Zehn Felgenreiniger im Test: Gut muss nicht immer teuer sein

, 28.04.2010

Zum Frühjahrsputz gehört auch die gewissenhafte Reinigungskur von Stahl- und Alu-Rädern. Hierbei kommt es nicht unter auf die richtigen Mittel an, um der oftmals starken Verschmutzung Herr zu werden. Felgenreiniger sind zweifellos die richtige Wahl, denn mit Seifenwasser und Bürste allein lässt sich oft nur wenig ausrichten, insbesondere bei starken Verschmutzungen. Die chemischen Reiniger jedoch enthalten spezielle Rezepturen, die auch hartnäckige Ablagerungen wie eingebrannten Bremsstaub, Teer und Schmierfett beseitigen können.

Zehn Felgenreiniger mussten sich in einem umfangreichen, gemeinsam von GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) und der „Auto Zeitung“ durchgeführten, Praxistest beweisen. Die Preisspanne der Produkte reichte von sechs bis 15 Euro. Wichtigstes Testkriterium war neben der Materialverträglichkeit die Reinigungswirkung, und hier gab es große Unterschiede.

Ganz vorn liegt der Testsieger Nigrin EvoTec Felgenreiniger, dicht gefolgt vom Aral Supershine. Beide Produkte wirken bereits ohne mechanische Nachbearbeitung recht gut. Bei leichten und mittleren Verschmutzungen genügte es, den Reiniger aufzutragen, einwirken zu lassen und abzuspülen.

Wird Hand angelegt oder kommen Hochdruckstrahler zum Einsatz, erzielen auch die Felgenreiniger von Kärcher, Ford und Sonax gute Ergebnisse. Unbefriedigend dagegen das Resultat der Reiniger Alpin Nano, Amor All und dem ATU-Felgenreiniger. Diese lösten den Schmutz von Stahl- und Alu-Felgen nur leidlich, moniert die GTÜ. Richtig sauber machten sie lediglich die Kunststoff-Radzierblenden.

Erfreulich waren die Laborergebnisse bei der Materialverträglichkeit: Alle von der GTÜ getesteten Produkte hinterlassen an Radbolzen, Alu- und Stahlfelgen keine unerwünschten Spuren. Auch Gummi- und Kunststoffteile, wie Reifen und Zierleisten, bleiben unversehrt. Angetrocknete, weiße Ablagerungen auf dem Autolack lassen sich mit Wasser und Schwamm rückstandsfrei entfernen.

Eine Versprechung aller Pflegemittelhersteller hat sich jedoch nicht erfüllt: Mit einer konservierenden oder schmutzabweisenden Wirkung konnte keiner der getesteten Reiniger überzeugen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

Klimaanlage - Was Sie beim Umgang mit ihrer Klimaanlage beachten sollten

Klimaanlage - Was Sie beim Umgang mit ihrer …

Für zugfreie Kühlung an heißen Tagen und gesunde, trockene Luft soll eine Auto-Klimaanlage sorgen, und das unter allen Bedingungen und bei möglichst geringen Kraftstoff- und Wartungskosten. Häufig ist das …

Wildunfälle - Wie Sie sich richtig verhalten 1

Wildunfälle - Wie Sie sich richtig verhalten

Ausweichtests mit ESP haben gezeigt, dass das elektronische Stabilitätsprogramm zwar das Schleudern verhindert, natürlich aber nicht die Kollision mit dem Gegenverkehr. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei …

ADAC-Spritvergleich: In Stuttgart ist Kraftstoff am günstigsten

ADAC-Spritvergleich: In Stuttgart ist Kraftstoff am …

Essen, zum ersten Mal dabei, schaffte es auf Anhieb auf den zweiten Platz (Benzin 1,429 Euro/Liter, Diesel 1,229 Euro). Vorletzter auf der Benzinpreistabelle ist Rostock (1,467 Euro/Liter), bei Diesel …

ADAC-Autokostenvergleich: Autogas drückt Autokosten

ADAC-Autokostenvergleich: Autogas drückt Autokosten

Ein ähnliches Bild bietet sich in der unteren Mittelklasse. Zweiter und dritter Rang gehen an den Lada Priora 2170 und den Kia cee’d in der jeweiligen Autogasversion. Der günstigste Wagen dieser Klasse ist …

Beschlagene Scheiben - Wie Sie wieder klar sehen!

Beschlagene Scheiben - Wie Sie wieder klar sehen!

An kalten Wagenfenstern schlägt sich die im Auto vorhandene Feuchtigkeit innen an den Scheiben nieder. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) rät, nur dann loszufahren, wenn auch der Niederschlag …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo