Suzuki Alto: Neue Größe durch Minimalismus

, 27.10.2008

Suzuki stellt mit dem völlig neu entwickelten Alto sein fünftes strategisches Weltmodell vor. Der Kleinwagen zeigt seine Größe vor allem in Sachen Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit. Für einen besonders geringen Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß sorgt unter anderem ein Luftwiderstandsbeiwert (Cw-Wert) von nur 0,30. Die kompakte Größe und Wendigkeit des Altos ermöglichen außerdem dynamisches Fahren in der City. Die Einführung des neuen Fronttrieblers soll im Frühjahr 2009 zu Preisen ab ca. 8.900 Euro erfolgen.


Frisches, markantes Design

Optisch präsentiert sich der 3,500 Meter lange, 1,60 Meter breite und 1,47 Meter hohe Suzuki Alto mit dynamischen Linien und ansprechenden Kurven. Ein gleitender Übergang von der Windschutzscheibe zur Dachlinie verknüpft sich mit keilförmigen Seitenfenstern, um Sportlichkeit zu vermitteln. Ebenso geben scharf wirkende Kanten rund um das Heck der Karosserie ein agiles Aussehen mit aerodynamischer Effizienz.

Die Anordnung der Räder an den vier Ecken der Karosserie verbindet sich mit prägnant gestalteten Radkästen und einer trapezförmigen Karosserieform, um den Eindruck von sicherer Straßenlage auch visuell zu vermitteln. Straffe Konturen auf Motorhaube und Türen vermitteln Raffinesse durch emotional ansprechende Kontraste von Licht und Schatten. Vorne vermittelt ein auf einem einzelnen Kühlergrill basierendes „Gesicht" eine markante Persönlichkeit, während das Scheinwerferdesign die Eigenständigkeit verstärkt.


Drehfreudiger Benziner schont Umwelt und Geldbeutel

Erhältlich ist der Alto serienmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder optional mit einem Viergang-Automatikgetriebe. Für den Vortrieb sorgt ein 1.0-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor, der bereits im Splash erfolgreich zum Einsatz kommt. Der leichte und kompakte Motor bringt es auf 68 PS mit einem maximalen Drehmoment von 90 Nm bei 4.800 U/min. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt, je nach Getriebe, 155 km/h bzw. 150 km/h. Mit einem Verbrauch von nur 4,5 l/100 km und einem CO2-Ausstoß von 103 g/km begeistert das Modell mit Schaltgetriebe nicht nur preis-, sondern auch umweltbewusste Fahrer und erfüllt die Abgasnorm Euro 5.

 

Fahrspaß mit Sicherheit

Um den Fahrer beim Ausweichen von Hindernissen zu unterstützen, ist der neue Alto mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP ausgestattet, das die Motorleistung reguliert und bei Bedarf in Kurven und bei Beschleunigungen Bremseingriffe vornimmt. Kommt es dennoch zu einem Unfall, greift das Suzuki-Sicherheitskonzept „Total Effective Control Technology“ (TECT).


Knautschzonen und energieabsorbierendes Verkleidungsmaterial zur Aufnahme der Aufprallenergie, ein Chassis zur Ableitung der Aufprallenergie weg von den Insassen sowie eine feste Kabinenstruktur bewahren die Insassen bestmöglich vor Schäden. Hochfester Stahl bei größeren Karosserieteilen sowie sechs Airbags (SRS-Fahrer-, Beifahrer-, Seiten- und Vorhangairbags) bieten zusätzlichen Schutz.

Viel Platz trotz kleiner Maße

Viel Komfort bei kompakter Gesamtlänge bietet der Suzuki Alto. Der Innenraum bietet vier Erwachsenen großzügig Platz, insbesondere die Bedürfnisse der Frontpassagiere wurden berücksichtigt. Praktische Staufächer für kleinere Gegenstände sind im gesamten Innenraum platziert. Trotz der niedrigen Außenabmessungen steht hinter den Rücksitzen ein angemessener Kofferraum zur Verfügung. Wird die Rücksitzlehne umgelegt, entsteht ein Stauraum, der allen Transportbedürfnissen des Alltags gerecht wird.


Der obere Teil des Armaturenbrettes erhielt eine schlanke, straff wirkende, flügelartige Form, die Leichtigkeit, Robustheit und Dynamik vermittelt. In der Mitte des Armaturenbrettes befindet sich eine Ablage, die sich ideal für einen iPod oder ein Mobiltelefon eignet. Die Beleuchtung der Ablage erhöht die Benutzerfreundlichkeit und verleiht dem Innenraum nachts eine zusätzliche visuelle Attraktivität. Auf der Beifahrerseite des Innenraums platzierten die Macher unterhalb des Armaturenbrettes ein Staufach, das fünf 500-ml-Getränkeflaschen aufnehmen kann. Dieses Fach eignet sich ebenfalls für Handtaschen oder Zeitschriften.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

08.08.2008

Netter City Floh

08.08.2008

Kleinwagen dürfen einfach nich sportlich aussehen... Anders kann ich mir nicht erklären, warum man das A-Star Concept so weichgespült hat. Da kommen einem ja die Tränen. Bei dem sah dieser Grill wenigstens noch gut aus und die Front stand weniger steil. Zur Erinnerung, ich rede davon: [URL="https://www.speedheads.de/forum/asiatische-marken/10782-suzuki-concept-a-star-neues-minicar-will-indien-aus-welt-erobern.html"]Klick[/URL]

08.08.2008

Das Konzept sah in der Tat vielversprechend aus, was rauskam ist nicht der Rede wert!

27.10.2008

Zur Info: Ich fügte dem Artikel weitere Details und neue Fotos hinzu.

27.10.2008

Auf den neuen Fotos kommt der Alto ja noch schlimmer rüber. Außerdem erinnert mich das Heck an eien Mischung aus Renault Twingo, Ford Ka und Dacia Sandero.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Suzuki-News
Suzuki Swift GS: Dynamisch und schick in den Herbst

Suzuki Swift GS: Dynamisch und schick in den Herbst

Wenn im Herbst die Blätter ihre Farbe wechseln, lässt sich Suzuki nicht lumpen: Ab sofort gibt es den Swift als sportliches Sondermodell GS. Der ausschließlich in der Farbe „Supreme Red Pearl Metallic“ …

Suzuki Alto: Der Neue setzt auf Öko und Design

Suzuki Alto: Der Neue setzt auf Öko und Design

Suzuki präsentiert als Weltpremiere den neuen Alto auf dem Pariser Autosalon (04.10.2008 - 19.10.2008), der sich zeitgemäß durch Umweltfreundlichkeit und angenehmes Fahren auszeichnen soll. Als Spezialist im …

Suzuki Swift Sport Rallye N’Style: Die Rallye auf die Straße gebacht

Suzuki Swift Sport Rallye N’Style: Die Rallye auf …

Der Suzuki Rallye Cup (SRC) begeistert im Jahre 2008 schon in seiner vierten Saison Motorsport-Fans in Deutschland. Nun kommen die Anhänger des Asphalt- und Schotterspektakels auch im Alltag auf ihre Kosten: …

Suzuki Swift „Black and White“: Die Edel-Variante des Stadtflitzers

Suzuki Swift „Black and White“: Die Edel-Variante …

Ab Juni 2008 soll der Suzuki Swift als fünftüriges Sondermodell „Black and White“ mit komfortabler Ausstattung sowie einem ausgeklügelten Sound- und Navigationssystem die weitere Käufer locken. Die auf 1.200 …

Suzuki Kizashi 3: Die neue Sport-Limousine nimmt Form an

Suzuki Kizashi 3: Die neue Sport-Limousine nimmt Form an

Suzuki stellt mit dem Kizashi 3 die dritte Studie seines neuen Top-Modells auf der New York Auto Show (21.03.2008 - 30.03.2008) vor. Die sportliche Mittelklasse-Limousine gibt nach der Vorstellung des …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo