration

Mehr Ausstattung zum Basispreis: Subaru Legacy Kombi …

Zum Beginn des Frühlings bringt Subaru ein weiteres Sondermodell auf den Markt, den Legacy Kombi 2.0R Celebration, der auf dem Legacy Kombi 2.0R Active basiert. Zur bereits umfangreichen Ausstattung des …

Starke Geburtstagsausgabe: Subaru Forester 2.0X Celebration

Starke Geburtstagsausgabe: Subaru Forester 2.0X Celebration

Zum 10. Geburtstag des Foresters erfreut Subaru seine Kunden mit Sondermodellen. Den Anfang macht der Subaru Forester 2.0X Celebration, der auf dem Forester 2.0X Comfort mit Winterpaket basiert. Zusätzlich …

AUCH INTERESSANT
GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

AUTO-SPECIAL

GWM: Bezahlbare Wasserstoffautos aus China

Während sich in Deutschland die Mobilität noch im Umbruch zum Elektroauto befindet, wird in China bereits an der nächsten großen Offensive gearbeitet: der Wasserstoffantrieb für Autos - und das …


TOP ARTIKEL
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos der Welt
World Car of the Year 2024: Die 5 besten Autos …
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger Verbrauch
Bridgestone Turanza 6: Sommerreifen für weniger …
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo