Volvo geht an Geely - Ford verkauft Tochter an die Chinesen

, 27.12.2009

Die chinesischen Auto-Hersteller rüsten sich für den globalen Einstieg. Dazu wird die europäische Technologie zwecks Zeitersparnis kurzerhand gekauft, um auch die eigenen Modellreihen schnellstmöglich aufzurüsten. Der neueste Coup: Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd. (Geely), einer der größten privaten Autobauer Chinas, ist sich mit Ford über den Verkauf der schwedischen Traditionsmarke an die Chinesen einig.


Die fixe Vereinbarung zwischen Ford und Geely über den Verkauf von Volvo soll voraussichtlich im ersten Quartal 2010 erfolgen. Bis dahin wollen die beiden Vertragsparteien die letzten Streitfragen lösen. Der entgültige Verkauf der Ford-Tochter Volvo ist für das zweite Quartal 2010 anvisiert. Aktuell benötigt Geely noch die Genehmigung der chinesischen Regierung und Ford seitens Geely die Zusicherung der Finanzierung.

In den letzten Wochen führte Geely bereits konstruktive Gespräche mit dem Volvo-Management, Arbeitnehmervertretern und Regierungsvertretern in Schweden und Belgien, wo sich die Produktionsstätten von Volvo befinden. Geely ist es nach eigener Aussage wichtig, mit allen Beteiligten zusammenzuarbeiten, um die Transaktion im besten Interesse aller Parteien abzuschließen.

Bei einem Verkauf soll Volvo weiterhin seinen Status als Premium-Marke behalten und auch qualitativ sowie technologisch als solche auftreten. Volvo verzeichnet seit dem Eintritt auf dem schnell wachsenden chinesischen Markt ein steigendes Absatzwachstum.

Ford möchte sich mit dem Verkauf vollständig mit Eigentumsrechten an Volvo zurückziehen und nur noch bei bestimmten Projekten mit Geely kooperieren. Vor 10 Jahren kaufte Ford die schwedische Marke für 6,5 Milliarden US-Dollar. Für wie viel US-Dollar Volvo den Besitzer nun wechseln wird, gab keiner der Vertragsparteien offiziell bekannt. Es ist jedoch davon die Rede, dass Ford von Geely zwischen 1,8 und 2,0 Milliarden US-Dollar erhalten soll.

Mit der Beijing Automotive Industry Holdings Co. Ltd. (BAIC) war kürzlich ein weiterer chinesischer Automobil-Bauer auf technologischer Einkaufstour und erwarb von Saab Teile der Produktionsanlagen und die Eigentumsrechte am 9-5 und 9-3, um seinen Export vehement voranzutreiben. Hier soll der Verkaufspreis bei 200 Millionen US-Dollar gelegen haben.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

06.08.2010

Einig waren sie sich bereits letzes Jahr und jetzt ist es fix: Das Geld floss und Ford verkauft damit nun offiziell die schwedische Traditionsmarke Volvo zu 100 Prozent an die Chinesen. Käufer ist die Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd., meist bekannt als Geely, einer der am schnellsten wachsenden Automobilhersteller Chinas. Gemäß der Kaufvereinbarung vom 28. März 2010, erklärt sich Geely mit dem Kaufpreis von 1,8 Milliarden US-Dollar, inklusive einer Anleihe in Höhe von 200 Millionen US-Dollar für Volvo Cars, einverstanden. Geely bezahlte nun 1,3 Milliarden US-Dollar in bar sowie die Anleihe über 200 Millionen US-Dollar. Das Geld entstammt dem Eigenkapital des chinesischen Automobilherstellers sowie von chinesischen Banken und internationalen Finanzmärkten. Das finale Übereinkommen spiegelt Korrekturen hinsichtlich der Pensionszahlungen und des Firmenvermögens wider. Li Shufu, neuer Chairman of the Board der Volvo Car Corporation, sagte anlässlich der erfolgreichen Übernahme: „Dies ist ein historischer Tag für Geely. Wir sind außerordentlich stolz auf die Übernahme des berühmten schwedischen Premium-Herstellers. Die Volvo Kernwerte Sicherheit, Qualität, Umweltbewusstsein und modernes skandinavisches Design werden mit dem Ziel fortgeführt, die Stellung auf den Märkten Europas und Amerikas in Zukunft zu stärken. Darüber hinaus werden wir die Präsenz von Volvo in China und anderen Wachstumsmärkten ausbauen." Das Steuer in die Hand nimmt der Deutsche Stefan Jacoby, bislang CEO von Volkswagen Amerika, der nun Präsident und CEO von Volvo Cars ist.Der neu zusammengesetzte Aufsichtsrat wird vom Chairman der Geely Holding Group, Li Shufu, geleitet. Neuer Vice-Chairman des Volvo-Aufsichtsrates wird Hans-Olov Olsson, der bereits für Volvo als Präsident und CEO sowie für Ford als Chief Marketing Officer tätig war. Unter den neuen Eigentümern wird Volvo seinen schwedischen Stammsitz sowie die Produktionsstätten in Schweden und Belgien fortführen. Das Volvo-Management besitzt innerhalb der strategischen Weichenstellung des Aufsichtsrates exekutive Autonomie. Gemäß der Vereinbarung mit Geely, werden Volvo und Ford ihre effektive Kooperation in den Bereichen Bauteile und Zulieferung fortsetzen. Die Gründung der Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd. mit Stammsitz in Hangzhou (China) erfolgte 1986. Die Zhejiang Geely Holding Group und ihre Tochterfirmen bedienen alle Bereiche der automobilen Wertschöpfungskette von Forschung und Entwicklung über Design und Produktion bis zu Verkauf und Service. Das Unternehmen ist ein vollintegrierter, unabhängiger Hersteller, der Fahrzeuge, Motoren und Getriebe produziert.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volvo-News
Volvo C30: Die Elektro-Version kommt 2011 auf die Straße

Volvo C30: Die Elektro-Version kommt 2011 auf die Straße

Volvo forciert mit dem elektrischen C30 die Entwicklung rein batteriebetriebener Fahrzeuge und plant im Jahre 2011, mit einer Testflotte von mindestens 50 Stromern den Einsatz unter realistischen Bedingungen …

Heico Volvo C30 1.6 DRIVe: Eine Profilschärfe in jeder Hinsicht

Heico Volvo C30 1.6 DRIVe: Eine Profilschärfe in …

Volvo-Tuner Heico Sportiv sieht seine Zukunft in der Kombination aus performanceorientierten Produkten und Umweltverträglichkeit. So präsentiert der Veredeler erstmals mit dem Volvo C30 1.6D DRIVe das …

Volvo C30 R-Design: Das betont sportliche Fahrerlebnis

Volvo C30 R-Design: Das betont sportliche Fahrerlebnis

Der kompakte Volvo C30 zeigt sich im R-Design mit einem sportlichen Profil. Seine Merkmale: ein überarbeitetes, betont fahraktiv ausgelegtes Chassis und ein Auftritt in exklusiver Optik. Trotz des stark …

Volvo S60: Die ersten Fotos der neuen Generation

Volvo S60: Die ersten Fotos der neuen Generation

Im Jahre 2010 kommt der neue Volvo S60 auf den Markt. Jetzt zeigen die Schweden die ersten Fotos der komplett neu entwickelten Premium-Limousine. Der dynamische Viertürer, der seine Weltpremiere auf dem …

Volvo XC90: SUV-Aufwertung ohne Mehrpreis

Volvo XC90: SUV-Aufwertung ohne Mehrpreis

Variabel und exklusiv wie nie zuvor präsentiert sich der Volvo XC90 im Modelljahr 2010. Ab sofort ist der SUV ausschließlich als 7-Sitzer erhältlich - und das bei einem unverändertem Einstiegspreis von …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo