Citroën C3 Picasso: Der teuflisch charmante Minivan

, 01.10.2008

Der neue Citroën C3 Picasso gibt sich geräumig, clever und selbstbewusst. Die Franzosen bezeichnen den Minivan der neuen Generation, der im ersten Quartal 2009 auf den Markt kommt, sogar als „Magic Box“. Neben der Variabilität des Innenraums besticht der C3 Picasso durch wirtschaftliche Motoren. Die konsequente Architektur des C3 Picasso verbindet kompakte Formen mit großzügigen Volumen, die vielseitige Nutzungsmöglichkeiten klar hervorheben.


Exterieur: Teuflisch charmant

Rundes und Eckiges, Kraft und Sympathie, Modernität und Retro-Charme, Geräumigkeit und Eleganz: der C3 Picasso vereint Gegensätze und bietet ein innovatives Design, das zugleich frech und anziehend wirkt. Der Citroën C3 Picasso verkörpert eine neue Entwicklung der Formensprache, in der die Volumen eines geräumigen, variablen Minivans mit denen eines SUV kombiniert werden. Die Grundformen des C3 Picasso sind klar und einfach. Zugleich wirken die Grundformen fließend durch ihre glatten, gerundeten Linien, in die jedes Element, zum Beispiel die Heckleuchten, grafisch integriert ist.

Mit einer Länge von 4,08 Metern, einer Breite von 1,73 Metern und einer Höhe von 1,62 Metern erweist sich der kompakte C3 Picasso als patenter City-Flitzer, was aber nicht auf Kosten seines Innenraums geht. Die steil abfallende Heckpartie macht es dem Fahrer leicht, beim Einparken, Abbiegen oder anderen Manövern im Stadtverkehr die äußeren Abmessungen des Wagens intuitiv zu erkennen. Diese Manöver werden auch durch den kleinen Wendekreis von nur 10,6 Metern zwischen Bordsteinen erleichtert.


Wirtschaftliche und umweltfreundliche Motoren

Die für den C3 Picasso angebotenen Motoren entsprechen den Erwartungen der Käufer von vielseitigen Minivans, die ihr Auto sowohl im Stadtverkehr als auch auf langen Strecken fahren wollen. Zur Wahl stehen zwei Benziner und zwei Dieselmotoren mit dem Citroën-Umweltlabel „Airdream“, das die umweltfreundlichsten Modelle der Marke kennzeichnet:

Der HDi 90 leistet 90 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 215 Nm bei 1.750 U/min. Das Aggregat besitzt einen Hubraum von 1.560 cm3, wird in Verbindung mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe geliefert und zeichnet sich durch niedrige CO2-Emissionen von 125 g/km aus (im Gesamtverbrauch mit 16-Zoll Rädern).

Der HDi 110 FAP ist serienmäßig mit dem FAP-Partikelfilter ausgerüstet, verfügt über einen Hubraum von 1.560 cm3 und leistet 109 PS sowie ein Drehmoment von 240 Nm ab 1.750 U/min. Mit der Overboost-Funktion lässt sich das Drehmoment durch kurzfristige Erhöhung des Ladedrucks auf 260 Nm steigern. In Verbindung mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe und im Gesamtverbrauch mit 16-Zoll Rädern betragen die CO2-Emissionen 130 g/km.

 

Die zur neuen Generation der gemeinsam mit BMW entwickelten Benziner gehören der VTi 95 mit einem Hubraum von 1.397 cm3. Dieses Einstiegstriebwerk wird in Kombination mit einem entsprechend abgestuften Fünfgang-Schaltgetriebe geliefert und leistet 95 PS. Das Drehmoment erreicht 135 Nm bei 4.000 U/min.


Der VTi 120 erfüllt bereits die Auflagen der zukünftigen Euro-5-Abgasnorm und ist in Verbindung mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe erhältlich. Mit einem Hubraum von 1.598 cm3 leistet das Triebwerk 120 PS bei 6.000 U/min und erreicht sein Nenndrehmoment von 160 Nm bei 4.250 U/min.

Fahrverhalten wie eine Limousine

Dank einer hohen Steifigkeit und eines effizienten Fahrwerkes, das stets für den besten Kompromiss zwischen Fahrkomfort und Fahrstabilität sorgt, soll der Citroën C3 Picasso eine ausgezeichnete Straßenlage und ein präzises Fahrverhalten bieten. Je nach Ausstattungsvariante und Motor, verfügt der C3 Picasso über 15-Zoll Räder mit Reifen der Dimension 195/60, 16-Zöller mit 195/55er-Pneus und als Wunschausstattung 15-Zoll-Räder mit Gummis in 205/45.


Die elektrische Servolenkung stattet Citroën serienmäßig mit einer variablen Lenkkraftunterstützung aus. Dabei wird die Lenkkraft entsprechend der Geschwindigkeit und dem Einschlagwinkel des Lenkrades dosiert und sorgt so für das den jeweiligen Fahrzuständen entsprechende Lenkverhalten. Für mehr Sicherheit ist die Lenkung bei hoher Geschwindigkeit schwergängiger und wird mit abnehmender Geschwindigkeit leichtgängiger, um das Manövrieren zu erleichtern.

Der C3 Picasso zeichnet sich auch durch seine aktive Sicherheit aus. In schwierigen Situationen kommt ein komplettes Ensemble von elektronischen Fahrassistenzsystemen dem Fahrer zu Hilfe. Den C3 Picasso gibt es serienmäßig mit ABS und elektronischem Bremskraftverteiler. Hinzu kommen ein Notbremsassistent sowie die automatische Einschaltung der Warnblinker. Als Wunschausstattung oder je nach Markt serienmäßig bieten die Franzosen auch ESP an. Bei Verlust der Bodenhaftung korrigiert die dynamische Stabilitätskontrolle automatisch die Fahrtrichtung, während die Antischlupfregelung (ASR) das Durchdrehen der Antriebsräder verhindert.

 

Innen groß und außen klein

Der lange Radstand von 2,54 Metern und die vertikale Heckpartie tragen in hohem Maße dazu bei, dass das Platzangebot des C3 Picasso sowohl in Längsrichtung als auch in der Vertikalen neue Maßstäbe setzt. Vor allem die Innenarchitektur verleiht dem Minivan die hohe Geräumigkeit mit einer Innenraumlänge von 1,663 Metern. Die hohen Sitze geben den Fondpassagieren eine beträchtliche Beinfreiheit. Auch die Verwendung von schlanken Sitzen - sowohl für die Vordersitze als auch für die Fondsitzbank - leistet einen erheblichen Beitrag zur Optimierung des Platzangebotes im Fond.


Das große Platzangebot geht nicht zu Lasten des Kofferraumvolumens. Unter der Abdeckung bietet der Kofferraum ein Volumen von 500 Litern an, das größte in dieser Klasse. In der Maximalkonfiguration mit heruntergeklappter Fondsitzbank kann man das Volumen sogar auf 1.505 Liter vergrößern.

Für den Kofferraum ist ferner eine aufladbare Taschenlampe erhältlich, die zugleich als Kofferraumbeleuchtung dient und in die Seitenwand integriert ist. Als Taschenlampe lässt sich das Gerät etwa 45 Minuten lang benutzen. Sobald die Taschenlampe wieder in der Halterung sitzt und das Auto fährt, wird ihr Akku aufgeladen.

Gemacht, um das Leben leicht zu machen

Maßstäbe soll der C3 Picasso ebenso in der Leichtigkeit setzen, mit der sich der Innenraum im Handumdrehen umbauen lässt. Die Rücksitzbank ist geteilt und beide Teile lassen sich getrennt um 150 Millimeter verschieben, um sich allen Beinlängen anpassen zu können. Wird die Rücksitzbank umgeklappt, ergibt sich eine völlig ebene Ladefläche, die bis an die Vordersitze reicht. Für den Transport besonders langer Gegenstände kann man zusätzlich die Beifahrersitzlehne vorklappen, wodurch die Ladelänge des Minivans 2,41 Meter erreicht.


Besonders großzügig dimensioniert ist das Handschuhfach, das mit einem Volumen von 9 Litern eines der größten in dieser Klasse ist. In den zusätzlichen Fächern unter dem Armaturenbrett, Getränkedosenhalterungen, kleinere Ablagen, Falttaschen, Ablagen im Kofferraum usw. findet jeder Insasse für kleine Gegenstände die passende Ablage.

Echte Panorama-Sicht

An Bord des C3 Picasso sehen der Fahrer und seine Passagiere die Welt als Panorama. Der Fahrerplatz bietet eine besonders große Rundumsicht nach vorne dank einer großzügigen Windschutzscheibe in Verbindung mit seitlichen Dreieckfenstern und schmalen A-Säulen sowie einer hohen Sitzposition, von der aus man souverän die Straße überblickt. Der ringsum von großen Glasflächen umgebene Innenraum wird von Licht durchflutet. Mit dem optionalen Panoramadach (1,208 Meter lang und 0,818 Meter breit) erreicht die Glasfläche insgesamt 4,52 m², ein Spitzenwert in dieser Klasse.

 

Die im C3 Picasso angebotenen Fahrassistenzsysteme machen das Fahren leichter und sicherer und erhöhen damit das Fahrvergnügen. So kann der C3 Picasso mit einer hinteren Einparkhilfe ausgestattet werden, die sich bei Einlegen des Rückwärtsganges automatisch einschaltet. Zur besseren Kontrolle der Geschwindigkeit ist auch ein Geschwindigkeitsregler und ?begrenzer verfügbar, der ab dem zweiten Ausstattungsniveau serienmäßig dabei ist.


MyWay: Neues, integriertes Navigationssystem

Mit MyWay bietet der C3 Picasso auf Wunsch eine neue Radio- und Navigationsanlage mit komplettem Leistungsspektrum. Dieses Audio- und Mutimedia-System beinhaltet ein integriertes Navigationssystem mit Farbbildschirm, ein Radio mit MP3/WMA-kompatiblem CD-Player und eine Bluetooth-Freisprechanlage.

Das gegen Diebstahl geschützte System besitzt einen 7 Zoll großen Farbbildschirm, der für optimale Lesbarkeit der angezeigten Informationen sorgt. Seine Karten decken ganz Europa ab und lassen sich im 2D-Modus oder perspektivisch anzeigen. Die Kartendaten sind auf einer SD-Card gespeichert, so dass der MP3/WMA-CD-Player in der Fassade jederzeit für das Abspielen von Musik zur Verfügung steht. Zur Erweiterung des Musikangebotes besteht die Möglichkeit, einen MP3-Player per Mini-Jack anzuschließen - oder auch per USB, wenn die USB-Box Teil der Wunschausstattung ist.


Bis zu sechs Airbags

Für den Fahrer ist der C3 Picasso serienmäßig mit einem Frontairbag und - je nach Land - einem Seitenairbag ausgerüstet. Hinzu kommt die verschiebbare Lenksäule für besseren Schutz des Knie- und Schienbeinbereiches. Für den Beifahrer ist ebenfalls ein Seitenairbag und ein Frontairbag vorgesehen, den man bei Benutzung eines Kindersitzes abgeschalten kann. Zum zusätzlichen Schutz sämtlicher Insassen kann der C3 Picasso auch mit zwei Curtainbags im Dach ausgestattet werden. Für die optimale Anbringung von Kindersitzen verfügt der C3 Picasso serienmäßig über zwei Isofix-Kindersitzverankerungen an den seitlichen Fondsitzen.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

09.07.2008

Die neuen Citroen Modelle kommen bei mir in letzter Zeit richtig gut an. Da kann Peugeot leider nicht mithalten. Der C3 Picasso geht zwar mehr in Richtung "Frauenauto", sieht dafür aber relativ sportlich aus. Also ich habe hier nichts auszusetzen. Bin mal auf den neuen C3 gespannt. Dieser dürfte isich ja vom Design an den Picasso anlehnen.

10.07.2008

Coole Felgen !!

01.10.2008

Zur Info: Ich ergänzte den Artikel um ausführliche Detail-Informationen.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Citroen-News
Citroën Hypnos: Verführt von einem rassigen Crossover

Citroën Hypnos: Verführt von einem rassigen Crossover

Citroën lüftet den Schleier seines neuen Concept Cars: dem Hypnos. Das außergewöhnliche Fahrzeug feiert seine Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon (04.10.2008 - 19.10.2008). Unter rassigen Formen soll …

Citroën C4: Gezielte Weiterentwicklung für das Erfolgsmodell

Citroën C4: Gezielte Weiterentwicklung für das Erfolgsmodell

Mit einer neuen Balance zwischen Eleganz, Dynamik und Fahrleistungen sowie Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit präsentiert Citroën den C4 ab Herbst 2008 in einer überarbeiteten Version. Das …

Citroën C3 Picasso: Das kleine, freche Raumwunder

Citroën C3 Picasso: Das kleine, freche Raumwunder

Mit dem C3 Picasso stellt Citroën einen modernen Kompaktvan im mutigen Outfit vor. Der C3 Picasso drückt die Kreativität der Marke aus, indem er sich mit einem gewagten Design, einer neuartigen Architektur …

Musketier Citroën C-Crosser: Lebe das Individuelle

Musketier Citroën C-Crosser: Lebe das Individuelle

Citroën erweiterte mit dem C-Crosser sein Modellprogramm um einen Oberklasse-SUV. Damit der große Franzose einen sportlich-individuellen Touch erhält, nahm Musketier den C-Crosser unter seine Fittiche. …

H&R Citroën C5: Noch mehr Stil für die Straße

H&R Citroën C5: Noch mehr Stil für die Straße

Mit dem C5 brach bei Citroën ein neues Zeitalter an: Zurück zum aufregenden Design und Qualität in jeder Ecke. Zudem gibt es erstmals nach 53 Jahren zwei unterschiedliche Federungs-Systeme für eine Baureihe. …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo