TechArt GTstreet Cabrio: Porsche Turbo in kompromissloser Dynamik

, 24.02.2008

Wie auch beim Coupé, kommt beim TechArt GTstreet Cabrio das leistungsgesteigerte 3,6 Liter große Boxer-Biturbo-Triebwerk mit satten 630 PS bei 6.800 U/min zum Einsatz. Gleichzeitig auf atemberaubende 820 Nm bei 4.500 U/min an. Mit dieser Performance erreicht das TechArt GTstreet Cabrio Fahrleistungen, die ihn unter den schnellsten Sportwagen der Welt etablieren. Die Höchstgeschwindigkeit des offenen Sportwagens soll bei 345 km/h liegen. Genaue Elastizitätswerte für den klassischen Sprint auf Tempo 100 gab TechArt noch nicht heraus. Das Coupé benötigt jedenfalls nur 3,2 Sekunden, um aus dem Stand Tempo 100 zu erreichen.


Der Motorumbau umfasst zwei Spezial-VTG-Turbolader, eine neue Airbox mit Sportluftfilter, Sportsaugrohre, Ladeluftkühler sowie eine Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Hochleistungskatalysatoren. Alle Modifikationen werden über das neu programmierte Motormanagement aufeinander abgestimmt. Die Kraftübertragung auf alle vier Räder erfolgt derweil über ein modifiziertes Getriebe mit Schaltwegverkürzung.


Im Windkanal entstand das TechArt GTstreet-Karosserieprogramm, das eine Symbiose aus aerodynamischem Abtrieb, optimiertem Luftwiderstand und aufregendem Design bietet. Die Frontschürze mit ausziehbarem Carbon-Splitter produziert Abtrieb an der Vorderachse und versorgt die Kühler und vorderen Bremsen durch größere, besonders markant geformte Belüftungsöffnungen mit noch mehr Frischluft. Die Zusatzscheinwerfereinheiten mit Tagfahrlicht und Nebelleuchte vergrößern die aktive Sicherheit und verstärken zusätzlich das Überholprestige des Sportwagens.

 

Eine dynamischere Optik verleihen dem Zweitürer Kotflügelverbreiterungen um 10 Millimeter an der Vorderachse. Durch die Luftauslässe hinter den vorderen Radhäusern wird außerdem die Bremsenentlüftung optimiert. Die größeren Luftschlitze in den hinteren Seitenwänden versorgen währenddessen das Triebwerk und die Ladeluftkühler mit mehr Luft. Für einen optimalen Übergang zwischen den vorderen und hinteren Kotflügeln entwickelte TechArt neue Seitenschweller, die man den Konturen anpasste. Einen optischen Feinschliff erzielen die Macher durch Spiegel- und Scheinwerferblenden.


Um das TechArt GTstreet Cabrio bei solch hohen Leistungswerten sicher auf der Straße halten zu können, ist ein hoher Abtrieb notwendig, für den am Heck ein ausfahrbarer Heckspoiler sorgt, der sich jedoch - im Gegensatz zur opulenten Luftleitung beim Coupé - eher dezent eingibt, aber immer noch üppiger als bei der Serienversion. Die Heckschürze mit integriertem Carbon-Diffusor trägt ebenfalls zum Abtrieb an der Hinterachse bei und setzt zusätzlich die vier integrierten Endrohre der Hochleistungsauspuffanlage richtig in Szene.


Zur Ausstattung des TechArt GTstreet sollte - wie auch beim Coupé - das VarioPlus-Gewindefahrwerk, das auf dem elektronisch verstellbaren PASM-Dämpfungssystem des 911 Turbo aufbaut, gehören. Dieses Chassis bietet sowohl eine individuell justierbare Tieferlegung um bis zu 25 Millimeter als auch die Wahl der Dämpferabstimmung zwischen „Normal“ und „Sport“ per Knopfdruck im Cockpit. Im Fahrbetrieb ist man aber nicht auf diese Voreinstellungen beschränkt. Bei sportlicher Fahrweise wird die Dämpfung in beiden Stufen automatisch straffer, um eine Symbiose aus Komfort bei normaler Fahrt und agilem, direktem Handling bei schneller Kurvenfahrt zu erreichen.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

25.02.2008

Ach du shice! Meine Fresse, das war jetzt ma ordentlich peinlich!! :doof: Hab alles gelesen und so, aber als ich 345 km/h Vmax las, war ich sofort gedanklich bei 9ff. Komisch komisch. Also, sorry TechArt. Ihr seit mir aber definitiv mit die liebsten was optisches und motortechnisches Tuning von Porsche angeht. Mist, jetzt hab ich Ruf aussen vor gelassen! Also teilen sich die Spitze 9ff, TechArt und Ruf! :engel:

25.02.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Likwit [/i] [B]Einfach klasse 9ff! [/B][/QUOTE] Nein Techart ;)

25.02.2008

Hammer! Optisch ein wahrer Traum! Motortechnisch ja sowieso ein Killer! Sogar der Spoiler stört üüüberhuapt nicht! Und das auf einem Cabrio!! :eek: Felgen und Lackierung stehe ihm super! Einfach klasse 9ff!

24.02.2008

Wow! Der sieht sowas von klasse aus! Da passt von vorne bis hinten alles. Auch die Felgen passen meiner Meinung nach sehr gut zum Turbo. [QUOTE]Der Motorumbau umfasst zwei Spezial-VTG-Turbolader, eine neue Airbox mit Sportluftfilter, Sportsaugrohre, Ladeluftkühler sowie eine Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Hochleistungskatalysatoren. [/QUOTE] Sportauspuffanlage ist schon mal gut. Wird der Sound wohl auch deutlich sportlicher sein. Den Serien-Turbo überhört man in der Stadt nämlich.

24.02.2008

Über die Leistung muss man hier nicht viel sagen: Einfach mehr als ausreichend. Die aufgeblasenen Backen der Front gefallen mir gar nicht. Am Cabrio noch weniger als am geschlossenen Porsche. Ja auch die Felgen stehen ihm nicht wirklich gut. Der rest, insbesondere das Heck gefallen mir aber sehr gut!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
9ff Porsche Cayman CT-78: 780 PS mit der Kraft der Natur

9ff Porsche Cayman CT-78: 780 PS mit der Kraft der Natur

Was kommt dabei heraus, wenn man die Ingenieurskunst von Porsche-Tuner 9ff mit der Kraft der Natur kreuzt? Der 9ff CT-78, ein echter Bioethanol-Renner. Die Basis: Ein Porsche Cayman mit einem …

Porsche GT3 RSR: Der stärkste Renn-Elfer

Porsche GT3 RSR: Der stärkste Renn-Elfer

Mit umfangreichen Modifikationen geht der Porsche GT3 RSR in das neue Modelljahr. Der stärkste Rennwagen auf Basis des Porsche 911, der in der vergangenen Saison unter anderem Klassensiege bei den …

Porsche GT3 Cup S: Der neue Langstrecken-Renner

Porsche GT3 Cup S: Der neue Langstrecken-Renner

Porsche erweitert seine Angebotspalette um ein weiteres Mitglied der Elfer-Familie. Der neue GT3 Cup S basiert auf dem Straßensportwagen GT3 RS, wurde aber ausschließlich für Rennzwecke konzipiert. Das in …

Porsche RS Spyder: Mit zwei Versionen in die Saison 2008

Porsche RS Spyder: Mit zwei Versionen in die Saison 2008

Der Porsche RS Spyder wird in der Motorsportsaison 2008 in zwei unterschiedlichen Ausführungen ins Rennen gehen. In der American Le Mans Series (ALMS) müssen die Sportprototypen der LMP2-Klasse mit 800 …

Rinspeed X-treme: Porsche Cayenne mit radikaler Extravaganz

Rinspeed X-treme: Porsche Cayenne mit radikaler Extravaganz

Der Schweizer Edel-Tuner Rinspeed nahm den aktuellen Porsche Cayenne unter seine Fittiche, um das gefaceliftete Modell extravagant in Szene zu setzen. X-treme heißt die neueste Kreation der Eidgenossen, …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo