Winterreifen - Wann Sie ihre Reifen zum Winter spätestens wechseln sollten

, 25.10.2010

Die vom Bundesverkehrsministerium geplante Winterreifenpflicht soll im November auf Deutschlands Straßen Realität werden. Spätestens dann führt kein Weg mehr an Reifen mit M+S-Kennzeichnung, dem Schneeflockensymbol an den Flanken oder Ganzjahresreifen als Alternative vorbei. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) rät jedoch, nicht bis zur Neuregelung oder bis zum ersten Schneefall zu warten, sondern bereits jetzt auf Winterreifen umzurüsten. Als goldene Merkregel gilt für Winterreifen „von O bis O“ – von Oktober bis Ostern.

Autofahrer müssen bereits im Herbst jeden Morgen mit der ersten Eisglätte rechnen. Kommt die weiße Pracht plötzlich über Nacht, scheitert ein spontaner Reifenwechsel in der Regel an den überfüllten Werkstätten. Längst nicht nur Schnee und Eisglätte, auch die kühle Temperaturen beeinträchtigten die Griffigkeit der Reifen erheblich. Während Sommerreifen bei + 10 Grad bis + 40 Grad Celsius mit optimalen Fahreigenschaften über die Straßen rollen, sind Winterreifen dank ihres kältetauglichen Silica- oder Naturkautschukanteils von 10 Grad bis – 20 Grad die deutlich bessere und damit sicherere Wahl. Die Pneus haften auf schneebedeckter oder nasskalter Fahrbahn in jedem Fall besser und erreichen damit auch einen deutlich kürzeren Bremsweg.

Zur Profilstärke der Winterreifen gibt es eine gesetzliche Vorschrift, nämlich mindestens 1,6 Millimeter. Für die erforderliche Traktion auf Schnee raten die GTÜ-Experten jedoch zu mindestens 4 Millimetern Profiltiefe. Ein weiterer Sicherheitsaspekt ist das Reifenalter. Unabhängig davon, wie gut die Profilstärke von Winterreifen noch ist – nach spätestens acht Jahren ist das Material zu alt. Die Reifen sollten dann unbedingt ersetzt werden.

Als Alternative zu Winterreifen kommen auch Allwetterreifen in Betracht. Mit speziellen Laufflächenmischungen, die bei Kälte nicht verhärten, sind moderne Ganzjahresreifen für Klein- und Kompaktwagen bei überwiegenden Fahrten in städtischen Gebieten ein gelungener Kompromiss. Zu achten ist aber auch hier auf das M+S- und Schneeflockensymbol auf der Reifenflanke.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

Kraftstoffpreise im ADAC-Vergleich: Benzinpreise eindeutig zu teuer

Kraftstoffpreise im ADAC-Vergleich: Benzinpreise …

Am günstigsten tanken derzeit die Essener Autofahrer; hier kostet ein Liter Superbenzin durchschnittlich 1,382 Euro, ein Liter Diesel 1,202 Euro. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Bremen mit 1,389 Euro …

Wo Autofahrer 2010 Urlaub machten - Istrien siegt.

ADAC Urlaubsroutenauswertung 2010 - Wo Autofahrer …

Im Länderranking bestimmt Deutschland weiterhin das Geschehen. Auch in einem relativ verregneten Sommer blieben die deutschen Urlauber ihrer Heimat treu. Über 38 Prozent der deutschen Autofahrer haben sich …

Wie Sie sich auch bei Nebelschwaden und anderen extremen Wetterbedingungen sicher im Straßenverkehr verhalten.

Ratgeber - Besser sehen und gesehen werden

„Wer in der Dämmerung, im Nebel oder Nieselregen nicht mit der entsprechenden Beleuchtung am Fahrzeug oder als Fußgänger nicht in heller Kleidung unterwegs ist, gefährdet sich und andere“, konstatieren die …

Wie Sie den Glanz ihres Autos schützen und konservieren

Autowachse im Test - Wie Sie den Glanz ihres Autos …

Geprüft wurden die Wachse hinsichtlich Anwendung, Wirkung und Materialverträglichkeit. Auch der Preis spielte bei der Bewertung eine wichtige Rolle, denn das teuerste Produkt kostet fünfmal mehr als das …

Ratgeber bei platten Reifen - Oft spart die Reparatur den Reifenkauf

Ratgeber bei platten Reifen - Oft spart die …

Weit mehr als 90 Prozent der Reifenschäden werden durch das Eindringen eines spitzen Gegenstandes in die Lauffläche verursacht, wodurch langsam die Luft entweicht. Diese so genannten Einfahrschäden dürfen …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der erste Check
Nissan Qashqai 2021: Alle Infos und Daten - der …
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo