VW Golf Variant 4MOTION: Neuer Allradantrieb zieht schwere Anhänger

, 19.08.2013


So sparsam und so groß wie nie brachte Volkswagen den neuen Golf Variant der 7. Generation auf den Markt. Jetzt folgt die nächste Neuerung für den kompakten Kombi: ab sofort lässt sich der VW Golf Variant auch mit dem Allradantrieb 4MOTION bestellen. Mit zwei kraftvollen und gleichsam sparsamen Motorisierungen und einer Anhängelast von bis zu 1.900 Kilogramm ist der Golf Variant 4MOTION das perfekte Fahrzeug für noch höhere Ansprüche im Gelände und beim Ziehen von Anhängern.


Der Golf Variant 4MOTION 1.6 TDI geht mit 105 PS und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm von 1.500 bis 2.750 U/min zu Werke. Mit dieser Motorisierung erzielt der allradangetriebene Kombi eine Höchstgeschwindigkeit von 189 km/h und meistert den klassischen Spurt von auf 100 km/h in 11,9 Sekunden. Dabei verbraucht der praktische Stauraumspezialist im Durchschnitt nur 4,5 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer und somit 18 Prozent weniger als der Vorgänger.

Das Kofferraumvolumen vergrößerte sich gegenüber dem Vorgänger von 505 Liter auf beachtliche 605 Liter (bis zur Rücksitzlehne beladen). Bis an die Lehnen der Vordersitze und unter das Dach beladen, bietet der neue Golf Variant sogar ein Stauvolumen von 1.620 Litern (Vorgänger 1.495 Liter).

Für Kunden, die noch etwas mehr Leistung wünschen, gibt es den Allradantrieb nun erstmals im Golf Variant in Verbindung mit dem 2.0 TDI mit 150 PS. So motorisiert kommt der Golf Variant 4MOTION 2.0 TDI auf starke 320 Nm, die von 1.750 bis 3.000 U/min anliegen. Die Spitze beträgt 214 km/h, während der Spurt von 0 auf Tempo 100 überzeugende 8,9 Sekunden dauert. Dem gegenüber steht ein kombinierter Verbrauch von nur 4,8 Litern Diesel auf 100 Kilometern. Die Kraftübertragung zwischen Motor und Allradantrieb übernimmt bei beiden Varianten ein 6-Gang-Schaltgetriebe.


Durch den Allradantrieb wird der Golf Variant nicht nur geländegängiger. Mit der praktischen schwenkbaren Anhängerkupplung ausgestattet, zieht der VW Golf Variant 2.0 TDI 4MOTION Lasten von bis zu 1.700 Kilogramm (bei 12 Prozent Steigung). Der 1.6 TDI 4MOTION bewegt bis zu 1.900 Kilogramm bei 8 Prozent Steigung (1.700 Kilogramm bei 12 Prozent Steigung).

Volkswagen setzt in der neuesten Version des VW Golf Variant 4MOTION einen Allradantrieb mit einer weiterentwickelten Haldex-Kupplung der fünften Generation ein. Der intelligent gesteuerte 4MOTION-Antrieb kommt ohne einen Druckspeicher aus und soll extrem schnell auf alle erdenklichen Antriebseinflüsse reagieren. Das weiter perfektionierte 4MOTION-System des Golf Variant wird somit bereits aktiv, bevor Schlupf auftritt. Ein Traktionsverlust lässt sich damit nahezu ausschließen.

Das System nutzt eine vom jeweiligen Fahrzustand abhängige Vorsteuerung. Bei geringer Last oder im Schub erfolgt der Vortrieb primär über die Vorderachse. Diese Grundabstimmung spart Kraftstoff. Die Hinterachse wird bei Bedarf allerdings in Sekundenbruchteilen stufenlos zugeschaltet. Dies geschieht über die via elektrohydraulischer Ölpumpe betätigte Haldex-Kupplung.

Der Golf Variant 4MOTION 1.6 TDI ist als Trendline ab 24.400 Euro erhältlich. Der Golf Variant 4MOTION 2.0 TDI startet als Comfortline bei 29.075 Euro.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Das komplett umhäkelte VW New Beetle Cabriolet von Marthe und Magnus Schwarz.

VW Beetle Sunshinetour 2013: So verrückt können …

Ob Glamour-Beetle, Rock´n Roll-Beetle, Hochzeits-Beetle, Strand-Beetle, 007-Beetle oder Charleston-Beetle, was zählt, sind die originellste Idee und Umsetzung bei der 9. Beetle Sunshinetour, die heute in …

VW Golf Light-Tron von Low-Car-Scene und BlackBox-Richter

VW Golf VII Light-Tron: Ein Glühen in der Nacht

Normalerweise erweist sich der VW Golf als vertrauter Anblick auf der Straße. Doch wenn der Golf in der Nacht komplett erstrahlt, wird er wahrscheinlich alle Blicke auf sich ziehen und zum wahren Hingucker …

VW Golf Plus war gestern: Jetzt kommt er als Minivan

VW Golf Plus war gestern: Jetzt kommt er als Minivan

Schluss mit dem Rentner-Image, das der VW Golf Plus hierzulande besitzt. An sich ein gutes Auto mit Komfort und maximalem Raum bei kompakten Maßen, wird Volkwagen auf der Frankfurter IAA (12.09.2013 - …

VW Passat: Neuer Weltrekord - so sparsam wie kein anderer

VW Passat: Neuer Weltrekord - so sparsam wie kein anderer

Der VW Passat holt einen neuen Guinness-Weltrekord: Mit einem bislang unerreicht niedrigen Verbrauch unter Aufsicht von „Guinness World Records“ durchfuhr ein VW Passat 2.0 TDI mit 140 PS alle …

VW Volkswagen Passat CC R-Line von FolienCenter-NRW mit Bentley Mulliner-Felgen.

VW Passat CC: Wenn Bentley und Braun für Aufsehen sorgen

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Wenn der dynamisch-elegante VW Passat CC sich mit „Bentley Mulliner“-Felgen und in mattem Braun eingehüllt zeigt, kann sicherlich niemand wegschauen und …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo