Toyota GT86 Facelift 2016: Neuer Look und noch aggressiver

, 18.03.2016


Toyota treibt den kompromisslosen Rausch nach Kurven in neue Höhen: Der Toyota GT86 ist bekannt für seinen Fahrspaß und wie er Emotionen in den Asphalt radiert. Doch jetzt präsentiert sich der kompakte Sportwagen mit neuer Schärfe, mehr Power und dank einer neuen Fahrwerksabstimmung dynamisch wie nie - und alles für den puren Fahrspaß. Der geliftete Toyota GT86 kommt im Herbst 2016 in Europa auf den Markt.


Noch selbstbewusster tritt der Toyota GT86 durch das Facelift auf: Das betont sportliche Design unterstreicht den niedrigen Schwerpunkt und die breite Spur des Fahrzeugs. Die Front kennzeichnen ein größerer Kühlergrill, überarbeitete LED- und Nebelscheinwerfer sowie ein modifizierter Stoßfänger. Auch den LED-Rückleuchten und den Leichtmetallfelgen verpasste Toyota eine neue Optik.

Die bereits legendären Fahreigenschaften des Toyota GT86 verbesserten die Macher weiter. Dank einer neuen Fahrwerksabstimmung mit veränderter Federung und Dämpfung soll der japanische Sportwagen so agil wie nie sein. Die verbesserte Kontrolle ermöglicht den maximalen Fahrspaß.

Einen Turbo gibt es leider nicht im Rahmen der Modellpflege. Für den Vortrieb des schnittigen Kurvenräubers aus Japan sorgt ein 2,0 Liter großer Boxermotor, der jetzt acht PS mehr leistet, ergo insgesamt 208 PS (205 hp). Dazu kommt ein maximales Drehmoment von fortan 212 Nm.


Spaß bietet der GT86 eine Menge, wenn man die Drehzahl hochhält. Der Motor lässt sich bis auf 7.450 U/min hochdrehen und ermöglicht mit aktuell 200 PS und 205 Nm in Kombination mit dem knackigen 6-Gang-Handschaltgetriebe einen Spurt von 0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 226 km/h. Doch die wahren Stärken des GT86 liegen beim kompromisslosen Kurvenräubern.

Von einem Turbo sieht Toyota bislang ab, da dieser die Kosten signifikant steigern würde und die Japaner nicht vom niedrigen Preis des GT86 abrücken wollen. Aktuell steht der Toyota GT86 ab 28.950 Euro in der Preisliste. Ob sich die Preise durch die Modellpflege ändern, gab Toyota noch nicht bekannt.

Nicht wiederzuerkennen: Toyota nahm sich ebenfalls den Innenraum des GT86 umfassend vor. Zuvor eine Plastikwüste, wollten die Japaner ein hochwertiges, ansprechendes Cockpit schaffen. Es werden Leder/Alcantara-Sportsitze und eine mit Wildleder ummantelte Instrumententafel erhältlich sein. Das gleiche Material findet sich an der Türverkleidung und sorgt für eine weiche, angenehme Haptik. Kunden können sich alternativ für Sitze mit Kontrastnähten entscheiden. Das Sportlenkrad verfügt nun über Audio-Bedientasten, während mittig das GT86-Logo prangt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Toyota-News
Erstmals gelangt der Toyota Yaris als Polizeiauto zum Einsatz.

Toyota Yaris Polizei: Achtung! Hier kommt er zum Einsatz

Das gab es in Deutschland noch nie: Erstmals gelangt der Toyota Yaris als Polizeiauto in Sachsen-Anhalt zum Einsatz. 25 Fahrzeuge des wendigen Kleinwagens werden jetzt im gesamten Bundesland auf Streife …

Toyota Yaris 2016

Toyota Yaris 2016: Jetzt wird die Hülle aufgeladen

Zweifellos, der kleine Toyota Yaris ist sexy. Doch zum Modelljahr 2016 verpassen die Japaner dem knuffigen Yaris neue Varianten und spritzen zwei starke Farben auf die Außenhaut, um in der Modellbaureihe für …

Toyota Land Cruiser 2.8 Vierzylinder-Turbodiesel (2015)

Toyota Land Cruiser 2015: Neuer Turbo-Diesel für eine Ikone

Für viele unglaublich, aber wahr: Der Toyota Land Cruiser wird bereits seit 1951 gebaut und überlebt jetzt sogar den legendären Land Rover Defender, dessen Produktion 1948 begann und im Dezember 2015 endet. …

Toyota Auris Facelift 2015

Toyota Auris 2015: Der Japan-Golf mit großem Update

Das Design geschärft, neue Motoren mit noch weniger Verbrauch, dazu ein höheres Qualitätsniveau im Innenraum und ein erweitertes Sicherheitspaket: Der neue Toyota Auris legt mit seiner umfassenden …

Toyota Avensis Touring Sports 2015 (Kombi)

Toyota Avensis 2015: Deutlich mehr für gleiches Geld

Aggressiver im Look, neue, noch sparsamere Motoren, modernste Assistenz-Systeme und insbesondere ein neu, chic gestalteter Innenraum: Toyota nahm die Wünsche seiner Kunden ernst und überarbeitete den Avensis …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo