VW Tiguan: Die ersten Bilder und Details des neuen SUV

, 29.06.2007

Der Tiguan ist der neue SUV von Volkswagen. Der „kleine Bruder“ des Touaregs feiert seine Weltpremiere allerdings erst im September 2007 in Frankfurt auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA). Doch die ersten Details und Fotos der Serienversion sind nun bekannt.


Eine Verbindung aus Kraft und Eleganz kennzeichnet das Design des Tiguans. Konzipiert wurde der SUV als Grenzgänger zwischen der urbanen Welt und endlosen Landschaften, zwischen Business und Freizeit. Volkswagen beschriebt den Tiguan als ein Multitalent mit ebenso agilen wie komfortablen Fahreigenschaften, hohem Nutzwert und wegweisenden Technologien.
{ad}
Wie schon der Touareg, so zeigt auch der zweite Volkswagen-SUV ein selbstbewusstes Design. Vorn prägen den neuen Tiguan jene knackigen Proportionen, die Volkswagen erstmals mit der weltweit vielbeachteten Studie Concept A - einem Crossover aus Coupé und SUV - vorstellte. Seitlich spannt sich zwischen den ausgestellten Radhäusern eine langgestreckte, dynamisch modulierte Silhouette mit einer für Volkswagen unverwechselbaren C-Säule. Ein sehr kurzer Überhang kennzeichnet das steile Heck. Signifikant sind zudem die in ihren Formen miteinander korrespondierenden Frontscheinwerfer und Rückleuchten.


Erste Fakten zu den Motoren des Tiguan: Volkswagen wird den SUV - und das ist bislang weltweit einmalig - ausschließlich mit aufgeladenen Direkteinspritzern anbieten. Diese sogenannte Hochaufladung senkt deutlich den Verbrauch sowie die Emissionen, ateigert jedoch indes immens die Dynamik und den Fahrspaß.

Insgesamt gibt es drei TSI- und zwei TDI-Motoren. Komplette Neuentwicklungen stellen die äußerst leisen TDI mit Common-Rail-Einspritzung dar. Sie leisten 103 kW / 140 PS sowie 125 kW / 170 PS und wuchten schon bei 1.750 U/min starke 320 Nm respektive 350 Nm in Richtung Allradantrieb. Beide TDI erfüllen bereits die Grenzwerte der erst ab 2009 in Kraft tretenden Euro-5-Norm.


Stark, sparsam und sauber zur Sache gehen auch die aufgeladenen Benzindirekteinspritzer in den Leistungsstufen 110 kW / 150 PS, 125 kW / 170 PS und 147 kW / 200 PS. Neu im Volkswagen-Programm befinden sich die 150- und 170-PS-Versionen. Ein Blick auf die Drehmomentwerte lässt erahnen, dass die TSI wahrlich durchzugsstark sind. Bereits der 150-PS-TSI entwickelt selbstbewusste 240 Nm ab 1.750 U/min. Im Leistungsbereich mit 170 PS und 200 PS sind es 280 Nm - jeweils ab 1.800 U/min.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

29.06.2007

Oh gott! Die Front geht ja noch, aber dieses Heck. Anstatt sich mal ein wenig vom Golf abzuwenden kommt dann eine genaue Kopie. Der Tiguan sieht von hinten mehr nach Golf aus als der Golf Plus. Da bin ich bald sogar mehr für den Opel Antara.

29.06.2007

Ein zu Heiss gewaschener Touareg

29.06.2007

Die Front ist eigentlich wirklich gut und die Seite geht auch noch (für einen VW, dazu noch für einen Geländewagen). Nur das Heck geht gar nicht. Rundgelutscht wie ein Japaner und absolut langweilig. Der Innenraum sieht auch komisch aus. Einerseits macht es einen recht wertigen Eindruck, aber die vielen schwarzen "Kreise" (also die Lüftungslöcher, die Klima-Regler, usw) sehen irgendwie dämlich aus. Naja, vielleicht liegt's nur am Foto.

29.06.2007

Die Front finde ich auch ok. Hier sticht mal nicht der hässliche Chrom- Familien-Grill so stark raus. Heck gefällt mir ebenfalls nicht. Die Seite sieht aus wie beim Tuareg und Cayenne und gefällt mir auch nicht wirklich. Das Cockpit ist wenigstens mal nicht ganz plaste aber hat, wie Landy schon sagte irgendwie zu viele Löcher... kurz OT: @Landy: Ich weis jetzt warum ich dich in dem einen Thread Lady genannt habe. Das Rechtschreibprogramm von Firefox korrigiert den Namen immer automatisch.:D

29.06.2007

Heeyy ein ähhm... naja VW halt. Also man nehme einen Golf blaße diesen etwas auf und der Golf Plus erscheint. Diesen nimmt man dann und zieht ihn etwas länger um einen Passat zu bekommen. Höher legen und hinten und vorne gegen ne Wand und siehe da ein Tiguan.

30.06.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Christoph [/i] [B]Heeyy ein ähhm... naja VW halt. Also man nehme einen Golf blaße diesen etwas auf und der Golf Plus erscheint. Diesen nimmt man dann und zieht ihn etwas länger um einen Passat zu bekommen. Höher legen und hinten und vorne gegen ne Wand und siehe da ein Tiguan. [/B][/QUOTE] lol Ich hätts echt nicht besser beschreiben können. Genauso ist es. Aber kaufen werden ihn die Leute trotzdem. Man nehme einfach das VW Zeichen und schon kaufen die Leute. Selbst wenns bessere Alternativen gibt, aber nein man meint ja VW bedeutet automatisch ein gutes Auto. Was mir abre beim Tiguan auffällt ist die Tatsache, dass das Heck bei der Studie wesentlich besser aussah, obwohl da doch eigentlich gar nicht soviel Unterschied besteht.

02.07.2007

Sieht genau so aus wie jeder andere VW! Langsam wird das Desingn langweilig.

04.07.2007

Weiss grad auch wirklich nicht so recht, was ich dazu schreiben soll. Ist wirklich überhaupt nichts überraschendes dran! Die Scheinwerfer gefallen mir! Gucken so ein bissel aggressiv. Aber sonst, ja ok. Ein VW eben.

23.08.2008

Der VW Tiguan erzielte nach dem EuroNCAP-Test jetzt auch im Crash nach den verschärften Anforderungen des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) ein Spitzenergebnis bei der Fahrzeugsicherheit. Dieses Institut bewertet das Crashverhalten des Tiguan als „herausragend“ und verleiht dem SUV das Prädikat „Top Safety Pick“. Das IIHS ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die von US-amerikanischen Versicherungsunternehmen gegründet wurde und seit 1995 die Sicherheit von Autos testet. Dabei wird das Crashverhalten sowohl beim Frontal- und Seitenaufprall als auch das Sitzverhalten beim Heckaufprall untersucht. Beim Frontaufprall mit 40 Meilen pro Stunde (64 km/h) und 40 Prozent Überdeckung überstand der Tiguan das Testprogramm ohne Punktabzug für Intrusionen in die Fahrgastzelle oder mögliche Verletzungsgefahren. Zuvor absolvierte der kompakte Volkswagen-SUV im Herbst 2007 den EuroNCAP-Test mit der Höchstbewertung von fünf Sternen im Front- und Seitencrash erfolgreich.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Mattig VW Polo: Der alte 3er im neuen Audi-Gewand

Mattig VW Polo: Der alte 3er im neuen Audi-Gewand

Den VW Polo 6N braucht man nicht in Erinnerung zu behalten; denn er ist noch recht zahlreich auf unseren Straßen vertreten. Für Fans des Polo 3, der von 1994 bis 2001 gebaut wurde und noch scharenweise …

VW Sharan Pacific: Die Business-Class für Familien

VW Sharan Pacific: Die Business-Class für Familien

Mit dem Sharan Pacific bereichert Volkswagen die Van-Klasse. Das neue Sondermodell glänzt serienmäßig mit vielen zusätzlichen Ausstattungsumfängen, die jede Fahrt zur Reise in der eigenen Business-Class …

VW Eos Edition 2008: Die kleine Verwöhnedition

VW Eos Edition 2008: Die kleine Verwöhnedition

Das Wetter zeigt sich derzeit von seiner besten Seite und bietet uns warme Temperaturen. Volkswagen schließt sich an und bringt sein Coupé-Cabriolet, den Eos, als stilvolles Sondermodell „Edition 2008“ auf …

Kraft- und Stylingkur: Der neue VW Touareg von JE Design

Kraft- und Stylingkur: Der neue VW Touareg von JE Design

Die zweite Generation des VW Touaregs ist mit dem Facelift da. JE Design möchte zeigen, dass noch mehr geht und bietet bereits ein komplettes Veredelungsprogramm für den Wolfsburger SUV an. Um dem Touareg …

VW Phaeton: Facelift und neue Technik für das Luxus-Flagschiff

VW Phaeton: Facelift und neue Technik für das …

Volkswagen überarbeitete den Phaeton und bietet das luxuriöse Flaggschiff als erstes Modell des Konzerns außerdem mit einem V6 TDI-Motor an, der bereits der zukünftigen Euro-5-Norm gerecht wird. Im …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen wichtig sind
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen …
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die ultra-seltene Rarität
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo