Wimmer VW Golf VI R: Der kleine Satansbraten mit 478 PS

, 17.10.2010

Teuflisch heiß wird es trotz des herannahenden Winters mit dem neuen „Red Devil“ von Wimmer RS auf Basis des starken VW Golf VI R - immerhin der stärkste Serien-Golf aller Zeiten. Angetrieben von einem 2,0 Liter großen TSI-Triebwerk, verpasst der Tuner dem aktuellen Golf R atemberaubende 478 PS und 610 Nm Drehmoment. In der Serie sind es gerade einmal zaghafte 270 PS und liebevolle 350 Nm.


Das Leistungsgewicht des Wimmer VW Golf VI R beträgt überzeugende 3,04 kg/PS und bewegt sich damit auf höchstem Sportwagen-Niveau. Der Vortrieb dürfte brachial ausfallen und die Insassen in die Sitze pressen. Die Top-Speed bremst Wimmer RS bei genau 291 km/h elektronisch ein.

Der umfangreiche Motorumbau besteht unter anderem aus einer hauseigenen Motorelektronik, einem Turboladerumbau samt Krümmer, geänderten Einspritzdüsen, einem Pleuel-Umbau, geänderten Schmiedekolben und einer Zylinderkopfbearbeitung. Dazu kommen ein großer Ladeluftkühler, ein Zusatzölkühler, ein abgeändertes Ansaugluftsystem, eine andere Ölpumpe, eine zweite Vorförderpumpe und Sportnockenwellen.

Für alle unüberhörbar und unmissverständlich: Der Sound aus einer komplett handgefertigten Edelstahl-Sportauspuffanlage in 84 Millimetern Durchmesser, einem 100-Zellen-Sportkatalysator und einer Sachs-Rennsportkupplung. Selbstredend, dass diese Sportabgasanlage ebenfalls ihren Teil zum teuflischen Power-Output beiträgt.


Der Teufel ist unberechenbar, der „Red Devil“ soll beherrschbar sein und stabil laufen. So prügelten die Macher den modifizierten VW Golf VI R ausgiebig über einen Rennkurs, die Schnellstraße und die Autobahn. Der „Red Devil“ soll nicht nur schnell, sondern auch standfest sein.

Für eine verbesserte Straßenlage offeriert Wimmer RS neue Fahrwerksfedernsätze und Gewindefahrwerke, die das Fahrzeug absenken und der gesamten Fahrwerksabstimmung eine sportlichere Note verleihen, aber ebenso die Rollneigung in scharf durchfahrenen Kurven reduzieren, damit der Teufel richtig auf Touren kommt und sich austoben kann.

Auf Wunsch verbaut Wimmer RS eine Hochleistungsbremsanlage, die erbarmungslos an der Vorderachse und Hinterachse zubeißt. Diese sorgt für deutlich verbesserte Verzögerungswerte und soll, wie die Leistungssteigerung, auch für den „normalen“ Straßenverkehr gut geeignet sein.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

17.10.2010

Was ruft Wimmer denn für den Umbau auf? Dass die nur den Lader umbauen kann ich kaum glauben, da kommt sicher was Größeres zum Einsatz!

17.10.2010

478 PS und 610 Nm sind wirklich schon ne kranke Sache in nem Golf. Einerseits ist ja schön, dass die Optik unangetastet blieb. Das ist wirklich mal ein Golf im Schafspelz....aber irgendwie darf es bei der Leistung schon ein wenig "mehr" sein, finde ich.

17.10.2010

Wie krank is das bitte ... Eine Literleistung von 239 PS ...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
VW Touareg Exclusive: Mit Luxus und Stil in den Matsch

VW Touareg Exclusive: Mit Luxus und Stil in den Matsch

Mit stilvollem Luxus und faszinierender Eleganz sorgt der neue VW Touareg Exlusive für die feine Note des SUV. Das dynamische Außendesign verleiht dem edlen Geländegänger, der auch mal in den Matsch mag, …

VW Touareg II R-Line: Sportliche Leidenschaft auf ganzer Linie

VW Touareg II R-Line: Sportliche Leidenschaft auf …

Der neue VW Touareg zeigt sich optisch deutlich dynamischer als sein Vorgänger. Wer die sportliche Linie verstärken möchte, wird sich über die neue R-Line freuen. Die klare Linienführung bildet den perfekten …

VW Eos: Das Facelift für eine Göttin

VW Eos: Das Facelift für eine Göttin

Volkswagen frischt sein Cabrio-Coupé Eos auf, das offenen Fahrspaß unter freiem Himmel ermöglicht, aber auch geschlossen eine elegante Figur macht. Technisch perfektioniert, im Design aktualisiert und mit …

VW Passat: Die 7. Generation - Oberklasse-Flair in der Mittelklasse

VW Passat: Die 7. Generation - Oberklasse-Flair in …

Komplett neu gestylt und noch näher an die Oberklasse gerückt, zeigt sich die 7. Generation des VW Passat, ohne preislich die Mittelklasse zu verlassen. Seine Weltpremiere feiert der Bestseller auf dem …

VW Racing Touran von MR Car Design: Familien-Van wird zum Heißsporn

VW Racing Touran von MR Car Design: Familien-Van …

Ein sichtbar sportlicher Feinschliff stand bei MR Car Design bei der Veredelung des VW Touran auf dem Programm. Der Veredeler nahm den bereits auf 223 PS erstarkten Familien-Van erneut unter seine Fittiche, …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo