VW Golf GTI VI von MR Car Design: Athletische Gene für die Ikone

, 30.07.2009

Der VW Golf GTI VI meldete sich mit der Neufassung der sportlichen Ikone eindrucksvoll zurück. Um dem Über-Golf noch mehr athletische Gene mit auf den Weg zu geben, legte MR Car Design an dem kompakten Sportler Hand an. Dank einer Software-Optimierung auf 260 PS und einem maximalen Drehmoment von satten 380 Nm, dürfte bei der jüngsten Entwicklungsstufe des 2.0-TSI-Triebwerkes der Griff zum Schalthebel meist überflüssig sein; denn der Motor reißt schon aus niedrigen Drehzahlen bärig an.


Nach dem Eingriff spurtet der VW Golf GTI VI von MR Car Design in 5,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 (Serie 6,9 Sekunden). Dabei dürfte das neue elektronische Quer-Sperrdifferential namens XDS hilfreich sein, um die Traktion des Fronttrieblers zu verbessern. Die Höchstgeschwindigkeit des leistungsgesteigerten Power-Golfs gibt MR Car Design mit 263 km/h an (Serie bis zu 240 km/h). Eine neue Sportauspuffanlage in Serienoptik - optional mit Downpipe und Sportkat - unterstreicht den dynamischen Auftritt mit dem entsprechenden Sound.

Um die Leistung des erstarkten Herzstückes optimal auf die Straße zu bekommen, verbaut MR Car Design ein KW-Gewindefahrwerk der Variante 3, das den GTI vorne um 50 Millimeter und hinten um 40 Millimeter absenkt. Das Fahrwerk der Variante 3 erlaubt durch die getrennt voneinander einstellbare Druck- und Zugstufendämpfung eine umfangreiche Fahrwerksanpassung und stellt die optimale Fahrwerkslösung für den technisch anspruchsvollen Fahrer dar.


Den Kontakt zum Asphalt stellen die trendig gestylten Oxigin 14 Oxrock-Leichtmetallräder her, die beim VW Golf GTI VI an der Vorderachse in 8,5x19 Zoll und an der Hinterachse in 9,5x19 Zoll zum Einsatz kommen. Gummis gibt es rundum im Format 225/35. In den Rädern befindet sich eine Stoptech-Hochleistungsbremsanlage mit 4-Kolben Festsätteln und 355x32 Millimeter großen, zweiteiligen und geschlitzten Scheiben. Optional erhältlich ist eine Bremssattel-Entlüftungsschraube.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

30.07.2009

Nett gemachtes Tuning. Leistung rauf. Fahrwerk runter und neue Felgen drauf. Zu den Felgen muss ich sagen, das sie den ASA AR1 sehr ähnlich sehen. Obwohl es Oxigin sind. Mit dem Topspeed können GTI Fahrer nun dem Focus RS auf Abstand halten:applaus:

30.07.2009

Alles in Allem ganz nett gemacht, Leistung ist ausreichen vorhanden, für das Auto und auch über die Optik kann man sich nicht beschweren, da ja nicht wirklich etwas dran getan wurde. Größte Änderung und auch einziger Kritikpunkt sind die Felgen, bei denen mir beim Anblick ein grausiger Schauer über den Rücken läuft, daher weg mit Denen und Schönere drauf, dann kann man das Auto so stehen lassen ;).

30.07.2009

Schöne leistungssteigerung und Tieferlegung. Die Felgen haben mich an meine alten ASA AR1 erinnert.;) [URL=http://img78.imageshack.us/i/dsc00041u.jpg/][IMG]http://img78.imageshack.us/img78/8374/dsc00041u.jpg[/IMG][/URL]

30.07.2009

50PS mehr gehen in Ordnung. Die Felgen dagegen nicht. Passen überhaupt nicht zum Golf und wirken prollig. @BMW Power/ Evotecracing: So ähnlich sehen sich die Felgen nun auch wieder nicht.

31.07.2009

[QUOTE=BMW Power;67100] Mit dem Topspeed können GTI Fahrer nun dem Focus RS auf Abstand halten:applaus:[/QUOTE] Mir ist da gerade noch was aufgefallen. Wie war das noch mal im Thread über den leistungsgesteigerten Mercedes E63 AMG? Es ist Schwachsinn, Serienfahrzeuge mit getunten Exemplaren zu vergleichen? So lange ein Fahrzeug der favorisierten Marke gewinnt, sind solche Vergleiche also doch zulässig.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Scirocco: Glänzender Auftritt ab Werk mit Original-Zubehör

VW Scirocco: Glänzender Auftritt ab Werk mit …

Volkswagen entwickelte für den Scirocco einen Upgrade-Scheinwerfer mit verchromter Blende, der sich über das Original-Zubehörprogramm beziehen lässt. Die neue Komponente erweist sich als optisches Highlight …

VW schluckt Porsche: Der Machtkampf ist entschieden

VW schluckt Porsche: Der Machtkampf ist entschieden

Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG befürwortete gestern in einer außerordentlichen Sitzung die Schaffung eines integrierten Automobilkonzerns mit Porsche unter Führung von Volkswagen. Porsche-Boss Dr. …

B&B VW Tiguan: Vom kleinen SUV zum starken Stadt-Sportler

B&B VW Tiguan: Vom kleinen SUV zum starken …

Der VW Tiguan fühlt sich in der Zivilisation als auch in der Wildnis zu Hause. Für den urbanen Einsatz im Großstadtdschungel, rüstete B&B den Kompakt-SUV auf. So erstarkt der stärkste Vertreter mit dem 2.0 …

VW Golf VI: Sportive Dynamik von RDX Racedesign

VW Golf VI: Sportive Dynamik von RDX Racedesign

Tuner RDX Racedesign setzte sich zum Ziel, die Attraktivität des neuen VW Golf VI durch einen dynamischen Bodykit zu steigern. Dabei verleiht der modifizierte Frontspoileransatz dem Golf einen sportlicheren …

Sportec SC 200: Der kleine VW Golf wird zum GTI-Killer

Sportec SC 200: Der kleine VW Golf wird zum GTI-Killer

Kleinvolumige Motoren mit Turboaufladung versprechen dank Downsizing günstige Verbrauchs- und Abgaswerte bei einer ordentlichen Leistungsausbeute. Dass weniger durchaus mehr sein kann, unterstreicht Sportec …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo