VW Polo BlueGT 2014: Du wirst ein blaues Wunder erleben

, 02.03.2014


150 PS in einem Kleinwagen klingen nach viel Fahrspaß - und das bei einem Durchschnittsverbrauch von nur 4,7 Litern Benzin auf 100 Kilometern. Diese Symbiose aus Sportlichkeit und Effizienz konnte Volkswagen bei dem neuen VW Polo BlueGT sogar perfektionieren: denn der kräftige Spritsparer ist stärker und deutlich schneller beim gleichen niedrigen Spritverbrauch. Selbstredend, dass sich der VW Polo BlueGT auch optisch und ausstattungstechnisch sportlicher in Szene setzt.

Der 1,4 Liter große TSI-Motor leistet ab sofort 150 PS (zuvor 140 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 250 Nm und steht ab 1.500 U/min zur Verfügung. Die Kraft Richtung Vorderachse reicht ein 6-Gang-Schaltgetriebe oder optional ein 7-Gang-DSG (Doppelkupplungsgetriebe) weiter.

Befindet sich das Schaltgetriebe an Bord, beträgt der Durchschnittsverbrauch 4,8 Liter Sprit pro 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 110 g/km). In Kombination mit dem 7-Gang-DSG reduziert sich der Verbrauch auf 4,7 Liter bei 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 108 g/km entspricht. Dieser Effizienz steht eine um 10 km/h auf nun 220 km/h verbesserte Höchstgeschwindigkeit gegenüber.

Als herausragendes technisches Merkmal des BlueGT-Motors erweist sich das aktive Zylindermanagement, kurz ACT genannt. Volkswagen setzt mit dieser Zylinderabschaltung eine Effizienztechnologie ein, die zuvor eher in Verbindung mit großen Acht- oder Zwölfzylindermotoren bekannt war. Durch das temporäre Stilllegen des zweiten und dritten Zylinders unter niedrigen und mittleren Lastzuständen sinkt der Verbrauch im Mittel um 0,3 Liter pro 100 Kilometer. Bei konstanter Fahrt ergibt sich sogar eine Verbrauchseinsparung von bis zu 1,0 Liter auf 100 Kilometern

Der Polo Blue GT Polo weist sowohl im Exterieur als auch im Interieur eigene Spezifikationen auf. Außen sind es unter anderem neu designte und abgedunkelte Rückleuchten, 17-Zoll-Alufelgen, ein Dachkantenspoiler, modifizierte Stoßfänger (hinten mit Diffusor), dynamisch gezeichnete Seitenschweller und eine um 15 Millimeter tiefere Karosserie, die der BlueGT ab Werk mit auf den Weg bekommt. Das Interieur wertet Volkswagen durch Details wie Sportsitze vorne, den erweiterten Umfang der Multifunktionsanzeige (ACT-Hinweis) und eine Geschwindigkeitsregelanlage auf.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

23.04.2023

Der BlueGT verbraucht weitaus mehr als die angegebenen 4,8 Liter.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Volkswagen Cross Polo 2014

VW CrossPolo 2014: Neue Coolness für den Großstadtdschungel

Der coole Offroad-Look bringt Leben in den Großstadtdschungel und liegt im Trend wie nie. Da darf neben dem umfassend überarbeiteten VW Polo ab Frühjahr 2014 ein gelifteter CrossPolo nicht fehlen, der die …

VW Volkswagen Golf GTE

VW Golf GTE: Der GTI mit nur 1,5 Liter Verbrauch

GTI, GTD und jetzt GTE - das klingt nach sportlichen Ikonen und einen neuen Sportler, der es in sich hat. Der VW Golf GTI stellt den weltweit erfolgreichsten Kompakt-Sportler dar, während sich der Golf GTD …

Abt Sportsline VW Volkswagen Golf VII R

Abt VW Golf VII R: 300 sind nicht genug

Die 300 sind geknackt - und der neue VW Golf VII R avanciert damit zu einem echten Überflieger. Doch 300 PS ab Werk hauen Abt Sportsline nicht vom Hocker. Da muss deutlich mehr her: Actiongeladene 370 PS und …

VW Volkswagen Scirocco R 2014

VW Scirocco R (2014): Den Sturm neu entfacht

Jetzt darf der VW Scirocco R als Topmodell der Baureihe richtig losstürmen. Mehr Power bei weniger Verbrauch, ein weiter geschärftes Design und ein aufgeladenes Interieur mit Zusatzinstrumenten als Hommage …

B&B VW Volkswagen Golf VII R

B&B VW Golf VII R: Mit drei Stufen auf 420 PS

Erstmals knackte der neue VW Golf R die 300er-Marke und ist schnell wie nie. Doch 300 PS hauten B&B nicht vom Hocker. Der Tuner legte Hand an und holte aus dem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbomotor …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo