Führerschein-Kosten-Vergleich - Wie man beim Führerscheinerwerb Geld sparen kann

, 26.05.2010

Durchschnittlich kostet ein Führerschein der Klasse B in Deutschland 1337 Euro. Am günstigsten der Studie von www.auto.de zufolge der Führerschein in einer Fahrschule in Sachsen-Anhalt mit 800 Euro. Am teuersten ist im Baden-Württembergischen Ort Mercklingen, hier müssen Fahrschüler bis zu 2000 Euro auf den Tisch legen.

Damit wäre der Führerschein dort um 150 Prozent teurer als in der günstigsten befragten Fahrschule. Für die Studie wurden bundesweit 130 Fahrschulen sowohl in Städten mit mehr als 200 000 Einwohnern als auch in Kleinstädten und Gemeinden befragt. Die Fragestellung lautete dabei immer: Wie viel zahlen im Schnitt Fahrschüler, bis sie den Führerschein erworben haben?

Am billigsten sind die Fahrschulen im Durchschnitt in Thüringen. Hier zahlen Fahrschüler laut auto.de rund 1040 Euro bis zum Erwerb der Fahrlizenz. Das "teuerste" ostdeutsche Bundesland ist Berlin mit 1400 Euro. In Westdeutschland ist der Stadtstaat Bremen mit 1267 Euro am günstigsten. In Deutschland gesamt ist Bayern mit 1660 Euro für Fahranwärter das teuerste Lernpflaster. Damit liegt der Freistaat mit rund 24 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.

Der Theorieunterricht selbst wird von den Fahrschulen in der Regel als Blockpreis abgerechnet. Fahrschulen aus Wiesbaden und Hannover bieten ihn bereits für 49 Euro an. Sie sind damit rund 600 Prozent günstiger als der teuerste Anbieter aus Frankfurt, der 340 Euro dafür verlangt. Der bundesweite Durchschnittswert beläuft sich auf 174 Euro. Erhebliche Abweichungen gibt es auch bei den Fahrprüfungs-Kosten. Sie betragen in Deutschland rund 105 Euro. Die günstigste Prüfung bietet eine Fahrschule in Sachsen-Anhalt an (45 Euro), die teuerste ist in Nordrhein-Westfalen (225 Euro).

Für viele junge Menschen ist es immer schwieriger, die hohen Kosten für eine durchschnittliche Fahrstunde zu begleichen. Für 45 Minuten müssen in Deutschland im Schnitt 30 Euro auf den Tisch gelegt werden. In Sachsen-Anhalt schlägt die Fahrstunde mit 22 Euro zu Buche. In Bayern schlägt sich die große Wirtschaftskraft des Landes auch auf die Kosten für Fahrstunden nieder. Mit fast 34 Euro für 45 Minuten Autofahren ist der Freistaat für seine Fahranwärter am teuersten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

ADAC-Test: Kindersitze für jedes Alter im Vergleich - Dummy Puppe

ADAC-Test: Kindersitze für jedes Alter im Vergleich

Drei Ausreißer wurden lediglich mit „ausreichend“ beurteilt: Der Casualplay PrimaFix (bis 10 kg), der Safety 1st Tri Safe+ (9-36 kg) und der Chicco Key 2-3 Ultrafix (15 bis 36 kg). Der Casualplay PrimaFix …

Panne oder Unfall im Straßenverkehr - Wie Sie sich richtig verhalten

Panne oder Unfall im Straßenverkehr - Wie Sie sich …

Oberstes Gebot bei einem kleineren Unfall oder einer Panne ist es, sofort die Warnblinkanlage einzuschalten. Danach sollte man so weit wie möglich rechts heranfahren und - falls vorhanden - auf dem …

Risiko Fahrzeugbrand - Ein Feuerlöscher sollte im Auto sein

Risiko Fahrzeugbrand - Ein Feuerlöscher sollte im Auto sein

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) rät zur Sicherheit immer einen Feuerlöscher mitzuführen. Jährlich stehen nach Angaben der Prüf- und Sachverständigenorganisation auf Deutschlands Straßen …

Sportboot-Anhänger - Wie Sie mit dem Boot sicher auf der Straße unterwegs sind

Sportboot-Anhänger - Wie Sie mit dem Boot sicher auf …

Durch den Sportboot-Anhänger verändert sich die Fahrdynamik. Vor allem aber werden die Bremswege deutlich länger. Sportboote sind deshalb grundsätzlich so zu sichern, dass selbst bei Vollbremsung oder …

Zehn Felgenreiniger im Test: Gut muss nicht immer teuer sein

Zehn Felgenreiniger im Test: Gut muss nicht immer teuer sein

Zehn Felgenreiniger mussten sich in einem umfangreichen, gemeinsam von GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) und der „Auto Zeitung“ durchgeführten, Praxistest beweisen. Die Preisspanne der Produkte …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren zum Sparen
Mitsubishi Eclipse Cross Hybrid Test: 3 Motoren …
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der Allzweckwaffe
Opel Mokka 2021 Test: Der Motor mit der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo